19.06.06 11:51 Uhr
 505
 

New York: Klimt-Gemälde für 135 Millionen Dollar ersteigert

Ein 1907 erstelltes Porträt von Adele Bloch-Bauer, der Ehefrau eines jüdischen Zuckerbarons aus Wien, gemalt von dem Österreicher Gustav Klimt (1862-1918), erzielte die Rekordsumme von 135 Millionen Dollar.

Der Zuschlag ging an den Kosmetikproduzenten Ronald Lauder für seine "Neue Galerie" in Manhattan. Als "unsere Mona Lisa" betitelte Lauder das Meisterwerk Klimts gegenüber Journalisten.

Neben dem ersteigerten Klimt-Meisterwerk soll das kleine Museum "Neue Galerie" ausschließlich deutscher und österreichischer Kunst vorbehalten sein.


WebReporter: ringom
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Million, Dollar, New York, Versteigerung, Gemälde, Gustav Klimt
Quelle: www.lvz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bühnenrequisite stürzt bei Konzert auf Marilyn Manson
New York: Nordkoreanische Diplomaten haben 156.000 Dollar Parkticket-Schulden
New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2006 13:34 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stolzer Preis: Dafür kann man sich schon einige nützliche Dinge kaufen...

Das Bild selbst.. naja

Hier ein Link:
http://www.kunstkopie.de/...
Kommentar ansehen
19.06.2006 14:32 Uhr von Mr. Nice_Guy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh man: wie kann man nur so viel geld für so eine shyze ausgeben. Wie dämlich kann ein mensch allein eigentlich sein...tut mir leid ich hab kein verständnis für so viel blödheit auf einem haufen
Kommentar ansehen
19.06.2006 20:48 Uhr von George Hussein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas häßliches würd ich nichtmal meiner Schwiegermutter schenken.

Sowas gehört in keine KUNSTgallerie.
Kommentar ansehen
20.06.2006 23:35 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
viel geld: für ein dermaßen hässliches bild. frage mich immer welche dumpfbacken so viel geld für ein stück leinwand mit ein bisschen farbe ausgeben. ganz schön dekadent.
Kommentar ansehen
21.06.2006 13:24 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das Bild nicht mal so schlecht: aber der Preis spottet jeglicher Beschreibung - soviel Dummheit sollte bestraft werden!
Kommentar ansehen
22.06.2006 21:22 Uhr von Phyroad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ujjjj: Da muss man aber ein Gemälde sehr dolllll mögen um so viel Geld zu verheizen...
Kommentar ansehen
24.06.2006 08:59 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jojo: scheißbild, geld verheizt, häßlich, dumpfbacken, dekadent.

seltsamerweise wird bei jedem kauf so geredet.

fehlt noch:
wieviel kindergärten könne man mit so viel geld bauen.
wieviel arme negerlein vor dem verhungern retten.
wieviele wale vor dem austerben bewahren.

die stadt stuttgart kaufte vor zig jahren "die liegende" von henry moore. für ein taschengeld. damals die selben reaktionen.
was hat die für einen arsch. soviel geld. da hätte man den armen....
das "ding" wurde im stadtpark hinter einem gebüsch aufgestellt, dass es keiner sehen musste und alle haben sich geschämt.

heute?
heute steht "s´mariele" auf allerbester poition vor der staatsgalerie, hat den zigfachen wert von damals und alle sind stolz auf die stadtväter die so vorausschauend ihr geld angelegt haben und so schöne kunst für stuttgart kauften.
Kommentar ansehen
24.06.2006 23:19 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verrückt: wieviel man für ein Bild ausgeben kann - sicherlich ist es einzigartig, aber der PREIS!!!!! Wahsinn!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bühnenrequisite stürzt bei Konzert auf Marilyn Manson
New York: Nordkoreanische Diplomaten haben 156.000 Dollar Parkticket-Schulden
New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?