16.06.06 09:49 Uhr
 1.132
 

Lobbyisten-Herausforderung in den USA: Siemens als "amerikanisch" verkaufen

In Washington/USA arbeitet ein Team von 20 Männern und Frauen für Siemens, das das Unternehmen als "amerikanisch" verkaufen soll. Anderenfalls sind sensible Infrastruktur-Aufträge aus öffentlicher Hand nur schwer zu bekommen.

Außerdem hat der US-Senat einen Gesetzesentwurf in der Schublade liegen, demnach scharfe Investitionskontrollen gegen Unternehmen aus dem Ausland geplant sind. USA-Siemens-Chef George Nolen bezeichnete die Gesetze als "echtes Problem".

Siemens hat in den USA eine starke Stellung: 70.000 Mitarbeiter arbeiten dort für den Konzern. Besonders wichtig ist Siemens Med in Malvern: Hier werden alle Patienten- und Gesundheitsdaten von 1.200 US-Kliniken verwaltet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Kauf, Siemens, Lobby, Lobbyist, Herausforderung
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mozilla-Firefox: Browser verliert massiv Nutzer
Schnäppchen in Schottland: Insel steht für nur 370.000 Euro zum Verkauf
Deutlicher Rückgang der Ölpreise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2006 10:12 Uhr von LadyAviva
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bald kann man garnichtmehr Exportieren, weil alles aus dem Ausland "konrolliert" wird, is ja schlimm.
Kommentar ansehen
16.06.2006 11:56 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die spinnen: die Amis. ;)
Kommentar ansehen
16.06.2006 12:26 Uhr von landschaftsarchitekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Siemens = Bank: Siemens ist einer der wenigen Konzerne, die ihre Gewinne regelmässig zur Bank tragen und mittlerweile so viel Geld angespart haben, das die Zinsen die sie bekommen ihre Jahresgewinne aus der Produktion übersteigen!

Da kann man sich doch, nachdem das Gesetz durch ist, überlegen ob man nicht, die 70.000 Amis auf die Strasse setzt, die Patienten- und Gesundheitsdaten löscht und den Kontinent verlässt.

Siemens würde es nicht wirklich schaden, Amiland wacht vielleicht mal auf und die 70.000 Plätze können die deutschen Arbeitslosen bestimmt gut gebrauchen.

Unsere Sozial-, Renten- und Gesundheitskassen übrigens auch.
Kommentar ansehen
16.06.2006 12:29 Uhr von blutherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als amerikanisch? wie wollen dir nur die großen Aktienanteile der Asiatischen Konzerne erklären...
Siemens ist schon lange kein Deutscher Konzern mehr sondern gehört längst den Spekulanten der Börse, und die sind eben nicht meistens Deutsche...
Kommentar ansehen
16.06.2006 14:52 Uhr von marcschulz999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da haben die sich aber viel vorgenommen. Wie ich weiß, hat General Electric, der größte Konkurrent auf allen Gebieten von Geschäftsfeldern bei Siemens die Oberhand. Mehr als GE kann kein Unternehmen amerikanischer sein. Ich glaub, die schaffen dass auch in 1000 Jahren nicht. Mal wieder ne´ Werbeaktion um Siemens mal 5% Marktanteil zuschustern lassen.
Kommentar ansehen
16.06.2006 18:05 Uhr von fNORD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Langsam suckt es: Also alles was nicht amerikanisch ist, ist böse, muss konvertiert werden?! Oder was....

EU soll Grenzen dicht machen, Amis rauswerfen, Alle Firmen dort unten dicht machen und nach Hause holen.

Joytopia komme!!!!
Kommentar ansehen
17.06.2006 20:00 Uhr von BreakingNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin mir sicher umgekehrt geht es genauso! Es gibt sicher auch ausländische Firmen, die sich hier in Deutschland möglichst als deutsch verkaufen wollen. Man passt sich halt der lokalen Kundschaft an...
Kommentar ansehen
19.06.2006 14:57 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die haben eine meise: als investor wuerde ich mir ueberlegen ob ich noch weiter geld reinstecke, aber bei den amerikaner weiss man nie ob die dann kommen und enteignen einen noch z.b. weil man nicht "amerikanisch" ist.
Kommentar ansehen
22.06.2006 17:39 Uhr von nabach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal contra der Bank SIEMENS geben können anscheinend nur Ausländer. Hierzulande ist doch irgendwie immer Siemens din oder?
Handy,Computer, Verkehrsampel, Waschmaschine, Sicherungsautomat...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?