18.06.06 10:56 Uhr
 1.254
 

Schweden: Rocker Pete Doherty nach positivem Drogentest des Landes verwiesen

Der Rocker Pete Doherty musste sich einen Drogentest unterziehen. Die Polizei fand dabei Spuren von Kokain in seinem Blut. Auch wurde Benzodiazepinen in seinem Blut gefunden - dafür konnte Doherty aber ein Rezept vorlegen.

Doherty und seine Band Babyshambles hatten Freitagnacht einen Auftritt in Hultsfred auf einem Festival. "Der Auftritt war so, dass wir glaubten, er sei high", so der Wortführer der Polizei Ulf Karlsson. Daraufhin wurde der Drogentest angeordnet.

Pete Doherty zahlte umgerechnet 1.500 Euro und konnte wieder gehen. Der Staatsanwalt machte ihm allerdings zur Auflage, dass er noch am Samstag Schweden zu verlassen habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Droge, Schweden, Schwede, Rocker
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2006 11:42 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Typ sollte endlich den Löffel abgeben: es ist zwar eh nur noch eine Frage der Zeit bis er das Zeitliche segnet aber er würde der Welt und sich selbst einen gefallen tuen wenn es doch sehr bald geschehen würde. Eine ärmere Kreatur habe ich bis heute nicht gesehen. Man denke lediglich mal an das Interview bei MTV wo seine 2 Bandkollegen grad auf der Couch interviewed werden und er kommt dann später noch dazu nachdem er vorher auf Klo war und sich eine Ladung Heroin gegeben hat. In der Hand hällt er noch die mit Blut gefüllte Spritze und drückt diese in Richtung Kameramänner und Kamera aus. Dabei spritzt er die Linse der Kamera an und auch die Kameramänner bekommen sein ekliges Blut ab.
Tiefer kann ein Mensch kaum fallen ...
Kommentar ansehen
18.06.2006 11:55 Uhr von Mr. Egon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ K-Rad: Falsch, man kann tatsächlich noch tiefer sinken:

Indem man nämlich mit vollem Ernst einem Menschen das Recht zum Leben abspricht, da er sich in einem Drogen-Teufelskreis befindet, dem er nicht mehr entfliehen kann (oder wg. anderer Dinge; man kann ja oft sagen, dass ein Mensch nicht mehr leben solle). Doherty ist vielleicht ein ziemlicher Vollidiot, aber warum sollte man ihm eher den Tod an den Hals wünschen als eine erfolgreiche Behandlung seiner Probleme? Weil er ekelige Dinge tut? Am Ende ist?

"Aber hallo, hoffentlich versagt irgendwann plötzlich seine Atmung und er muss qualvoll sterben. Schließlich ist er ein Junkie und total ekelig!"
Kommentar ansehen
18.06.2006 13:15 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mr. Egon: immerhin hat er auch noch Kate Moss in den Drogensumpf gezogen... Ich glaube, Doherty ist unbekehrbar: er findet das Ganze noch geil...
Kommentar ansehen
18.06.2006 14:01 Uhr von Mr. Egon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ megatrend: Und dafür soll er sterben?

Dass Kate Moss mit in diese Sache gezogen wurde, kann nicht nur allein durch Dohertys Einfluss passiert sein. Grundlegend dafür ist auch ein gewisses Maß eigene Naivität der Moss. Ohne jetzt Dohertys Mitschuld gänzlich relativieren zu wollen.

Dass er das geil findet, ist wohl darauf zurückzuführen, dass er ständig unter dem Einfluss des Zeugs steht. Kaum lässt die Wirkung nach, will er seine Sucht wieder befriedigen - und dann geht der ganze Irrsinn wieder von vorne los.

