19.06.06 07:56 Uhr
 451
 

Medien halten Madonna für zu alt für H&M-Werbung

Wie ssn bereits berichtet hat, macht Madonna Werbung für die Modekette H&M. Die "New York Post" schreibt nun, dass Madonna mit 47 Jahren zu alt sei, um Werbung für dieses Modehaus zu machen, da die Werbung doch auf eher jugendliches Klientel ziele.

Jerry Femina, Werbeguru, meinte dazu, Madonna passe besser zur Kaufhauskette Loehman's, die sehr glücklich über Madonna als Werbefigur wäre, man sich das aber nicht leisten könne, so das Kaufhaus. Loehman's verkauft Designerware zum halben Preis.

Eine Sprecherin von Madonna meinte dazu nur, dass eine 18-Jährige kaum das fertigbringen würde, was Madonna auf der Bühne zeige.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Werbung, Madonna, Medium, H&M
Quelle: www.gala.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
"Justice League": Ben Affleck hatte von Filmset Batarang geklaut
"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario"-Animationsfilm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2006 09:33 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hört sich eher so an, als ob Jerry Femina eine Rechnung mit Madonna offen hat und diese jetzt begleichen will. H&M wird doch wohl eher von der Bakanntheit von Madonna profitieren als daß ihr Alter schadet....
Kommentar ansehen
19.06.2006 16:37 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sagt sie: "Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing."
So wird sich das die Sprecherin von Madonna wohl gedacht haben als sie diesen Stuß von sich gab.
Wenn mich eine Shakira in der Werbung hübsch anlächelt dann bin ich eher gewillt diesem Produkt aufmerksamkeit zu schenken als wenn das eine alte und faltige Frau macht die meint sie wäre immer noch 20. Was sie ja bekanntlich schon lange Jahre nicht mehr ist.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?