15.06.06 18:37 Uhr
 7.515
 

Berlins Prostituierte müssen Überstunden machen

Die Bordelle in Berlin sind wegen der Fußball-WM hoffnungslos überfüllt. Die Freier müssen Wartezeiten erdulden, die Prostituierten müssen Sonderschichten einlegen und im Bereitschaftsdienst sein.

Die Chefin des "Bel Ami" in Berlin sagte auch, dass manche Prostituierte bis zu 16 Stunden am Tag arbeiten müssten. Darum bittet sie um Aushilfen, die während der WM Entlastung bringen könnten.


WebReporter: L.Berto
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Prostituierte, Überstunden
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2006 18:34 Uhr von L.Berto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heute hab ichs aber mit den "Prostituirten-News"... Die Damen tun mir wirklich leid... Ich finde es arm, dass Männer sich so Lieber erkaufen müssen. Das ist ein Knochenjob für die Frauen. Wenn man dann noch bedenkt, dass sie meistens auch völlig unterbezahlt werden... Leute geht weniger in den Puff! Wenigstens bis zum Ende der WM!
Kommentar ansehen
15.06.2006 18:48 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hey das ist doch ein Job für die Öffentlichkeit und so....

Das da noch niemand drauf gekommen ist, ein paar 1-Euro-Jobberinnen anzubieten, so zur Entlastung der Stamm-Belegschahft in "Stosszeiten" *michwunder*

*grml*

Hasta Luego

PS: sorry für den Sarkasmus
Kommentar ansehen
15.06.2006 19:06 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor und greenhill: Die Wa(h)re Liebe halt @autor:
Zum Kommentar: >>Ich finde es arm, dass Männer sich so Lieber erkaufen müssen.

Nein, sie erkaufen sich Sex, aber keine Liebe.
Wahre Liebe kann man nicht kaufen.
Sex ist aber zur regelrechten Ware avanciert, was will man machen?

@greenhill: In gewisser Weise gebe ich Dir da recht. Es gibt viele Frauen, die auf die Brieftasche des Mannes schauen, bevor sie sich mit ihm einlassen. Gerade in wirtschaftlich schwächeren Zeiten.

Aber wie gesagt...wahre Liebe kann man nicht kaufen, die Ware Liebe dagegen schon.
Kommentar ansehen
15.06.2006 19:29 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was jammert Ihr hier? Die Bordsteinschwalben haben sich ihren Job selbst ausgesucht und müssen in Stoßzeiten (wie zweideutig) eben auch mal richtig ran. Auf der anderen Seite wird ja immer gejammert, die "Umsätze" in der Prostitution sind wegen allgemeinem Geldmangel rückläufig. Da können die horizontalen Damen jetzt doch mal für schlechtere Zeiten vorarbeiten!

Tja, und die Damen, die ohne Job sind, haben endlich die Chance, elegant in das Geschäft einzusteigen. Aus einem Aushilfsjob kann schließlich bei Eignung auch ein fester werden - was jetzt natürlich Ironie in höchstem Maße war. ich wünsche nämlich keiner Frau, sich auf dieses Niveau herablassen zu müssen!
Kommentar ansehen
15.06.2006 19:30 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man: kann sich sex nicht kaufen, die männer die in puffs gehen, kaufen sich macht. macht über frauen, die sie in ihrem versagertum mangels qualitäten nicht haben.

mir tun die frauen einfach nur leid
Kommentar ansehen
15.06.2006 19:52 Uhr von Schattenlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@webschreck: Dein Kommentar zeugt von der geistigen Reife eines Streuselkuchens.

Es gibt sehr viele Prostituierte - wahrscheinlich gar die Mehrheit - die sich diesen Job nicht ausgesucht haben. Für die einen hieß es "Prostitution oder Tod" und für die anderen "Prostiturion oder gar kein Geld"! Von selbst aussuchen kann da wohl keine Rede sein!

Ich schätze aber mal, Du warst auch schon im Puff.

