16.06.06 09:23 Uhr
 703
 

"Problembär" Bruno wird zu Touristenattraktion

Der angefahrene, aber dennoch weiterhin flüchtige Bär Bruno wird mehr und mehr zu einem Medienstar.
In der Ferienregion um Garmisch-Partenkirchen werden mittlerweile in einigen Bäckereien Bärentatzen aus Blätterteig angeboten.

Auch die Hotel-Buchungen nehmen dank des Bären zu. Aus Helsinki wurden sogar zwei WM-Reporterinnen nach Garmisch-Partenkirchen geschickt, um die Bärenjagd mitzuverfolgen.

Die suchenden Elchhunde haben unterdessen Probleme, die Spuren des Bären zu verfolgen. Durch die Hitze verdunsten die Spuren des Bären relativ schnell, so dass die Elchhunde die Fährte verlieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: EMOTOPIA
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Problem, Tourist
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2006 10:05 Uhr von Tauphi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmm warum musste ich, als ich das gelesen hatte, im ersten moment an den film blair witch projekt denken ? :D

schade, dass der bär den autofahrer nicht getötet, zerfleischt und gefressen hat, dann würden man das dingen einfach abknallen und gut ...

was ist schon ein kaputtes auto, n paar geplünderte honigvorkommen und einige schäfchen ...

bombt den bruno !
Kommentar ansehen
16.06.2006 10:27 Uhr von Daisenso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tauphi: Bombt den Tauphi !
Kommentar ansehen
16.06.2006 11:30 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: irgendwann kriegt ein doofer touri ne bärentatze ins gesicht und dann ist das geschrei wieder da, der böseböse bär soll abgeknallt werden. soll man das tier doch in ruhe lassen.
Kommentar ansehen
16.06.2006 13:37 Uhr von nabach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder einmal läßt sich mit der Sensationlust der Menschen Geld verdienen!
Aber wer hat schon einen Bären...aufgebunden, um die Touris an zu locken, mal sehen, welche Alpenregion eine weiter Attraktion bekommt. Schön mal solche Nachrichte zu lesen außer Fußball, Weltmeisterschaft und Co!
Kommentar ansehen
16.06.2006 22:05 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
idiotisch: und leider typisch für die heutige Gesellschaft, für diese sensationshungrigen und rücksichtslosen Egoisten
Kommentar ansehen
17.06.2006 22:18 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich dachte: bei der Hitze würden die Elchhunde verdampfen!
So kann man sich täuschen!
Kommentar ansehen
18.06.2006 21:27 Uhr von Sven Neuber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bär & Fußball: Der Bär zu Gast bei Freunden! Laßt ihn doch einfach in Ruhe - und vor allem: am Leben!
Kommentar ansehen
22.06.2006 23:40 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Problem? Das Problem hierbei sind die Reporter und die sensationsgeilen Zuschauer
Kommentar ansehen
23.06.2006 08:14 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lauf Bruno! Ich bin 100 %ig für den Bären - friss die Hunde und jag die Reporter!
Kommentar ansehen
24.06.2006 23:19 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man: kanns langsam echt nicht mehr hören - ich tippe auf jeden Fall auf den Tod des Bären

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?