18.06.06 21:49 Uhr
 195
 

Axa kauft Winterthur von Credit Suisse

Die traditionsreiche Versicherungsgesellschaft Winterthur wurde von Credit Suisse an die AXA für 12,3 Mrd. Schweizer Franken in bar verkauft. Beide Konzernchefs Leonhard H. Fischer (Winterthur) und Henri de Castries (AXA) begrüßten die Transaktion.

Die geplante Abstoßung des Versicherungsgeschäftes wurde vor zwei Jahren bei Credit Suisse beschlossen. Das Kapital aus dem Verkauf soll zur Sicherung der Gewinne im Bereich der Bankgeschäfte dienen.

Überschüssiges Kapital wird an die Aktionäre von Credit Suisse zurückgeführt. Ziel bleibt es, einen Nettogewinn von 8,2 Mrd. Franken im Jahr 2007 zu erwirtschaften. Das Aktienrückkaufprogramm soll voraussichtlich bis Mitte 2007 abgeschlossen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: filter125
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Winter
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher
Forschen bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester-Attentat: Obdachloser "Held" soll verletzte Opfer bestohlen haben
Freiheit im Wohnmobil — Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?