PS.: Ich wünsche keinen menschlichen Gehirn sich auf Dein Niveau herablassen zu müssen.
Kommentar ansehen
15.06.2006 19:53 Uhr von Schattenlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor diese Nachricht: Wieso soll man nur bis zum Ende der WM weniger in den Puff gehen? Danach werden die Frauen wohl endlich besser bezahlt? (Welche Bezahlung ist für die "Dienstleistung" eigentlich angemessen?)
Kommentar ansehen
15.06.2006 21:01 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schattenlos: Also, Bemerkungen wie "Du warst auch schon im Puff" sind doch etwas beleidigend.Das kannst du schließlich nicht wissen, und wenns nicht stimmt isses ne üble Beleidigung.

Im Übrigen gebe ich blazebalg recht: Männer die in Puffs gehen tun das nicht weil sie Sex wollen, sondern weil sie Macht wollen.
Sonst würde man da nicht so viele verheiratete Typen finden.

@greenhill: Keine Verallgemeinerungen bitte. Nur weil du scheinbar nur Prostituierte kennst ist nicht jede Ehefrau so.
Kommentar ansehen
15.06.2006 22:51 Uhr von Don King
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Darum bittet sie um Aushilfen, die während der WM Entlastung bringen könnten."

Die können ja mal beim Arbeitsamt nachfragen..
1€ job^^
Kommentar ansehen
15.06.2006 23:05 Uhr von Marvin55
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@L.Berto: Die Männer erkaufen sich nicht Liebe... sie kaufen Sex, was völlig ohne jede Liebe geht!
Kommentar ansehen
16.06.2006 00:26 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Marvin: Nein, die kaufen Macht.

Wenn Männer einfach nur Sex wollen, egal mit wem, dann spielen sie für gewöhnlich "5 gegen Willi" hab ich mir sagen lassen.;-)

Eine Frau zu kaufen und sie dann im Grunde genommen zum onanieren zu benutzen (denn es ist ja egal welche, und ob sie auch will)...das tut man nur um sich mächtig zu fühlen.


@Don King:Wenn man mir beim Arbeitsamt sowas als "Nebenjob" vorschlagen würde wär hier bald eine neuer Artikel über Mord im Affekt zu lesen...*grinst böse*
Kommentar ansehen
16.06.2006 01:25 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiss nur nich: was das mit der WM zu tun hat.
Mir ist die ganze Konzeption sowieso eher schleierhaft.
Aber gut. Die Nachfrage bestimmt das Angebot.
Also ist sie offensichtlich da.
Ob das ein Beruf ist und eine freiwillige Entscheidung, also sich zu prostituieren, wage ich aber mal zu bezweifeln.

Die Bereitschaft Prostituierte zu werden hat in der Regel etwas mit Not (Sucht) oder Missbrauch (die Opfer von heute werden da als Nutten aufgetragen) zu tun.
In Deutschland ist sie Teil des Wirtschaftszweiges Prohibition. Die die Drogenpreise künstlich hochhält.

Nebenerwerb im Im- und Exportgeschäft mit den beiden wertvollsten veredelten Agrarprodukten der Welt.
Heroin TM und Kokain TM (beides Markenartikel der Bayer AG - ehemals IG Farben)

Der Irak hat Öl. Afganistan hat Heroin.
Süchtige Frauen kann man verkaufen. Daß das den Versicherungsschaden in der Beschaffungskriminalität senkt, und damit das Bruttosozialprodukt, nimmt man billigend in Kauf, solange man mit einem nachwachsenden Rohstoff solche Spannen erzielen kann.
Kommentar ansehen
16.06.2006 07:16 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir tun die Prostituierten nicht leid denn zum einen kann man/frau selbst entscheiden, als was sie arbeiten will und ob sie in ihrem Job Überstunden leisten möchte..

Zudem wird sie auch in diesen "Stosszeiten" viel mehr Geld verdienen als sonst...(da wahrscheinlich auch die Preise angehoben wurden..)


Im Endeffekt können..äh nee.. müssen(!!) wir solchen Frauen eigentlich dankbar sein, denn ich gehe schon von aus, dass sonst die Anzahl sexueller Übergriffe um einiges steigen würde.
Kommentar ansehen
16.06.2006 12:15 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mir wird schlecht bei dem gedanken für sex anzustehen und dann geld dafür zu bezahlen in eine frau "reinzustechen", die ich nicht mag, die mich nicht mag und mich nur als einen idioten von vielen ansieht.

und dann kann man sich auch noch sicher sein, dass man sein geschlechtsorgan nur an eine stelle tut, wo kurz vorher jemand anderes seins rausgezogen hat.

kotz! alter schwede, welcher mann kann das toll finden?! gibt es soviele kranke?
Kommentar ansehen
16.06.2006 13:04 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tobo: "Im Endeffekt können..äh nee.. müssen(!!) wir solchen Frauen eigentlich dankbar sein, denn ich gehe schon von aus, dass sonst die Anzahl sexueller Übergriffe um einiges steigen würde."

