16.06.06 10:18 Uhr
 4.181
 

Magdeburger beleidigt Angolaner

Laut Polizeiangaben ist auf offener Straße in Magdeburg ein 44-jähriger Angolaner von einem 20-jährigen, polizeibekannten Magdeburger angegriffen worden.

Der Angolaner wurde nach einem Rempler auf dem Bürgersteig zusätzlich mit "Neger" und weiteren Schimpfwörtern bedacht. Schlimmeres wurde offenbar durch das Einschreiten eines Ehepaares verhindert.

Dem kurzzeitig in Gewahrsam genommenen, leicht angetrunkenen Täter werden Volksverhetzung und Körperverletzung vorgeworfen. Inzwischen ist er wieder auf freiem Fuß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringom
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Magdeburg
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

46 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2006 10:33 Uhr von kryptek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NEGERkuss: Werde ich jetzt auch angeklagt?Mal ehrlich,ich weiß nicht,was es noch für Schimpfwörter gab,aber wenn er nur wegen "Neger" wegen Volksverhetzung angeklagt wrd,dann läuft da was falsch.
Kommentar ansehen
16.06.2006 10:36 Uhr von SoldierBoy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Æshættr: >>Denn Wayne interessierts.
Es werden täglich Leute angepöbelt, weil sie Punks, Farbige, Ausländer, Behinderte etc. sind.
Das ist ja wohl absolut nicht von öffentlichem Interesse, auch wenns keine schöne Angelegenheit ist.<<

Du hast vergessen, dass Leute auch häufig angepöbelt werden, weil sie Deutsche sind...
Kommentar ansehen
16.06.2006 10:42 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solche leute: gehören eingesperrt.
Kommentar ansehen
16.06.2006 10:48 Uhr von Mutze10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: Wieviele Deutsche werden von Deutschen täglich beleidigt und beschimpft ?
Da krät kein Hahn nach .
Aber wenn mal ein Deutscher einen Ausländer beleidigt das wird ja gleich an die Große Glocke gehängt .
Kommentar ansehen
16.06.2006 10:51 Uhr von DarkSebman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mutze: Das wird an die große Glocke gehängt, weil damit eine ganzer Volksstamm beleidigt wird. Deswegen ja auch Volksverhetzung.

Wenn ein deutscher beleidigt wird geschieht das meist um seiner selbst willen. Bei einem farbigen jedoch wegen seiner Abstammung und das ist was grundlegend anderes.

Solche Leute einzusperren halte ich für überflüssig udn viel zu teuer. Wenn man denen jedoch ein Bußgeld von sagen wir mal 7500 € aufdrückt dannn können die sich das nciht so oft erlauben.

Lg
DarkSebman
Kommentar ansehen
16.06.2006 10:53 Uhr von Jigsaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rofl: demnächst sicher zu lesen:

"Konditor vom SEK abgeführt-Er verkaufte Negerküsse"
Kommentar ansehen
16.06.2006 11:03 Uhr von 0ffb1t
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwache Argumente: Das Wort Negerkuss stammt aus einer Zeit, als die
Bezeichnung ´Neger´ einfach nur die Rassenbezeichnung
dargestellt hat.
Mittlerweile ist das Wort aber als Schimpfwort etabliert und
auch mit diesem Zweck von diesem dumpfen Menschen
eingesetzt worden.
Also schon ein himmelweiter Unterschied.
(Negerkuss darfst Du weiterhin sagen und sogar essen.)

Das solche Sachen täglich passieren, macht das Ganze
nicht weniger schlimm.
Kommentar ansehen
16.06.2006 11:05 Uhr von förmchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wurde auch schon als "Nazi-Schlampe": beschimpft. Und das nur, weil ich es gewagt habe, etwa zehn Frauen (teils mit Kopftuch, teils verschleiert), welche sich auf einem Zebrastreifen stehend stritten und keine Anstalten machten, weiter zu gehen, anzuhuben.

War das auch Volksverhetzung?

LG
Kommentar ansehen
16.06.2006 11:05 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da wird sich bestimmt die Generalbundesanwältin: drum kümmern und den Beleidiger wegen versuchten Mordes anklagen, denn wie sollte man den bösen Rempler denn anders auffassen?

Warum wird so etwas eigentlich jedesmal an die große Glocke gehängt? Weil das stumpfe deutsche Volk schon von der Medienhetze geblendet ist.

Wenn ein Türke zu einem Deutschen geht und sagt: "Du Nazi", wird da keine Anklage wegen Volksverhetzung folgen, da bin ich sicher, ja es wird noch nicht einmal ein Zeitungsbericht erscheinen, und das ist auch gut so.