Alleine kann sich dieser Mann da nicht mehr herausholen. Er hat vielleicht mehr als nur sein eigenes Leben zerstört. Aber deswegen ein Menschenleben aus dieser Welt radiert zu sehen - über diesen Wunsch sollte man vielleicht noch einmal genau nachdenken.
Kommentar ansehen
18.06.2006 14:09 Uhr von die_königin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anzunehmen, dass Pete Doherty für Kate Moss´ Drogeprobleme verantwortlich ist, halte ich für Schwachsinn. Mir kann keiner erzählen, dass sie nicht schon früher Drogen genommen hat.
Sie hatte auch schon Drogenprobleme als sie noch nichts mit Doherty zu tun hatte, wovon jetzt aber keiner mehr spricht. Das Ganze wurde ja jetzt nur aufgebauscht, weil sie beim Konsum gefilmt wurde...
MfG
Kommentar ansehen
18.06.2006 14:14 Uhr von Thank_you1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er muß ja nicht gleich tot umfallen: aber so leicht ein am Sender hat der Typ schon...

Obwohl ich zugeben muß, das ich den Typen nur von den Negativen Schlagzeilen aus der Presse kenne und das er mal (oder ist) der Freund von dem Model war (ist)......Nicht bekannt war mir, das er ein Rockstar ist ......obwohl ich sagen muß, das ich mich da nicht so auskenne........Welchen Musiktitel hab ich denn von dem verpasst.....?????
Kommentar ansehen
18.06.2006 14:17 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lächerliche Strafe: 1.500 Euro und die Auflage, bloß schnell wieder abzuhauen..... tststststs.
Kommentar ansehen
18.06.2006 14:40 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wegsperren: Mich wundert es das noch niemand diesen Spinner weggesperrt hat.
Aber ich glaub das dauert auch nicht mehr lange.
Kommentar ansehen
18.06.2006 15:10 Uhr von Lacriangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ megatrend: also das is ja wohl nen Witz...wen ich mit jemanden zusammen wäre der abhängig wäre würd ich nicht ach noch anfangen...oder meinste der hat der moos nen messa an den halz gehalten und gesagt "nimm drogen oder du bist tod"? *kopfschüttelt*
Kommentar ansehen
18.06.2006 18:35 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lal? was habt ihr denn alle gegen pete.. bin ich der einzige, der ihn "toll" findet??

und ist doch i. o. das er drogen nimmt..
ist schließlich sein bier.. und wenn er eines tages an den drogen sterben wird, wird er dabei wenigstens glücklich sein.. im gegensatz zu vielen leuten der "drogen sind scheise" fraktion

und leute die sich in seine umgebung begeben (presse) müssen halt damit rechnen, das sie genau das zu sehen bekommen, was sehen möchten um es in der nächsten zeitung zu veröffentlichen

schonmal was von künstlern gehört.. privat sind sie eben auch menschen.. und drogen machen einen nicht zwingend zum nicht menschen
Kommentar ansehen
18.06.2006 20:24 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mr. Egon: habe ich gesagt, dass er dafür sterben muss? Nein, habe ich nicht gesagt.
Kommentar ansehen
18.06.2006 21:00 Uhr von Mr. Egon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ megatrend: Ich habe den Gedanken weitergespinnt bzw. in diesen "Todesaspekt" einfließen lassen, weil es genau darum vorher ging.

Nicht so verstehen, als wolle ich dir Meinungen anhängen, die du gar nicht vertrittst. Das läge mir fern.
Kommentar ansehen
18.06.2006 21:02 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lacriangel: weder ich noch Du wissen, wie es sich genau zugetragen hat. Auch wenn er sie "sanft" zum Drogenkonsum verführt hat - gut ist´s trotzdem nicht...
Kommentar ansehen
19.06.2006 19:12 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rofl: Man sollte diesen Idioten und sein Management wegsperren und jeden Veranstalter und die Medien die diesen Spinnern noch ein Forum bieten gleich mit. Der Typ ist ein hoffnungsloser Fall und definiert sich durch seinen Drogenkonsum und sonst garnichts. Ihn zu therapieren würde bedeuten ihm seine Identität zu nehmen und das würde er eh nicht wollen und so tief wie er da drinnsteckt wird er auch kaum zuwilligen une eine Therapie beginnen. Der Typ lebt in einer anderen Welt. Mitleid gibts von mir nicht. Ich kenne keinen Menschen der mal einfach so in die Drogenabhängigkeit geraten ist und nicht selbst Schuld daran war.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?