16.06.06 16:07 Uhr
 196
 

Berlin: Diskussion um Giyasettin Sayans Direktmandat in Lichtenberg

Der Ende Mai überfallene und niedergeschlagene PDS-Politiker Sayan ist Auslöser einer Debatte um die Direktkandidatur in Lichtenberg, die am Freitag auf der wegen des damaligen Überfalles verschobenen Delegiertenversammlung entschieden werden soll.

Es sieht so aus, als hätte die Führung der PDS Druck ausüben wollen auf den PDS-Bezirksverband Lichtenberg, und die dortige Chefin Gesine Lötzsch aufgefordert, Sayan ein Direktmandat im Wahlkreis Lichtenberg zu verschaffen.

Die Lichtenberger Linken wollen allerdings eher den jugendpolitischer Sprecher der BVV-Fraktion Michael Grunst für den Wahlkreis 5 nominieren. Grunst betätigt sich auch als persönlicher Referent von Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringom
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Licht, Diskussion
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?