Denn diese Pöbeleien geschehen tagtäglich zwischen allen Bevölkerungsgruppen in Deutschland und dabei ist jede davon mal in der Position, die Beleidigung abzubekommen.

Deshalb: Wayne! Wie ein Vorredner schon sagte.
Kommentar ansehen
16.06.2006 11:07 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@förmchen: Die dürfen das, Narrenfreiheit, damit man ja nicht als Ausländerfeind dasteht, wenn man etwas sagt...
Kommentar ansehen
16.06.2006 11:08 Uhr von broker2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dabei Frag ich mich WIelange Negerküsse nicht mehr Negerküsse heissen ;)

http://www.esskultur.net/...
Kommentar ansehen
16.06.2006 11:40 Uhr von Dessi_Dess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pah heutzutage wird man sowieso gleich als nazi abgestempelt wenn man nur ein wort gegen einen auslaender sagt ..

traurig sowas... oder noch besser ZUM KO**EN SOWAS!!!
Kommentar ansehen
16.06.2006 11:49 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nazis gibt es überall: Wie oft hört man scheiss Kartoffeln oder sowas? Wer macht da einen Aufstand?
Kommentar ansehen
16.06.2006 11:56 Uhr von Fopinion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr gut: das es auch in Magdeburg noch mutige Menschen gibt, die Einschreiten wenn andere angegriffen werden.

Schlimm wie sich das dumme, rechte Gedankengut in Sachsen-Anhalt immer weiter verbreitet.
http://www.heute.de/...
Kommentar ansehen
16.06.2006 11:59 Uhr von Newticker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich für meinen Teil werde Neger immer Neger nennen. Für mich ist das kein Schimpfwort. Der "neue" Begriff "Farbige" ist zu allgemein, weil meinewegen Chinesen oder Mongolen auch farbige sind. Neger heißt einfach schwarze Hautfarbe.
Kommentar ansehen
16.06.2006 12:04 Uhr von devil68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Gott Ist jetzt schon jeder Furz eine SSN-Nachricht wert???
Kommentar ansehen
16.06.2006 12:48 Uhr von Der Weise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fußballfreunde: zu gast bei feinden,

menschenverachtern, fremdenfeinden, antisemiten,
ausländerfeinden.... usw.

WILLKOMMEN BEI UNS IN,


duschlänt
Kommentar ansehen
16.06.2006 13:11 Uhr von memo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die meisten hier: sind das beste Beispiel dafür, dass der Spruch "Zu Gast bei Freunden" voll für´n Arsch ist!
Kommentar ansehen
16.06.2006 13:18 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einem Schwarzen, der sich einmal geschickt vordrängeln wollte, habe ich gesagt, er solle sich wieder hinten anstellen und dort warten, bis er schwarz wird. Er hat darüber gelacht, wir sind heute Freunde. Es ist einfach Sache der Toleranz, wie mit einer Situation umgegangen wird. Wir Deutschen allerdings sind so doof und lassen uns gegenseitig aufhetzen, zumal in der Nachricht kein Wort über das Zustandekommens des Angriffs steht. Nur, weil jemand polizeibekannt ist, heißt das doch noch lange nicht, daß er grundlos angegriffen hat. Naja, mit genug Sand in den Augen läßt es sich nun mal sehr schlecht sehen!
Kommentar ansehen
16.06.2006 13:19 Uhr von Python44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Der Weise: wohl lang nicht mehr im Ausland gewesen ???

Was meinst Du was Du Dir z.B. in Frankreich, Holland oder England alles anhören kannst, bloß weil Du ein deutsches Kennzeichen am Auto hast...

Zum Thema:
Wenn "Neger" schon volksverhetzend ist, möchte ich auch bitte jeweils Anklagen für alle, welche die Begriffe "Ossi", "Wessi" und "Nazi" benutzen, weil sie auch herabwürdigend für eine ganze Volksgruppe sind !!!
Kommentar ansehen
16.06.2006 13:31 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
förmchen: Das ist eindeutig keine Volksverhetzung sonder R A S S I S M U S:

In dem Dorf, wo die herkommen, haben die extra für Verkehrsblockaden Zebrastreifen angelegt.

Wenn Du heute einen Ausländer schief ansiehst, bist Du automatisch ein Rassist.

