16.06.06 15:46 Uhr
 282
 

Althoff muss wegen Tierquälerei eine Geldstrafe zahlen

Das Landgericht in Hanau hat Zirkuschef Giovanni Althoff, seine Ehefrau und die Zirkusmanagerin wegen Tierquälerei in drei Fällen insgesamt zu einer Geldstrafe in Höhe 11.700 Euro verurteilt. Drei weitere Anklagepunkte wurden fallen gelassen.

Die fallen gelassenen Anklagepunkte bezogen sich auf die Tierhaltung. In einem Punkt erfolgte ein Freispruch. Laut dem Urteil haben die Zirkusmanager fünf Elefanten nicht vernünftig versorgt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geldstrafe, Tierquäler
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2006 15:38 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann so etwas nicht verstehen. Ein Zirkus an sich verstößt gegen jeglichen Schutz von Tieren. Die Zustände der Tierhaltung sind ein Skandal, in jedem Zirkus. Das sollte endlich verboten werden. Vor allem sollten die Leute einen Zirkus mit Tieren gar nicht mehr besuchen.
Kommentar ansehen
16.06.2006 16:42 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geht auch anders: http://www.cirquedusoleil.com/...

Ja, ich weiß, dieser Link verstößt womöglich gegen die ssn-Gepflogenheiten, dann möge ihn ein Kollege auf Meldung hin halt löschen. Nein, ich kriege von den Herrschaften rein gar nix, werde aber das aktuelle Programm dieses tollsten Zirkus der Welt am Ende des Sommers in Frankfurt besuchen. (Hatte schon zweimal die Ehre und das Vergnügen.)
Kommentar ansehen
16.06.2006 20:37 Uhr von ringom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einer der Elefanten: des Zirkus ist laut "Mannheimer Morgen" trotz erfolgter Besserung seines Körperlichen Zustandes am Dienstag Abend um 21:00 Uhr im Heidelberger Zoo verendet aufgefunde worden. Der Zirkus hatte das Tier, weil es zu schwach und nicht mehr zu bewegen war das Trasportfahrzeug zu besteigen, einfach am Gastspielort stehen lassen. In der Heidelberger Elefantenanlage, in der gerade eine der Alten Elefantendamen des Zooes an Altersschwäche verstorben war fand das gequälte Tier Hilfe und zumindest Teilgenesung. Der Zirkus wollte dreisterweise nach erfolgreicher Rettung des Tieres durch Feuerwehr und Heidelberger Zoo die Retter sogar noch verklagen wegen Diebstahls und Verdienstausfall.
Kommentar ansehen
16.06.2006 21:18 Uhr von borgloh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohoh: Wie ich Tierschützer liebe ... genauso wie bei der Hühnerkäfighaltung ... so lächerlich ...
Kommentar ansehen
16.06.2006 21:54 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"ohoh", wie ich Tierschützerfeinde liebe: Menschen, die keinerlei minimalen Respekt vor der anderen Kreatur haben: Wer sollte warum auch nur den geringsten Respekt vor ihnen haben?

Was daraus z. B. für die Person hinter dem Nick borgloh (und deren körperliche und seelische Unversehrtheit) folgen würde, überlasse ich der Fantasie der geneigten Leser.

Schönen Abend noch allerseits, kwikkwok
Kommentar ansehen
16.06.2006 22:12 Uhr von borgloh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jo viel Spaß noch , beim rumfantasieren , ich habe das jetzt nurmal auf das Thema Käfighaltung bezogen und nicht auf den Zirkus ... und ich denke , dass ich da mehr Ahnung haben werde als du ...
Kommentar ansehen
17.06.2006 11:03 Uhr von Katsugo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgloh: Du gehörst zu dem Kreis von Menschen, die ich aus tiefstem Herzen verabscheue.
Was du davon hälst, und ob dir dieser Spruch am Ar*** vorbei geht, ist mir absolut gleichgültig.
Kommentar ansehen
17.06.2006 11:18 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: "Man möchte wirklich sagen: Die Menschen sind die Teufel auf der Erde und die Tiere die geplagten Seelen."
A. Schopenhauer

Das ist die traurige Wahrheit!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?