16.06.06 20:20 Uhr
 851
 

"eBay" stellt neuen Rekord auf: 200 Mio. Kunden

Das Online-Auktionshaus "eBay" hat nun 200.000.000 registrierte User. Würden alle eBay-er in einem Land leben, wäre dies unter den am meisten besiedelten Ländern der Erde, das fünftgrößte.

Jedoch sind bei weitem nicht alle diese User aktiv. Von den 200 Millionen registrierten Benutzern bieten momentan nur etwa 75,4 Millionen aktiv mit.
Dies geht aus einer Aussage von Meg Whitman, einem Topmanager von eBay, bei einer Konferenz hervor.

Die Länder, in denen eBay am meisten genutzt wird, sind die USA, England, Deutschland und Süd-Korea.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: L.Berto
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rekord, eBay, Kunde
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2006 20:18 Uhr von L.Berto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eBay ist wirklich genial. Was ich da schon alles gefunden habe... Aber wie bei allem gibt es natürlich auch hier Schattenseiten. Wenn man nicht aufpasst wird man ganz schnell übers Ohr gehaun.
Aber Glückwunsch zu diesem Meilenstein an eBay.
Kommentar ansehen
16.06.2006 20:34 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja, ebay ist wirklich wirklich was sehr feines. ein riesen flohmarkt sozusagen wo es verschollene sachen und häuser zu kaufen (ok mitm immobilienmakler in kontakt treten ^^) gibt. aber wehe dem der probleme kriegt, der kundenservice ist das letzte. vor allem mit paypal. aber ich habe in den 3 jahren jetzt auch nur gute erfahrungen gemacht ;)
Kommentar ansehen
16.06.2006 23:13 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlechte erfahrung: ich habe schlechte erfahrungen mit ebay... ich wurde von einem tag auf den anderen gesperrt. toll... nach dem ich dem kundendienst zig mails geschickt habe, kam eine zurück, dass sie einen fehler gemacht haben... aber sie würden mich wieder freischalten... das war vor 1.5 jahren.. nach 5 monaten dauer mailen hab ichs aufgegeben.

jetzt bin ich auf kleineren börsen (ricardo.ch) unterwegs. da ist der kundendienst sehr gut, 99%der gebote kommen aus dem land wo ich wohne, und betrüger giebt es wenige, da es da sehr übersichtlich zu geht. von dem her, ich brauch ebay ned =)
Kommentar ansehen
17.06.2006 10:21 Uhr von |COL|Pinhead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Service: von eBay ist einfach nur schrottig.

Das liegt daran das dort keine festen Angestellten arbeiten, sondern nur Jobber.

Und natürlich nicht in Vollzeit.

Die ganzen sogenannten "Hilfen" von eBay ("Melden Sie uns einen nichtbezahlten Artikel" usw.) sind ein einziger Witz.
Außer einem "Du Böser" geht nichts weiter von eBay aus.
Wurde man beschissen, kann man selber sehen wie man an sein Geld, bzw. Ware, kommt.

Darüberhinaus arbeiten die bei eBay mit Abmahnanwälten (Ihr wißt schon: Die Sesselpupser, die keine normalen Klienten mehr bekommen) zusammen.
Setzt man z.B. einen "Kopierdecoder" ein, meldet eBay dies an die Abmahnanwälte und dementsprechend bekommt man Post.
Den normalen Weg über die Staatsanwaltschaft kennen die nicht.
(Fall aus eBayforum...)

Sowas und noch mehr kann man in den Foren dort jeden Tag nachlesen.
Man muß aber schnell sein, denn sowas wird von den sonst unfähigen "Mitarbeitern" schnell gelöscht.


Hier noch mein Tipp:

http://www.atrada.de/
Kommentar ansehen
17.06.2006 12:48 Uhr von Python44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
200 Millionen ?!? Echt jetzt ? Ich hab allein schon 3 Kumpels die bereits 20 Mitglieder sind ;o)))

Ansonsten kann ich jedem nur raten die Artikelbeschreibung genauestens zu lesen, bei irgendwelchen Zweifeln VOR dem Bieten Fragen zu stellen und im Ernstfall NICHT zu bieten.
Es gibt genügend Deppen, die 120 Euronen für ein Handy-Dummy bezahlen, obwohl in 36er Schriftgröße "DUMMY" dabeisteht und auch geschrieben ist, daß es keine technische Funktion hat...
Und das nicht erst nachdem 200 Zeilen lang die Funktionen des Originals beschrieben wurden...
Kommentar ansehen
17.06.2006 16:01 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Süd Korea: Süd Korea ? Sollte man gar nicht meinen. Ich hätte eher an Japan gedacht.
Aber bei EBAY hab ich schon viele Sachen verkaufen können die für mich keinen Wert mehr hatten aber für andere und somit mein "Taschengeld" aufgebessert.
Und irgendeine Auktion hab ich immer am laufen. Ob nun bei Kaufen oder Verkaufen.
Kommentar ansehen
19.06.2006 16:47 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt: aber meine bekannte wird garantiert dort nichts mehr holen, nach dem man sie mit den konzertkarten reingelegt hat.
hoffe ebay da wirklich mal was aendern.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?