18.06.06 16:37 Uhr
 931
 

Japanische Firma: Liebesbeweis mit Privat-Satellit in die Erdumlaufbahn

Die japanische Firma Astro Research will Briefe oder Fotos in einem Satelliten in die Erdumlaufbahn schießen. Die Kosten betragen 100 Millionen Yen (690.000 Euro). Der Liebesbeweis muss allerdings in einen Aluminiumwürfel von zehn Zentimetern passen.

Firmenchef Ichiro Koite glaubt, eine Marktlücke gefunden zu haben, denn viele Menschen sind fasziniert vom Weltall und gerade für Romantiker ist ein Liebesbrief oder ein Familienfoto in 600 bis 800 Kilometern Höhe etwas ganz besonderes.

Täglich wird der Satellit 14-mal die Erde umrunden. Der Eigentümer kann ihn die ersten drei Jahre sogar mit seinem Handy oder per Internet orten. Ob die Satelliten mit Raketen der Russen oder Chinesen mitfliegen können, wird noch verhandelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FleurMia
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Japan, Liebe, Firma, Satellit, Erdumlaufbahn
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2006 16:29 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hat wirklich was romantisches (wenn man von dem ganzen Weltraumschrott, der dort rumschwirrt absieht)... aber naja.. mit 690000€ kann man auch eine ganze Reihe anderer Liebesbeweise finanzieren...
Kommentar ansehen
19.06.2006 13:56 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz schoen teuer: fuer einen liebesbeweis, vielleicht haette sie oder er sich mehr gefreut ueber eine weltreise auf einem kreuzfahrtschiff.......waere billiger und romantischer.
Kommentar ansehen
20.06.2006 00:00 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marshaus seh ich auch so... vor allem hat man mehr erlebt, als mit dem Handy einen Aluwürfel zu verfolgen..

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?