19.06.06 15:11 Uhr
 414
 

London/England: 32-monatige Haftstrafe wegen absichtlicher Infizierung mit HIV

Eine Frau, die absichtlich ihren Geliebten mit HIV infizierte, wurde zu einer Haftstrafe von 32 Monaten verurteilt. Die Hälfte der Strafe muss Porter absitzen. Die restliche Strafe wird zur Bewährung ausgesetzt.

Die Verurteilung erfolgte, weil die 43-jährige Sarah Jane Porter ungeschützten Geschlechtsverkehr mit ihrem 31-jährigen Geliebten hatte, obwohl sie wusste, dass sie den Virus in sich trägt.

Drei Geschlechstpartner Porters wurden ausfindig gemacht und einem Test unterzogen. Nur einer von ihnen wurde positiv auf HIV getestet. Nach Angaben eines der Sexpartner habe Porter ihn sogar dazu ermutigt, ungeschützten Verkehr mit ihr zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, London, Haftstrafe, HIV
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2006 15:27 Uhr von edmcbraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unfassbar! Einen anderen absichtlich mit HIV zu infizieren, ist MORD! Mord auf Raten zwar aber das macht den Tatbestand auf keinen Fall besser. Bis die Krankheit ausbricht können zwar noch gut und gerne 20 Jahre ins Land gehen, aber Mord ist Mord egal ob an einem Säugling oder an einem 95-jährigem Schwerkranken.

Es is für mich absolut unverständlich wie man eine solch geringe Freiheitsstrafe dafür verhängen kann.
gerade einmal 2 Jahre und 8 Monate. Schon allein im Interesse der Eindämmung dieser Krankheit muss man hier deutliche Zeichen setzen.
Kommentar ansehen
19.06.2006 20:39 Uhr von ringom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und dem ist: schon fast nichts mehr hinzuzufügen, volle Zustimmung.
Kommentar ansehen
20.06.2006 19:45 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fassbar! In Europa werden Eigentumsdelikte und angebliche Eigentumsdelikte wie Patentverletzungen, Urheberrechtsverletzungen, Kleinstdelikte wie unerlaubte Kopien von Medien anzufertigen, mittlerweite härter bestraft als Gefährdungs- oder Tötungsdelikte. Nutzer vorhandener Technologien können auf Druck der Medienindustrie härter bestaft werden als z.B. Ostnazis in D oder Banden in GB, die einen Farbigen zum Krüppel oder totschlagen - nur so zum Spaß. Eigentum geht heute vor Menschenrecht. Das steht zwar in keine Verfassung, aber die Gerichte praktizieren es bereits.
Kommentar ansehen
21.06.2006 22:10 Uhr von genixan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lebenserwartung: Man weiss ja nicht, was das Opfer mit der Frau vor hat, wenn sie nach der kurzen Zeit wieder rauskommt. Könnte durchaus ein Vorteil für das Opfer sein.
Kommentar ansehen
16.07.2006 19:58 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kann mich nur anschließen es ist einfach unglaublich wie die Justiz weltweit in solchen Fällen versagt...

Mit solchen Urteilen fördern die Gerichte indirekt schon Selbstjustitz ... und das ist auch absolut verständlich und nachvollziehbar für den Betroffenen.
Kommentar ansehen
16.07.2006 20:14 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: "Eine Frau, die absichtlich ihren Geliebten mit HIV infizierte, wurde zu einer Haftstrafe von 32 Monaten verurteilt. Die Hälfte der Strafe muss Porter absitzen. Die restliche Strafe wird zur Bewährung ausgesetzt."

Absatz unverständlich. Wer ist Porter? Das wird erst später ersichtlich. Solange grübel ich erstmal, welche arme Sau denn nun Porter ist, und was der mit der Sache zu tun hat...

Textlich damit eher solala...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?