15.06.06 19:41 Uhr
 368
 

Möglicherweise Insidergeschäfte bei EADS - Manager Forgeard unter Verdacht

Die Meldung der EADS-Tochter Airbus, den Zeitplan bei der Auslieferung des A 380 nicht einhalten zu können (ssn berichtete), zieht weitere Untersuchungen auch gegen EADS-Manager Noël Forgeard nach sich. Es stehen Insider-Geschäfte im Raum.

Der Verdacht begründet sich durch EADS-Aktienverkäufe, die Noël und drei seiner Kinder bereits im März getätigt haben und bei denen sie Gewinne in Höhe von mindestens 2,5 Millionen Euro erzielt haben, so die französische Finanzaufsicht.

Französische Politiker verlangen Untersuchungen dieser Anteilsverkäufe und wünschen Informationen, "ob es ein mögliches Insiderdelikt [...] gab". Das Management jedoch erklärte, erst im April von den Lieferproblemen bei Airbus erfahren zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: The_Nothing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Manager, Verdacht, EADS, Insider
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2006 19:31 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da steht noch einiges mehr in Raume, aus der Quelle ließen sich noch einige andere News machen, ist ja leider nicht erlaubt, deshalb an dieser Stelle der Hinweis: Bitte die Quelle lesen.

Sollte an den Vorwürfen etwas dran sein, dürfe Herrn Noël Forgeard trotz seines Vornamens klar werden, dass Weihnachten eben nicht im März gefeiert wird.
Kommentar ansehen
15.06.2006 20:06 Uhr von IhmSeiner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wunderts? Ich habe schon lange mein Vertrauen in Firmen verloren, bei denen DaimlerChrysler mitmischt.

Ich hatte mich im April noch gewundert, warum DaimlerChrysler aussteigen will. Schließlich war der A380 doch das Zugpferd und Aushängeschild. Hätten die das sauber über die Bühne gebracht (also pünktliche Auslieferung), dann hätten die sich dumm und dusselig verdient.

Ich gehe davon aus, dass die das damals schon gewusst haben. Schade nur für die Kleinaktionäre, die mal wieder betrogen worden sind.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?