16.06.06 08:38 Uhr
 2.120
 

Bill Gates zieht sich bis 2008 aus "Microsoft"-Tagesgeschäft zurück

Der Gründer des "Microsoft"-Konzerns, Bill Gates, wird sich aus dem Tagesgeschäft seines Unternehmens zugunsten seiner gemeinnützigen Arbeit zurückziehen. Wie das Unternehmen mitteilte, werde sich Gates künftig mehr seiner Stiftung widmen.

Im Rahmen der "Bill & Melinda Gates Foundation" setzt sich Gates bereits seit langem für globale Gesundheitsfürsorge- und Bildungsprojekte ein. Der Übergang werde sich über einen Zwei-Jahres-Zeitraum hinziehen.

Gates wird danach noch Aufsichtsratsvorsitzender und Berater bleiben. Seine Aufgaben als Chef-Software-Entwickler wird ab sofort Ray Ozzie übernehmen. Craig Mundie ist künftig als Chief Research and Strategy Officer tätig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Bill Gates
Quelle: www.breitbart.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler
Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2006 10:21 Uhr von |COL|Pinhead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bill ist Chef Software-Entwickler?
Ich dachte bis heute immer er könnte keine Programme schreiben...
Kommentar ansehen
16.06.2006 10:29 Uhr von Lord~Helmchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss: ein Chefentwickler programmieren können? Die programmieren eh nicht selber, sondern sind nur für das Ressourcen-schieben zuständig und die restliche Verwaltung.

LH
Kommentar ansehen
16.06.2006 10:46 Uhr von MiA.MaX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@|COL|Pinhead: Bill Gates Microsoft immerhin durch seine Programmier-arbeit grossgemacht.

Sicherlich musste er später nicht mehr selbst programmieren.
Aber ich denke als er vor einigen Jahren vom CEO Posten zurücktrat und den Chef-Entwicklerposten übernommen hat, hat er sicherlich auch wieder einwenig rumprogrammiert.

Ich denke der hat das Programmieren sicherlich immernoch im Griff. Der dümmste isses ja ned :)

Ansonsten: Die News is schlicht und einfach Asbach-Uralt !
Kommentar ansehen
16.06.2006 10:49 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bill Gates ist einer der wenigen Superreichen, der offenbar sehr viel Geld in soziale Projekte steckt. Sehr sympathisch... :-)
Kommentar ansehen
16.06.2006 12:25 Uhr von madasa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die "Bill & Melinda Foundation" ist mit einem Vermögen von ca. 23 Milliarden Euro übrigens die größte karitative Stiftung der Welt.

Finde ich gut, dass sich der Herr so einsetzt.
Kommentar ansehen
16.06.2006 15:10 Uhr von jokkmokk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: klar stiftet er so viel, bei rund 50 milliarden privatvermögen muss er das, sonst würde er mehr an steuern verlieren ;) das hat doch nix mit einsetzen zu tun, das macht jeder mit zu viel kohle so
Kommentar ansehen
16.06.2006 16:45 Uhr von fiver0904
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MiA.MaX: Du meinst wohl durch seine Kopier-Arbeit...
Kommentar ansehen
16.06.2006 19:48 Uhr von Maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jokkmokk: so einen dummen Kommentar habe ich schon lange nicht mehr gelsen - gratuliere !!!

Merke:
...wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten. ;-9
Kommentar ansehen
16.06.2006 21:06 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jokkmokk: na dann spende doch du nur 10000 euro... kannst es ja von den steuern abziehen... solche kommentare von dir sind echt überflüssig

das ist halt typisch. da will jemand was gutes machen und alle drum herum motzen nur.... aber selber rühren sie keinen finger... ist ne volkskrankheit
Kommentar ansehen
17.06.2006 10:25 Uhr von schwarzermännchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MiA.MaX: das ist nicht ganz richtig gates ist durch sein kaufmännisches können so gross geworden.

dos hat er gekauft nur er hat es absolut perfekt vermarktet

er selber hat mal in einem interview gesagt das er lieber programmieren lässt als selbst zu programmieren

was er allerdings noch wirklich perfekt beherrscht neben seinem kaufmänischen geschick ist das er programme designen kann (was man ja an xp und co sieht viele neuerungen bzw. änderungen sind ja seiner idee entsprungen oder wurden geklaut je nachdem ;) )

egal ob man bill gates nun mag oder nicht (ich gebezu gegen seine firma hab ich ebenfalls etwas) das er sich karikativ derart stark macht finde ich absolut klasse und das verdient definitiv den respekt von jeden.
Kommentar ansehen
17.06.2006 20:05 Uhr von BreakingNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Der "Posten" des Software-Chefentwicklers war, soweit ich weiß, das Schlupfloch, dass er sich nach seinem Rückzug als CEO vor nen paar Jahren gelassen hat, um seinen Einfluß auf die operativen Firmengeschicke zu wahren ohne an der Spitze des Konzern zu stehen. Ihm war es doch immer eher vorbehalten, die zündende Idee zu stiften und die Entwicklung eines Produkt anzustossen, als die Entwicklungs-"arbeit" selbst zu machen...
Kommentar ansehen
18.06.2006 23:22 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also wenn er einen kompetenten Nacholger braucht.... ich würde bereits für ein Jahresgehalt von 10 Mio. Euro das Tagesgeschäft von Microsoft weiterführen:-)))
Kommentar ansehen
19.06.2006 13:50 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glaube kaum: das er aufhoert bzw. wird er bestimmt doch wieder einsteigen wenn es brennt
Kommentar ansehen
19.06.2006 14:04 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jokkmokk: -- "klar stiftet er so viel, bei rund 50 milliarden privatvermögen muss er das, sonst würde er mehr an steuern verlieren ;) das hat doch nix mit einsetzen zu tun, das macht jeder mit zu viel kohle so"

Korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber das einzige, was er bei seinen Spenden spart, ist die Steuer darauf, die er sonst zahlen müsste, würde er das Geld behalten. (Spenden sind wohl auch in den USA steuerfrei.) Die Spende selbst ist er dennoch "los" (plus die entgangenen Zinsgewinne daraus).

Wäre Gates ein Herr Ackermann o.ä., würde er sicher nicht spenden, sondern sein Geld lieber in lukrativen Waffengeschäften anlegen...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler
Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?