19.06.06 14:31 Uhr
 2.013
 

Podcast von Angela Merkel kostet pro Ausgabe 6.500 Euro

Vor kurzem ist die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel mit ihrem Podcast online gegangen in welchem sie über aktuelle Themen rund um die Politik redet. Nun sind die Kosten pro Podcast bekannt geworden.

So kosten die ersten vier Ausgaben des Podcasts insgesamt 26.000 Euro, was einen Betrag von 6.500 pro Podcast ausmacht. Das Bundespresseamt bestätigte die Kosten.


WebReporter: da_don
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Angela Merkel, Angel, Ausgabe, Podcast
Quelle: www.computerbase.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tote Hosen"-Frontmann Campino fordert Angela Merkel zum Durchhalten auf
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
Angela Merkel zu Jamaika-Aus: "Es ist ein Tag mindestens des tiefen Nachdenkens"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2006 14:45 Uhr von jerry fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja und?? na "wir" haben´s doch fett...
und wenn nicht dann wird mal wieder die steuer erhöht.. oder an anderen ecken und enden der steuerzahler abgezockt... wunderts einen??
die regierigen werden unser land schon in den ruin treiben.. bzw. die bürger in die armut und obdachlosigkeit..
prima.. ich bin stolz auf deutschland !!
Kommentar ansehen
19.06.2006 14:48 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So viel: zum Thema Sparsamkeit !
Vielleicht war das der Grund für die Erhöhung der Umsatzsteuer!
Kommentar ansehen
19.06.2006 14:58 Uhr von gnronline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
26000€: machen den Braten auch nicht mehr fett....

Deutschland hat 1,5Billionen€ Schulden. Wegen 26000€ rumzuheulen find ich ein bisschen lächerlich
Kommentar ansehen
19.06.2006 15:09 Uhr von Fopinion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gnronline: "Wegen 26000€ rumzuheulen find ich ein bisschen lächerlich"

Weil deine Einstellung viele Politiker teilen haben wir über 1,5 Billionen Euro Schulden.
Die 26.000 Eur hätte die Merkel aus der Parteikasse nehmen sollen, schließlich will sie damit ja nur für ihre Politik werben. Davon abgesehen sind die 26.000Eur ja nur für die ersten 4 Ausgaben, also geht das mit folgerkosten munter weiter. Und nur wenige werden sich das regelmäßig herunterladen, wenn die erste Neugier befriedigt wurde.
Kommentar ansehen
19.06.2006 15:16 Uhr von jack200034
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach je: die Bundesregierung hat schon immer ( egal wer regierte ) einen Etat für Öffentlichkeitsarbeit gehabt... wer sich darüber aufregt nimmt hoffentlich NIEMALS irgendwo einen "kostenlosen" Infoprospekt mit
Kommentar ansehen
19.06.2006 15:21 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann sowas: 26.000€ kosten? Ich meine die setzt sich da hin und labert etwas ins Mikrofon???
Kommentar ansehen
19.06.2006 15:58 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
abgesehen davon wen interessiert die "Scheisse" die Merkel labert? Ok abgesehen von den Idioten die die CDU gewählt haben...
Kommentar ansehen
19.06.2006 16:01 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja und! wir sind nicht pleite, weil die bundesregierung 6500 eur pro podcast ausgibt, sondern weil milliarden von schwachsinnigen subventionen gezahlt werden.
Kommentar ansehen
19.06.2006 16:10 Uhr von Fopinion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jack200034: Auch jede Ausgabe aus dem Etat für Öffentlichkeitsarbeit ist zu hinterfragen. So ein Etat muss nicht bis zum Ende ausgeschöpft werden. Aber es ist ja viel einfacher an der Einnahmenseite zu drehen und die MwSt um 3% zu erhöhen als sich um die Ausgabenseite zu kümmern.
Diese Merkelspots sind auch nicht so wichtig, dass man sie ohne vorherrige Ausschreibung in Auftrag geben musste.
Kommentar ansehen
19.06.2006 17:14 Uhr von tmbbotw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo ist euer aller problem? 6500 ist doch ok: sagt mal habt ihr eigentlich ahnung was überhaupt tv minuten kosten? wenn ihr denkt 6500 ist zu teuer dann denkt mal nach was man alles dafür brauch.
klar ich weiß ihr macht das alles billiger, aber so sieht es dann auch aus. ton, bild, kamera, licht müssen stimmen, ich weiß grup tekkan hat auch selbst n video gedreht und das war billiger, aber so sieht es auch aus.
ich hab null problem damit das sie dafür geld ausgibt und ich bin absolut kein cdu wähler.

aber ich frag mich warum immer eigentlich alles so schlimm in deutschland ist, ihr wisst doch alle wie es geht. engagiert euch doch einfach mal politisch und werdet bessere politiker anstatt immer nur rumzujammern und rumzuheulen.
Kommentar ansehen
19.06.2006 17:36 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na toll: Mal abgesehen davon das sich kaum einer für das Gerede von Bundeskanzler Merkel interessiert wäre einmal die Woche ja völlig ausreichend.
Wiedermal ein schönes Beispiel dafür wie unüberlegt die Steuergelder mit vollen Händen rausgeschmissen werden.
Kommentar ansehen
19.06.2006 21:29 Uhr von Bautz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@carry-: da bist du wahrscheinlich ziemlich schnell
Millionär geworden..
Kommentar ansehen
21.06.2006 23:25 Uhr von Pommbaer84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na irgendwo muss die ganze kohle doch bleiben... egal wieviel steuern wir zahlen, es wird wieder ausgegeben. würde mich mal interessieren wo genau geld hinfließt. wenn man den haushalt der brd einmal ordentlich durchforsten würde und verschwendungen streicht die keinem weh tun, käme man bestimmt auf einige milliarden !!
Kommentar ansehen
21.06.2006 23:45 Uhr von genixan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glück: So ein Glück, dass da gerade noch rechtzeitig die Mehrwertsteuer erhöht wurde. Hält zwar nicht lange an, aber immer noch besser als die Autobahnmaut. Freie Fahrt für freie Bürger, oder halt die, welche es sich noch leisten können. Wenn ich Politiker wäre, würde ich noch viel mehr absahnen. Oder nicht?

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tote Hosen"-Frontmann Campino fordert Angela Merkel zum Durchhalten auf
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
Angela Merkel zu Jamaika-Aus: "Es ist ein Tag mindestens des tiefen Nachdenkens"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?