17.06.06 13:16 Uhr
 7.554
 

Berlin: In das längste erhaltene Stück der Berliner Mauer wird ein Loch gerissen

Die East Side Gallery ist eines der Wahrzeichen Berlins. Vor 16 Jahren von 118 Künstlern aus 24 Ländern bemalt und 1991 unter Denkmalschutz gestellt, wird noch in diesem Juni in das längste erhaltene Stück (1,3 km) ein 45 Meter breites Loch gerissen.

Grund sind die Interessen der amerikanischen Anschutz Entertainment Group. Sie will gegenüber der East Side Gallery eine Multifunktionshalle mit 17.000 Plätzen bauen und fordert freien Zugang zur Spree.

"Einerseits wird die Bedeutung des Denkmalschutzes immer betont, andererseits aber werden politische Entscheidungen gefällt, durch die immer mehr Mauer vernichtet wird", bedauert Leo Schmidt, Professor für Denkmalpflege.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Loch, Stück, Mauer, Berliner Mauer
Quelle: ftd.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2006 12:16 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es unerhört. Man hätte auch eine Brücke über die Mauer bauen können; so hätte man Zugang zur Spree und hätte den Mauercharakter erhalten. Das Denkmal verliert doch völlig an Wirkung.

Aber vielleicht ist dieses Stück dann ein neues Dokument der Zeitgeschichte: Zugunsten der Wirtschaft und Investoren werden selbst Denkmäler geopfert. Nirgendwo kann man das dann so schön sehen, wie an der East Side Gallery.
Kommentar ansehen
17.06.2006 13:28 Uhr von Timmer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"East Side Gallery": Dafür das dies ein Name eines der Wahrzeichen BERLINS (Deutschland!!) ist hört sich das aber verdammt Deutsch an (nur mal so nebenbei bemerkt) -_-
Kommentar ansehen
17.06.2006 14:05 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig: Wenn schon die umbenannte SED in Berlin mitregiert, verwundert es kaum das man von der Teilung der Stadt und den Verbrechen an der Mauer kaum noch etwas sieht. Die PDS hat wenig Interesse an der Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit.
Kommentar ansehen
17.06.2006 14:08 Uhr von matth46
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Timmer Wie gut, dass dieses Wahrzeichen noch nie einen anderen Namen hatte (wäre "Ost-Seiten-Galerie" angenehmer?), einige Wahrzeichen der Stadt haben nunmal ihren Namen, oder sollte der "Checkpoint Charlie" vielleicht doch lieber "Kontrollpunkt Cäsar" heißen? Oder sollte aus dem ICC ("International Congress Centre") besser IKZ ("Internationales Kongress-Zentrum") werden? Ihre Liebe zur deutschen Sprache in allen Ehren, aber man kann es auch übertreiben...
Kommentar ansehen
17.06.2006 14:28 Uhr von SkyDyver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
huhu: Dies is der Einfluss der Besatzer, mehr ist dat nich.
Ist ja nichtmal böse gemeint, es ist einfach so, laut Vertrag können sie jederzeit wieder die Macht übernehemen...aber naja...
Kommentar ansehen
17.06.2006 14:43 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Buster_: Hier hast du aber was verwechselt oder falsch gelesen: nicht die Linkspartei will ein 45 Meter breites Loch in en verbliebenen Mauerabschnitt reißen, sondern die Anschutz Entertainment Group, und die kommt aus dem "Land der unbegrenzten Möglichkeiten", nicht aus der DDR.
Kommentar ansehen
17.06.2006 14:45 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@matth46: Einige historische Namen sollten schon erhalten bleiben, wie "Checkpoint Charlie". Aber weder die "East Side Gallery" noch das ICC hätte man von Anfang an so benennen müssen. Etwas nachträglich umzubenennen wäre natürlich genau solcher hanebüchener Blödsinn.
Kommentar ansehen
17.06.2006 14:50 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denkmalschutz: In der Quelle steht auch noch ein bemerkenswerter Abschnitt: "Seit November 1991 steht die Gallery unter Denkmalschutz. Rechtlich kann der nur aufgehoben werden, wenn das öffentliche Interesse an der Zerstörung des Denkmals größer ist als an der Erhaltung... Ob das in Berlin der Fall ist, ist allerdings fraglich."

