20.06.06 12:11 Uhr
 2.039
 

Zittau: Übergriffe von Linksextremisten auf Polizei

Nach einer Kundgebung der Linkspartei.PDS in Zittau kam es am Freitagabend zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen einer Gruppe Linksextremisten und der Polizei.

Bei der sogenannten ersten roten Sommersonnenwende der Linkspartei.PDS und der Antifa wurden die Beamten nach Feststellung der Identitäten der Teilnehmer durch eine Gruppe Linksextremer mit verschiedenen Gegenständen, u.a. Metallstangen, attackiert.

Vier Beamte trugen im Verlauf der Auseinandersetzung leichte Verletzungen davon. Die Polizei nahm insgesamt 29 Personen vorübergehend fest.


WebReporter: *Flip*
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Remis, Übergriff, Linksextremist
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden
Brasilien: Polizei sprengt Kinderporno-Ring

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2006 18:13 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Auch wurde öffentlich eine Fahne der Bundesrepublik Deutschland verbrannt"

--> aus der FreienPresse zu diesem Vorfall <--


Ja, wir haben wirklich ein Problem mit Rechtsradikalismus in Sachsen.

Und Tschüss
Kommentar ansehen
20.06.2006 12:22 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*Flip*: "Ja, wir haben wirklich ein Problem mit Rechtsradikalismus in Sachsen. "

Wenn sogar du das jetzt schon öffentlich zugibst, dann wird wohl was dran sein, oder?
Kommentar ansehen
20.06.2006 12:34 Uhr von One of three
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Pack: Egal ob rechts oder links ...
Kommentar ansehen
20.06.2006 12:45 Uhr von Username
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wohl eher unbequem für manche.

Egal ob rechts oder links ...
Kommentar ansehen
20.06.2006 12:52 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
falsch wiedergegeben: Der Vorfall fand nicht auf der Veranstaltung der PDS statt, sondern hinterher.

"... daraufhin zog die Gruppe weiter und baute mit Hilfe von Baustellenabsperrungen Barrikaden auf. ..."
Kommentar ansehen
20.06.2006 12:54 Uhr von chizra-Nali
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*Flip*: Deinen Kommentar kannste knicken.
Die Linkspartei ist also rechtsradikal, weil irgendwelche Deppen ne Deutschlandfahne verbrennen^^
geht’s noch?
Demnächst liest man hier wahrscheinlich, daß Hitler eine linke Gesinnung hatte.
Mannomann...
Kommentar ansehen
20.06.2006 12:54 Uhr von Skolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Flip: wenn es genauso viele rechte wie linke Übergriffe gibt, dann ist das nicht so wie in der Mathematik, dass sie sich eliminieren.
Beides Richtungen sind Scheiße.
Aber da sieht man auch mal wieder, dass ein Teil der Wählerschaft der PDS genauso schlimm ist, wie (ein Teil) der Wählerschaft der NPD, oder?
Kommentar ansehen
20.06.2006 13:38 Uhr von Krusinator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chizra-nali: bist du duuum, schonmal was von Ironie gehört?

Ich bin auch der Meinung, dass eine linke Gesinnung genauso wie rechte Gesinnung schädlich ist.
Kommentar ansehen
20.06.2006 13:46 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Troll-Collect = päpstlicher Papst? >>falsch wiedergegeben
Der Vorfall fand nicht auf der Veranstaltung der PDS statt, sondern hinterher.
"... daraufhin zog die Gruppe weiter und baute mit Hilfe von Baustellenabsperrungen Barrikaden auf. ..."<<

Na na, also wirklich......der Autor schreibt:
"Bei einer Kundgebung der Linkspartei.PDS in Zittau kam es am Freitagabend zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen einer Gruppe Linksextremisten und der Polizei."

Die Quelle beginnt mit:
"Bei einer Veranstaltung der Linkspartei.PDS in Zittau sind am Freitagabend Polizisten von einer Gruppe Linksextremer angegriffen worden."

Wenn schon, dann hat er ein Detail, nämlich das von Dir bemängelte "Daraufhin zog die Gruppe weiter" weggelassen, aber grundsätzlich ist die News nicht "falsch wiedergegeben".