Ich weiß aber nicht, ob Rassismus strafbar ist.
Kommentar ansehen
16.06.2006 13:43 Uhr von mcbernie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: Ich finde es richtig das es dafür ärger gibt.
Ich finde es auch richtig das sowas in den Medien berichtet wird!
Nur weil sowas tag täglich passiert ist es noch lange nicht in Ordnung!
Gerade dann muss man doch irgendwo anfangen und es einschränken!
Wobei ich sagen muss, das die Sache nur wegen der WM Publik gemacht wird...

Ich finde die aussage "Wir werden ja auch beleidigt" ziemlich dämlich, denn wie sagt man so schön : "der klügere gibt nach"... und sollten wir nicht alle Klüger sein, als die, die solche sachen vom Stapel lassen?

Fazit: Ist mir egal wie oft man mich beleidigt, ich würde nie jemanden bezüglich seiner Nationalität beleidigen, dass gehört sich einfach nicht!

so peace out ;-)
Kommentar ansehen
16.06.2006 13:51 Uhr von Hated_one
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deutschland: schönes neofascho land -.-
Kommentar ansehen
16.06.2006 14:06 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mcbernie: Zitat: "Nur weil sowas tagtäglich passiert, ist es noch lange nicht in Ordnung..."

Stimmt, und gerade dann ist es notwendig, dass man dagegen vorgeht, denn was einmal zur Normalität geworden ist, das bekommt man aus den Menschen nicht so schnell wieder heraus.

Ich würde einen Angolaner nicht als "Neger" bezeichnen, sondern entweder als "Angolaner" oder "Afrikaner", wenn es mir bekannt ist, oder als "Schwarzer" - meist bezeichnen sich diese Leute selbst so. "Neger" sind die Schwarzen in Nordamerika. Und das Schimpfwort ist nicht "Neger", sondern "Nigger".

Der Deutsche wird wohl den Angolaner nicht nur als "Neger" tituliert, sondern auch anders verbal oder sogar tätlich angegriffen haben, ansonsten wäre diese Meldung tatsächlich keine Zeile wert. Und sonst wären auch Passanten nicht eingeschritten.

Für eine Anzeige wegen Volksverhetzung muss man schon einiges vom Stapel gelassen haben. In Berlin sind übrigens auch türkische Rechte ("Graue Wölfe") wegen Volksverhetzung angezeigt und verurteilt worden, weil sie mit Verbalinjurien über Griechen und Deutsche herzogen. Der genaue Wortlaut ist mir nicht bekannt, aber das ist noch nicht allzu lange her. Nur um das mal zu entkräften, dass immer nur die Deutschen Schuld haben und die Bürger mit Migrationshintergrund Narrenfreiheit haben.

Allerdings ist oft klar, wer die Schuldigen sind, wenn man mal genauer hinschaut, wer angefangen hat oder am aggressivsten auftritt, wer angreift oder wer sich verteidigen muss. Leider berichten dann auch die Medien z.B. tendenziös: "Türke sticht Deutschen ab" - und ganz klein im Text steht dann, dass der Türke, der eigentlich auch die deutsche Staatsbürgerschaft hatte, von einer Gruppe "echter Deutscher" mit Baseballkeulen angegriffen wurde, ein Messer zog und einen der Angreifer erheblich verletzte (mitnichten "abstach"). Auch dieser Fall liegt noch nicht allzu lange zurück.
Kommentar ansehen
16.06.2006 14:12 Uhr von meyerh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verhältnismässigkeit: Es muß hier geschaut werden wie die Verhältnismässigkeit ist. Es wird kein Wort darüber verloren, wenn jemand wegen seines Übergewichts angepöbelt wird oder wie letztens mein Nachbar als "schwule Sau" bezeichnet wird.
Es gibt Anfeindungen die erheblich schlimmer sind wie jemanden als "Neger" zu bezeichnen. Meine Mutter ist 69 ihr ganzes Leben lang hat man Menschen mit dunkler Hautfarbe als "Neger" bezeichnet, muß sie das nächste mal wenn sie völlig unbedarft, und für sie normal, einen Schwarzen als "Neger" bezeichnet mit Strafe rechnen?
Kommt mal bitte alle runter, man kann aus jeder Mücke einen Elefanten machen.

Dieser Fall in Magdeburg ist sicher etwas anders zu betrachten, mit nichten wäre jemand eingeschritten wäre es nur eine beiläufige Beschimpfung gewesen. Hier kam sicher der Hass mit rüber, den dieser braune Schwachmat, unsinnigerweise auf alles hat was ne andere Hautfarbe hat oder nicht in sein arisches Weltbild passt.

Also bitte Leute differenziert ein wenig, denn dann stellt sich das ganze auch etwas glaubwürdiger da.

Refresh |<-- <-   1-25/46   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vprbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?