18.06.06 16:20 Uhr
 209
 

Landratsämter in Bad Tölz und Garmisch-Partenkirchen warnen vor Braunbär "Bruno"

"Der Bär hat immer mehr die Scheu vor Menschen verloren und dringt in menschliche Ansiedlungen ein", warnte jetzt der bayerische Umweltminister Werner Schnappauf. Auch die Landratsämter in Bad Tölz und Garmisch-Partenkirchen gaben Warnungen aus.

Am Sonntag gab man die Meldung heraus, die Bevölkerung in der Gegend müsse erhöhte Vorsicht walten lassen, nachdem der Bär am Samstag noch ohne Scheu vor den Menschen quer durch Kochel am See marschierte und sich sogar vor die Polizeiwache setzte.

Die Umweltstiftung WWF habe inzwischen 100.000 Euro für die Jagd auf den Bären ausgeben müssen. "Damit ist der Jahresetat des österreichischen Bären-Schutzprogramms gesprengt", so Beate Striebel vom WWF Österreich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bad
Quelle: www.rnz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Wieder wurde ein Fettberg in Kanalisation gefunden
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?