Wenn ich da sehe wer da gleich mit "2" bewertet, dann kann ich mir schon vorstellen warum. Diese Bewertungen sind aber nicht gerechtfertigt, genauso wie meine "10" die ich nur gezückt habe um einen Ausgleich zu schaffen.
Kommentar ansehen
20.06.2006 13:53 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@legionaer: Es geht wohl vor allem ums Kapitel 2.
Dort ist die Darstellung nämlich durch das Auslassen von siehe Troll-Collect wesentlich fehlerhaft.

Da die News sehr quellennah geschrieben ist, kann man da auch schon entsprechend bei eher "kleinen" Fehlern bewerten.
Kommentar ansehen
20.06.2006 13:54 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@legio: "Die Quelle beginnt mit:"

Ja, diese Unsitte hat sich eingebürgert, ist deshalb nicht richtiger.
Wobei die Quelle wenigstens erwähnt, daß es die Ausschreitungen _nach_ der Veranstaltung, an einem anderen Ort gegeben hat.
Der Autor unterschlägt das vollständig und verfälscht die News somit.
Ich kann mir schon vorstellen, warum.
Kommentar ansehen
20.06.2006 14:12 Uhr von steffi_b
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muta und die manche Anderen: du beschreibst gerade ein Paradoxon,
wenn du einerseits behauptest, die News sei zu quellennah aber natürlich nicht nah genug um nicht auch falsch wiedergegeben zu sein.

Gebe doch einfach zu was du bezwecken und sagen willst, dann brauchst du keine geistigen Klimmzüge zu produzieren.
Steff
Kommentar ansehen
20.06.2006 14:21 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unfug steffi: Selbstverständlich kann man eine news gleichzeitig sehr quellennah schreiben und teilweise falsch wiedergeben.
Nämlich indem man z.B. etwas Wichtiges weglässt und genau das hatte ich ja auch bereits geschrieben (mit genauem Lesen meines Beitrages.wüsstest du es).

Auch sonst ist es möglich (man kann ja 5 von 6 Sätzen abkopieren, und der eine selbst geschriebene ist falsch usw.etc.pp.)
Kommentar ansehen
20.06.2006 14:24 Uhr von erkanltd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muss legionear: zustimmen und zwar vorbehaltlos, auc was die 10er Bewertung betrifft.
Schaut doch mal bei den Etablierten Schreibern nach "zu nah an der Quelle" oder "falsch zitiert"

Troll
wenn die Gruppe "daraufhin" weitergezogen ist war das Ereignis eher "bevor" sie weiterzogen? Also nicht "nach" sondern "wärend"!

Wer frei von Vorurteilen lesen kann ...
ist trotzdem nicht vor absichtlichen Verfälschungen sicher.

in diesem Sinne
erkan oder erkannet
Kommentar ansehen
20.06.2006 14:29 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im übrigen: "Gebe doch einfach zu was du bezwecken und sagen willst"
Das ist wohl offensichtlich nach dem Motto: "Was ich selber denk und tu, trau ich auch jedem andren zu".
Und das du es gleich mit dem Diffamieren versuchst zeigt nur das du wohl schon weißt, welchen Unsinn du schwadronierst.
Kommentar ansehen
20.06.2006 14:30 Uhr von aenima_vegan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die "faschistischen linken": in meinen augen sind die radikal linken kein bischen besser als die neozazis....
Kommentar ansehen
20.06.2006 14:31 Uhr von Flying-Eagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das zeigt dass: Linke nicht die netten und unschuldigen Leute sind für die sie sich immer ausgeben. Ich halte weder von Linken noch von Rechten was!

@ alle die Flip kritisieren:

Wer schlau ist erkennt, dass seine Aussage "Ja, wir haben wirklich ein Problem mit Rechtsradikalismus in Sachsen" ironisch gemeint ist, auch ohne zusätzliche Bemerkung ;) . Aber zum schlau sein reicht es hier bei manchen nicht, weil sie durch ihre Gesinnung gedanklich beeinträchtigt sind.

mfg
Kommentar ansehen
20.06.2006 14:36 Uhr von Pattern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wo stand denn überhaupt, dass die Veranstaltung der Parteien beendet war/wurde nachdem die Polizei (die wohl wegen der Veranstaltung vor Ort war) die Personalien von 30 Leuten (die wohl auch wegen der Veranstaltung dort waren) aufgenommen hatte?
Und... Zittau hat eine Größe von etwas über 25qkm, da wird die Gruppe nicht sehr weit gezogen sein um von dort aus nach den Polizisten zu werfen.
Ich finde der Autor hat alles richtig wiedergegeben!!