Wenn also das öffentliche Interesse am Erhalt des Mauerstücks größer ist als das Interesse des Investors, dann bleibt die Mauer auch stehen. Berliner und Gäste - tut etwas dafür, dass das öffentliche Interesse dokumentiert wird: besetzt die Mauer!
Kommentar ansehen
17.06.2006 15:07 Uhr von peppie2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Skydyver: huhu

Dies is der Einfluss der Besatzer, mehr ist dat nich.
Ist ja nichtmal böse gemeint, es ist einfach so, laut Vertrag können sie jederzeit wieder die Macht übernehemen...aber naja...

17.06.2006 14:28 von SkyDyver
----------------------------

Dann zeig mir doch mal diesen Vertrag und den dazugehörigen abschnitt wo drin steht, dass die ehemaligen Besatzungsmächte wieder die Kontrolle übernehmen können, wenn sie es nur wollen.

Das ist völliger Humbuck! Die BRD ist mittlerweile wieder völlig unabhängig und das ist gut so!
Kommentar ansehen
17.06.2006 15:50 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@teufelchen1959: "nicht die Linkspartei will ein 45 Meter breites Loch in en verbliebenen Mauerabschnitt reißen, sondern die Anschutz Entertainment Group"

Meine Antwort darauf hast du dir ja schon selbst gegeben :-)
Kommentar ansehen
17.06.2006 15:54 Uhr von Tom111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@matth46: "East Side Gallery" ist nun mal kein Deutsch.
Wenn du gerne auf Sprachenmitschmatsch stehst, dann ist das deine Sache, wir leben nun mal in Deutschland und hier wird Deutsch gesprochen, Punkt und Aus.

"East Side Gallery" ist nicht "Deutsch" und deshalb versteh ich nicht was der Deutsche Denkmalschutz dann damit zutun hat ???

Gruß
Kommentar ansehen
17.06.2006 16:00 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@peppie2k: Das stimmt leider, die BRD ist nicht völlig unabhängig, noch schlimmer eigentlich existiert sie offiziell gar nicht da auf dem Papier immer noch das "Deutsche Reich" exisitiert. Einige Leute erlauben sich einen Spaß damit und haben eine eigene Reichsregierung gegründet.
Kommentar ansehen
17.06.2006 16:06 Uhr von matth46
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tom111 Also wenn ich mir dann deine private "Homepage" anschaue, auf der es um "Inliner" und "Skaten" geht, die einen "Shop", einen "Disclaimer ", "Links" und einen "Chat" hat... ;-)
Kommentar ansehen
17.06.2006 16:24 Uhr von Deso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie immer kuschen unsere rückradlosen Politiker
Kommentar ansehen
17.06.2006 16:40 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine güte: hier will doch niemand ein jahrhunderte altes schloss abreissen - es geht um ein loch in einer ´blöden´ mauer! in dem fall haben investitionen vorrang vor dem denkmalschutz.
Kommentar ansehen
17.06.2006 16:48 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Deso: *Wie immer
.. kuschen unsere rückradlosen Politiker*

Vorne eine gesteuerte Achse.... und hinten mit dem Arsch über das Pflaster schubbern?

*g*
--------------------------
Zur news:
Wo bleiben denn nun die Schreihälse, welche immer nach dem Wiederaufbau der Schandmauer schreien?

Gruss r.j.
Kommentar ansehen
17.06.2006 17:05 Uhr von Thank_you1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die da mal: selber nen Loch in ihre Mauer die se da bei Mexico bauen ..hauen..


