18.06.06 19:45 Uhr
 1.529
 

Feier zum bestandenen Führerschein endete in Hecke

In Essen wurde die Polizei durch verärgerte Anwohner auf ein rasendes BMW Cabrio hingewiesen. Ein Streifenwagen sichtete den BMW, wie er in einer Kurve mit überhöhter Geschwindigkeit ein anderes Fahrzeug überholen wollte.

Daraufhin war er kurzzeitig unauffindbar und wurde erst nach der Aussage einer Anwohnerin gefunden, die beobachten konnte, wie der BMW in der Kurve über eine Wiese in eine Hecke gefahren war und dort feststeckte.

Die Unfallstelle war mit der Warnblinkanlage gesichert und der Wagen verschlossen. Alle Insassen wurden schnell und unverletzt gefunden. Der Fahrer hatte sich das Cabrio seiner Mutter ausgeliehen, um seinen zwei Tage alten Führerschein zu feiern.


WebReporter: D-Fence
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Führerschein, Führer, Feier, Hecke
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2006 19:36 Uhr von D-Fence
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, dumm gelaufen, aber das kommt davon, wenn man sich für den König der Strasse hält. Er soll nur froh sein, dass er niemanden erwischt hat, ansonsten wäre der Lappen direkt wieder komplett weg gewesen, so kommt wahrscheinlich nur doppelte Probezeit auf ihn zu....aber die Erfahrung zeigt: so Typen lernen es nicht..
Kommentar ansehen
18.06.2006 19:57 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erfreulich an diesem Vorfall ist, daß sich der Raser schon nach zwei Tagen selbst ausgebremst hat. Es liegt Unfallflucht vor, und das kostet einem Neuling zunächst einmal den Lappen. Das ist auch gut so, denn dann fällt ihm ganz schnell wieder ein, was ihm in der Fahrschule beigebracht wurde. Wenn nach mir ginge, hätte ein solcher Vorfall den Idiotentest zur Folge, den er aufgrund seines gezeigten Verhaltens ganz sicher nicht besteht. Kann dann ja 15 Jahre warten...
Kommentar ansehen
18.06.2006 20:05 Uhr von olli58
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anfänger nur bis 55PS: Eine ähnliche Staffelung, wie sie beim Motorradführerschein ist, sollte beim PKW auch eingeführt werden.
Kommentar ansehen
18.06.2006 20:19 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@olli58: Das ist Blödsinn, weil es nichts bringt!
Auch mit 55 PS kann man wie ein bekloppter durch die Gegend fahren!
Vielmehr sollte man vielleicht so eine Art psychologischen Test einführen, um die geistige Reife des Fahrschülers zu testen! Da würden sicherlich viele durchfallen, weil sie einfach nur Scheiße im Kopf haben und das dann auch auf der Straße loslassen, egal wie viel PS das Auto hat!
Kommentar ansehen
18.06.2006 20:23 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krass: ich hab mich die ersten 2 monate nichtmal getraut 55 statt 50 zu fahren...
so ein idiot...
Kommentar ansehen
18.06.2006 20:50 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: also ich finde 55 ps immer noch besser als 250 oder so :P DAMIT kann ein anfänger nun wirklich nich umgehen.
Kommentar ansehen
18.06.2006 21:02 Uhr von Volksspeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat er ja den Führerschein zünftig eingeweiht.

Mit anderer Leute Wagen sollte aber sehr viel vorsichtiger gefahren werden, als mit dem eigenen.
Diese Devise muss er sich zu eigen machen.

Zu der Meldung gehört noch dazu, dass der Fahrer erst 18 Jahre alt ist und die Mutter ihr Fahrzeug wissentlich ausgeliehen hat.

Anscheinend hat die Mutter ihrem Sohn wohl mehr Charakterstärke zugetraut (hoffe ich jedenfalls).

Mitfahrer sollten sich vorher lieber genau überlegen, bevor sie bei so einem ´grünen´ Angeber mitfahren.
Das hätte sehr viel schlimmer kommen können!

Ich habe schon einmal geäußert, dass ich für eine Heraufsetzung des Erwachsenenalters bin. Die 18-jährigen sind in der Regel einfach zu unreif.
Kommentar ansehen
18.06.2006 22:05 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@webschreck: für unfallflucht dürfte das wohl kaum reichen, je nachdem was die drei durch die pampa irrenden wichte zu protokoll gegeben haben.
für unangemessene fahrweise reicht es aber, wobei ich keine ahnung habe was einem als fahranfänger da blüht.
Kommentar ansehen
18.06.2006 22:27 Uhr von ooo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blazebalg: Das Problem mit dem 55 PS Fahrzeugen ist, das sie meistens schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben, und in der Regel die Straßenlage nicht besonders gut ist, des weiteren reicht so ein Auto locker um mit weit über 100 Sachen durch die Gegend zu rasen. Ich fahr selbst einen 60 PS Fiesta.
Kommentar ansehen
18.06.2006 22:54 Uhr von mutschy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heute "King of the Road" - morgen tot Es gibt leider genügend Fälle, die weniger glimpflich ausgehen. Das sollte sich der Fahrer mal zu Gemüte ziehen. Ich persönlich hab mit nem Trabi mit hammerharten 26 PS angefangen u bin heute wieder dort, da ich mit Blechautos nicht viel am Hut hab.

Auch befürworte ich den Stufenführerschein für Auto UND Motorrad. Das ist ein Modell, welches sich beim Motorrad bewährt hat. Warum sollte das nicht auch beim Auto klappen? Ganz einfach: Weil die Konzerne dann nur Kleinwagen verkaufen könnten, Junior kann ja dann nicht mehr Papas Daimler oder Muttis BMW schrotten. So siehts aus. Jetzt kommen aber wieder die, die sagen: "Ich will nicht mit einem so unsicheren Auto durch die Gegend fahren." bzw "Ich will nicht, dass mein Kind mit einem (unsicheren?) Kleinwagen fährt." Dazu kann ich aus eigener Erfahrung (10 Jahre Autoführerschein) nur sagen: Je kleiner das Auto, desto defensiver muss der Fahrstil u umso aufmerksamer muss der Fahrer sein, dann klappts auch. Aber PISA hat ja leider hinreichend bewiesen, was in den Köpfen unserer Kinder vorgeht. Nämlich nichts...
Kommentar ansehen
18.06.2006 23:25 Uhr von filter125
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ein deep: Diesen Verkehrsteilnehmer wurde ich die nächsten 2 Jahre den Füherschein nicht wiedergeben.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?