19.06.06 15:34 Uhr
 502
 

Raketentest Nordkoreas befürchtet

Nordkorea scheint Satellitenbildern zufolge kurz davor zu stehen, eine Langstreckenrakete zu testen. Diese könnte in der Lage sein, amerikanisches Festland zu treffen. Die USA und Japan warnten das kommunistische Regime vor einem solchen Test.

Die Antwort darauf würde "hart sein", so Japans Ministerpräsident Koizumi. Sanktionen seien dann nicht ausgeschlossen. Die Rakete vom Typ Teapodong-2 mit einer Reichweite von bis zu 4.300 km könnte Alaska und Russland erreichen.

Bei dem letzten nordkoreanischen Raketentest 1998 schossen die Militärs eine Rakete über Japan hinweg in den Pazifik und schockierten damit die Weltgemeinschaft.


WebReporter: terrordave
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordkorea, Rakete
Quelle: de.today.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2006 15:29 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ich hoffe mal, dass die Typen da richtigen Gegenwind bekommen und sollten sie echt auf die Idee kommen, ihre Rakete zu zünden, sollte man sie abfangen, um denen zu zeigen, dass man technologisch weiter ist. Der Kim Jong-Il ist krank und wir werden ihn hoffentlich bald los sein, damit man seinem Volk helfen kann.
Kommentar ansehen
19.06.2006 15:56 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: abfangen? womit denn? mit dem klump, den die amis raketenabwehr nennen und der eigentlich nicht funktioniert.

hahaha. ja sollen sie ruhig mal machen.
Kommentar ansehen
19.06.2006 17:09 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Es ist schwachsinnig von einem Land zu fordern seine militärischen Kräfte nicht zu testen, während man selbst in aller Welt seine eigenen Waffen testet und nebenbei die halbe Welt vergiftet.

Das einzige das NordKorea nicht darf ist auf Japan oder die USA zu zielen/zu schießen.
Kommentar ansehen
19.06.2006 18:38 Uhr von Chimaira911
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse: Naja, eigentlich hat jedes land das Recht seine Waffen zu testen, die USA machen es ja vor.... die haben sogar den Vorteil das sie nicht über unbeteiligte Länder hinweg schiessen müssen, sondern sie gleich in realen Kampsituationen einsetzen können....

Moralisch sind Waffentests ja sowieso seltenst zu rechtfertigen... allerdings für Nordkorea in sofern ja noch weitaus weniger, das Kim - Jong ja noch nicht mal in der Lage ist sein Volk ohne ausländische Hilfe zu ernähren...
Kommentar ansehen
24.06.2006 08:35 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@guarana: Da verkraftet einer wohl nicht, dass die besser Technik im Westen ist lol ...

Ansonsten schön von den Vorrednern zu lesen wie alle dafür sind jeder darf Waffen testen wie er will ... arme Welt.
Kommentar ansehen
24.06.2006 12:54 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: ne, ich bin nur realistisch. die raketenabwehr wird nicht funktionieren und gut. :)

das ist auch schon alles.
Kommentar ansehen
24.06.2006 16:31 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
summertime: natürlich dürfen nur die Amis Waffen testen wo und wie sie wollen.

Die Amis sind ja auch die einzigen die Krieg führen dürfen wann und wo sie wollen.

Es lebe die Neo-Apartheid!?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?