Der Ami......doooooo
Kommentar ansehen
17.06.2006 17:17 Uhr von matth46
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@carry Genau!!! Ich kann mir schon die Kommentare vorstellen, wenn die Nachricht lauten würde: "US-Firma verzichtet auf Investition am Berliner Ostbahnhof - Bauvorhaben wegen Denkmalschutzes der East Side Gallery gestoppt" ---> "Reißt doch das Sch...ding ab, es bringt Arbeitsplätze..." usw usf...
Kommentar ansehen
17.06.2006 18:28 Uhr von peppie2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cyrus2k1: @peppie2k

Das stimmt leider, die BRD ist nicht völlig unabhängig, noch schlimmer eigentlich existiert sie offiziell gar nicht da auf dem Papier immer noch das "Deutsche Reich" exisitiert. Einige Leute erlauben sich einen Spaß damit und haben eine eigene Reichsregierung gegründet.
cyrus2k1
----------

Sorry, aber einen noch größeren Schwachsinn habe ich noch nie gelesen. Geh mal auf http://de.wikipedia.org/... und lies dir die Geschichte Deutschlands durch, dann wirst auch du verstehen, dass es die Bundesrepublik Deutschland wirklich gibt. Vor allem der Teil nach der Nationalsozialistischen Diktatur sollte interessant sein.

Da du auch keine Beweise für deine lächerliche Aussage vorlegen kannst, gehe ich mal ganz stark davon aus, dass du diese Aussage nur jemandem Nachplapperst.
Kommentar ansehen
17.06.2006 18:55 Uhr von Dukath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unerhört! Als nächstes bekommt noch ein Elektroinstallateur die Erlaubnis ein Loch in die Mona Lisa zu bauen um ein Kabel optimal verlegen zu können.
Die Relationen stimmen vielleicht nicht, aber vom Prinzip her das Gleiche.
Kommentar ansehen
17.06.2006 19:16 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@peppie2k: Wenn wir ach so unabhängig sind, wieso zahlen wir dann immer noch Reparationen an England, Frankreich und die USA?
Kommentar ansehen
17.06.2006 19:24 Uhr von A_R_R
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Besserwisser hier sind einfach unverbesserlich und lieben es andere zu verbessern...
Im Grunde sind wir ein unverbesserliches Völkchen..., das nicht daraus lernt so unverbesserlich zu sein!

Mit bestem Gruß Anthony

Anbei: Ich finde das das Denkmal erhalten bleiben sollte in der Form wie es einmal, endgültig geschaffen wurde.
Kommentar ansehen
17.06.2006 19:31 Uhr von Franch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man keine Ahnung hat, sollte man einfach Die volle staatlicher Souveränität erlange Deutschland durch die abschließende Erklärung des Zwei-plus-Vier-Vertrags von 1990.

Bis zu diesem Zeitpunkt existierte das Deutsche Reich fort und besahs bis dahin auch Rechtsfähigkeit.

"Mit der Errichtung der Bundesrepublik Deutschland wurde nicht ein neuer westdeutscher Staat gegründet, sondern ein Teil Deutschlands neu organisiert" --> Quelle Wikipedia

Siehe auch hier: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
17.06.2006 19:42 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hilfe, die Ossis kommen ein zweites Mal. 100 € Begrüßungsgeld, damit sie ihren Daimler auftanken können... Stop, stop! das war nur ein Scherz und keine Vision!

Trennt doch gleich die Spree von der Havel! Der letzte Rest der Mauer muß erhalten bleiben. Darüber gibt es überhaupt keine weiteren Diskussionen. Oder wollen wir die deutsche Trennung genauso verschweigen, wie das 3. Reich? Beides gehört zu unserer Geschichte, wie auch die Kaiserzeit, die Götterverehrung, der Limes und was sonst noch!
Kommentar ansehen
17.06.2006 22:10 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man wird hier eine Scheiße gelabert: @Tom111:
Ich frage mich was du dann hier auf dieser Seite machst. Geh doch nach http://www.sternkurznachrichten.de :P

@Kid Rob:
"Wenn wir ach so unabhängig sind, wieso zahlen wir dann immer noch Reparationen an England, Frankreich und die USA?"

Belege, kein Geschwafel. Deine Aussage jedenfalls ist nicht wahr!

@cyrus2k1:
"Das stimmt leider, die BRD ist nicht völlig unabhängig, noch schlimmer eigentlich existiert sie offiziell gar nicht da auf dem Papier immer noch das "Deutsche Reich" exisitiert. Einige Leute erlauben sich einen Spaß damit und haben eine eigene Reichsregierung gegründet."

Deine Lüge wurde zwar schon zweifelsfrei widerlegt, trotzdem sei die Frage erlaubt: Zu viele Drogen!?

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?