19.06.06 16:01 Uhr
 2.800
 

48-Jähriger sprengt sich und sein Haus im Kreis Lüneburg in die Luft

In Adendorf, Kreis Lüneburg, sprengte sich letzten Sonntag ein 48 Jahre alter Mann und sein Haus in die Luft. Grund für den offenbaren Selbstmord ist ein Beziehungsstreit gewesen.

Der Mann soll mehrere Kanister Benzin im Haus sowie der Garage verschüttet haben und muss sie danach angezündet haben.
Laut Polizeiangaben soll es zwei Explosionen gegeben haben.

Das Garagentor wirbelte zehn Meter durch die Luft. Das Haus wurde durch die Druckwelle komplett zerstört.
Ob der Mann tatsächlich der Hausbesitzer sein soll, wird eine kommende Obduktion ergeben.
Der Sachschaden beläuft sich auf 400.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kavi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haus, Luft, Kreis, Lüneburg
Quelle: www1.ndr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Botschafter im Sudan tot in seinem Swimmingpool aufgefunden
Rotterdam: Konzert der US-Band "The Allah-Las" wegen Terrordrohung abgesagt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2006 15:49 Uhr von Kavi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht, wieso man sich gleich so extrem umbringen muss.
Der Mann wollte wohl nur Aufmerksamkeit durch seine Tat erreichen.
Kommentar ansehen
19.06.2006 16:44 Uhr von hawk74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Dorf heißt ADENDORF: aber egal ... (ortsteil ERBSTORF)

ist nur ca. 3 km von mir entfernt.

Das Haus hat es wirklich ziemlich "zerrissen".

Der Typ muß wirklich ziemlich verzweifelt gewesen sein.

Gruß
RALPH

P.S.
Hier noch ein paar Bilder
http://www.florian-zusa.de/...
Kommentar ansehen
19.06.2006 17:09 Uhr von pedroche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr hoch scheint das Haus ja nicht geflogen: zu sein. Oder es ist wieder sicher gelandet. Zumindest sieht man auf den Außenfotos von hwak nur etwas verkogelte Fenster.
Außerdem verwundert mich etwas die Formulierung im Text. In der Überschrift ist der Kerl als Fakt der Besitzer, im Text muss man das erst noch überprüfen.
Ansonsten: Herzlich Willkommen Kavi bei ssn
Kommentar ansehen
19.06.2006 17:49 Uhr von bigkado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hMMM Traurige Sache das...
Aber hey wenn ich mich mal umbringen wollte würd ichs auch so machen ^^ (/makaber off)
Kommentar ansehen
19.06.2006 17:49 Uhr von Kavi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war ja nicht dabei: Ich war nicht bei der Explosion dabei oder habe mitgeholfen dort aufzuräumen, deshalb weiß ich nicht, wie es dort wirklich ausgesehen hat und könnte mich nur an der Quelle orientieren, die das Geschehen wie oben beschreibt :)
Kommentar ansehen
19.06.2006 18:03 Uhr von KingBO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kavi: Ich muss deinem Kommentar widersprechen. Wer zu solchen Mitteln greift, will keine Aufmerksamkeit...der will sterben!

greetz...BO!
Kommentar ansehen
19.06.2006 18:52 Uhr von pedroche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kingBo: da muss ich dir dann aber widersprechen. Wer sie SO umbringt, will auch Aufmerksamkeit. Gibt wirklich auch Formen, sich medienscheuer aus dem Leben zu bugsieren.
Kommentar ansehen
19.06.2006 19:03 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei uns: in himmelpforten wollte sich auch schon jemand + familie in die luft sprengen.. das halbe dorf hat nach gas gestunken

aber dann hat er besuch vom sek bekommen und wohnt nu inner irrenanstalt :/

sachen gibs...
Kommentar ansehen
19.06.2006 19:44 Uhr von vinc24_12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
joar gut oder auch nicht........den manche haben es nötig sich in div. Ländern auf der Straße zu killen + noch andere unbeteiligte.........andere lassen es ein wenig krachen, bei sich daheim......jedem das seine.....aber muss das wirklich sein??? Das reine Benzin für sich zum trinken hätte doch auch geschickt..........naja.........
Kommentar ansehen
19.06.2006 22:04 Uhr von afmfriedel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum denn gleich: in die Luft geh´n ?
So traurig das auch alles ist, aber ist es schon einmal jemanden in den Sinn gekommen, das es bei einer heftigen Beziehungskrise auch einmal zu unglaublichen Reaktionen kommen kann und man nicht nur einen Medienrummel veranstalten möchte.
Z.B.: Da baut man sich gemeinsam ein Leben lang etwas zusammen auf, und auf einmal, nach der evtl. Trennung vom Partner, steht man alleine vor dem Nichts, Wohnheim etc, Arbeiten für den Unterhalt der/des EX , oder man selbst freut sich auf Hartz 4.
Mmh - Medienrummel oder oder ist das Leben auf einmal für eine Person im Ars... ?
MfG
Kommentar ansehen
19.06.2006 23:19 Uhr von S-Treffi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
autos: omg.. die schönen autos hätte er vorher aber mir schenken können ^^
Kommentar ansehen
21.06.2006 14:17 Uhr von kingmax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
medien rummel ??? neiiiin, er hat einfach nix seiner frau geben wollen, weder die autos noch das haus, denn das hätte sie ihm nach einer scheidung sowieso alles weggenommen. keine ahnung was da abging, aber ihr überlassen wollte er bestimmt nichts

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hillary Clinton über TV-Wahlkampfduell: "Donald Trump lauerte hinter mir"
Russlands Botschafter im Sudan tot in seinem Swimmingpool aufgefunden
Rotterdam: Konzert der US-Band "The Allah-Las" wegen Terrordrohung abgesagt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?