Zum Inhalt: Rechts oder links... gibts da noch einen Unterschied?? Demnächst gibts auch noch Neutral-Extreme ... pah! Die führen sich allesamt auf wie die letzten Menschen!!
Kommentar ansehen
20.06.2006 14:37 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erkanltd versuchs doch einfach mal mit Lesen: Dann wüsstest du auch, dass "wenn die Gruppe "daraufhin" weitergezogen ist war das Ereignis eher "bevor" sie weiterzogen? Also nicht "nach" sondern "wärend"!" Unfug ist.
Es steht nämlich "daraufhin" nach den Polizeikontrollen und nach dem Weiterziehen kam es zu den Ausschreitungen.

Weiteres in Bezug zur Bewertung spare ich mir mal, wenn ihr die Quelle nicht lest...
Kommentar ansehen
20.06.2006 15:07 Uhr von rohu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh-oh: Auf das Verbrennen der Deutschlandflagge steht eine Freiheitsstrafe von bis zu 3 Jahren, oder irre ich mich?


Linkes Pack! Was wollen die noch hier?
Kommentar ansehen
20.06.2006 15:13 Uhr von chizra-Nali
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist einfach ätzend daß einige es nicht unterlassen können, in fast jeder Politiknews etwas von „braun“ oder „rechts“ zu posten. Damit hat nunmal der Newsreporter angefangen und drei oder vier Leute, denen es zu heiß ist, oder die ihre Pillen heute noch nicht genommen haben, versuchen dies zu unterstützen und mit Ironie zu rechtfertigen.

Daß ihr damit genau die unterstützt, die ihr garantiert nicht haben wollt, bemerkt ihr nicht einmal.
"Aber zum schlau sein reicht es hier bei manchen nicht,", nicht wahr FlyingEagle?

Stattdessen entwickelt man hier seherische Fähigkeiten nach dem Motto "ich weiß schon, was Du (mit dem Nichtgesagten) gemeint hast".
Wie Muta schon meinte, gibt es wohl nur wenige, die auch die Quelle lesen und dort steht NICHTS von "den Rechten".
Verbreitet ruhig weiter Propaganda (und deklariert sie als Ironie), damit unterstützt ihr sogar die Springer-Presse. *lool*
Kommentar ansehen
20.06.2006 15:31 Uhr von gabbagandalf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wieviele: verletzte gabs bei den Linken?
Kommentar ansehen
20.06.2006 15:33 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage ist doch eher wieso es überhaupt zu radikalen Ausschreitungen kommt - egal ob von rechts oder von links. Ich vermute, daß auch das rechtsextreme Vorgehen gegen Minderheiten im Grunde ein Systemprotest ist, wenn auch ein schändlicher. Die Linksextremen sind da nur direkter.

Ohne Grund flippt man jedenfalls nicht so aus...
Kommentar ansehen
20.06.2006 17:00 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@delauer: -- "Dreckspack.....sollten mal lieber arbeiten gehen anstatt Polizisten, die arbeiten, zu verletzen!"

Ich wäre auch eher dafür, daß die rechte Spacken vermöbeln, als unsere unterbezahlten Ordnungshüter...

Schei*e, wenn man sich durch seine Wortwahl ("Zecken") gleich so offensichtlich als minderbemittelter Fascho outet.
Kommentar ansehen
20.06.2006 18:46 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Völker hört die Signale: Hört sich eher nach einer tagesschau.de-Meldung eines NPD-Treffens an.

...nach einer Kundgebung kam es zu gewalttäigen Auseinandersetzung mit der Polizei...

Nur waren diesmal keine Nazis dabei, hatten die Randalierer wohl mal Pech dass sie ihre kranke Gewalt nicht durch Aktionen wie "Mut gegen Rechte Gewalt" begründen konnten.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Playboy wird erstmals ein Transgender-Playmate zu sehen sein
USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?