19.06.06 14:40 Uhr
 87
 

Stoiber spricht von Durchbruch bei der Föderalismusreform

Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende Edmund Stoiber spricht davon, dass die große Koalition einen Durchbruch bei der Föderalismusreform erzielt hat. Am kommenden Donnerstag sollen noch Änderungen im Hochschulbereich diskutiert werden.

Stoiber gab sich optimistisch, dass die Föderalismusreform damit in trockenen Tüchern ist.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Durchbruch
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2006 15:28 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was bei mir durchbricht wenn ich sowas lese, ist 1. nicht Jugendfrei und hat viel mit Fäkalien zu tun ....

Das Stoiber wieder mal ...
Kommentar ansehen
08.07.2006 12:27 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Willkommen in der Diktatur: Ein denkwürdiger Tag
Die bundesrepublikanischen Politiker haben sich geoutet. Mit der Föderalismusreform wird es klar, in Deutschland soll eine Diktatur etabliert werden. Nur noch Regierungen, allerdings vom Volk ohne Verfassungsgrundlage gewählt, haben das Sagen. Meinen die kleinen Schlipsträger und Lakaien.

Nun ist es amtlich, der Terror soll freie Hand bekommen, echt dumm ist nur daß die gar kein Personal mehr haben. Wegen chronischem Geldmangel, deswegen wurden sogar in Atlantic City die Spielcasinos geschlossen, weil die Behörden des Staates New Jersey klamm sind.
Bei uns besaß die Erfüllungstruppe zu keiner Zeit ein Volk, auch wenn die meisten das kaum registriert haben dürften.
Einfache Frage, wie sollen Menschen unterdrückt werden ohne Überwachung? Eigentlich mit Angst, Krankheit und den Medien.
Sobald einige wissen, ich bin fei, gesund und der Fernseher bleibt aus oder das Geschwätz unbeachtet ist es offenkundig.
Der Terror ist vorbei, Bush, Rothschild und Kohn haben verloren. Dann darf gefeiert werden.

Übrigens, die Deutsche Bank räumt heute ihre zwei Türme in Frankfurt, für Renovierungsarbeiten von 2 1/2 Jahren. Es scheint, daß diesmal Rothschild und Rockefeller auf eine inszenierte Sprengung, als Attentat präsentiert, verzichten konnten. Dazu unseren Herzlichen Glückwunsch. Das Licht auf Erden ist stark geworden, gelle??!!!

http://www.julius-barkas.de/...

Mfg jp
Kommentar ansehen
09.07.2006 14:40 Uhr von Der Weiser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
EDMUND: EIGENLOB STINKT WIE DER FISCH AM KOPF BIS ZUM HIMMEL

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?