Solche Behauptungen musst du erstmal beweisen. Wahrscheinlicher ist, dass sexuelle Übergriffe sich dadurch mehren, denn Männer die Frauen kaufen sehen Frauen als Ware an und haben keinen Respekt mehr.
Kommentar ansehen
16.06.2006 13:33 Uhr von Luznad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm bedenkt... sexuelle dienste sind die ältesten dienstleistungen der welt.

und ichg eb tobo recht.. wenn diese frauen nciht wären würde es mehr übergriffe geben.. da nicht jeder mann über die fähigkeiten verfügt eine frau zu betören ist es für solche notwendig einen möglichkeit zu haben dem entgegen zu wirken. weil sorry.. jeder mann weiss ganz genau, dass wenn er über längere zeit keinen sex hatte immer mehr darauf aus ist.. resp seine gedankenwelt dreht sich mehr und mehr um das eine und irgendwo muss diese energie raus.

ok man könnte sagen, dass sie es anderweitig abbauen sollen... nur ist das recht schwer.

prostituierte sind teil der gesellschaft, genau so wie es die drogen sind.. unsere kultur wäre nicht so wie sie wär ohne drogen. (und ich meine auch alkohol.. da dies eine der schlimmsten drogen ist)

der mensch braucht ausschweifungen, sonst wäre er kein mensch. und jeder der diese nicht hat wird nie vollends sein leben geniessen können (das ist eine behauptung von mir....)
Kommentar ansehen
16.06.2006 14:12 Uhr von schlury
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Artemis500: schön, dann beweis du doch mal bitte dass Männer dort Macht kaufen und nicht Sex.
Kommentar ansehen
16.06.2006 16:04 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlury: das muss man nicht beweisen, es ist einfach so. welcher schürzenjäger hat es nötig in puffs zu gehen? na? ist der kalk gerieselt?
Kommentar ansehen
16.06.2006 16:51 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*LOL*: "welcher schürzenjäger hat es nötig in puffs zu gehen"

Jeder (zumindest die, die sich als solche bezeichnen).

Hab noch keinen "selbsternannten Schürzenjäger" erlebt, der ne Frau rumgekriegt hat... Nur Maulhelden. bzw. haben entsprechend Kohle abgelassen (so "drink.mässig) und sind dann mit irgendeiner Madam abgedampft. Wobei die Madam dann sehr schnell wieder da war... Der Schürzenjäger aber war verschwunden.... Bzw. hat dann irgendwelche Stories erzählt *gähn*

Lächerlich.

Nicht lächerlich dagegen ist der Job, den die "Nutten" da leisten.
Ich persönlich hab nen Heidenrespekt vor diesen Frauen. Egal ob sies freiwillig oder aus Zwang machen. Und ich hab nen Hass auf so Leute, die Frauen oder auch Männer dazu zwingen, den Job zu tun, um sich selbst daran zu bereichern und denen, die den Job tun nichts oder nur sehr wenig davon lassen.

Wie schon mal jemand hier schrieb, ist eines der ältesten Gewerbe der Welt. Wie viele andere (Jobs) auch, die genauso negativ behaftet sind. Aus welchen Gründen auch immer.

Und auf die eine oder andere Weise wird es auch so bleiben.

Und, das is mir wichtig:
Respektiert die Arbeit, die diese Menschen für andere Meschen tun.
Menschen, die leider oftmals ausgenutzt, geschlagen, missbraucht usw. werden.
Menschen, denen man mit Missachtung begegnet, die aber, sowie es aussieht, gebraucht werden....

Und zum Schluss noch ne provokative Frage:

Kannst DU, liebe/r Leser/in dieses Threads Dir vorstellen, Dich öffentlich mit einer Prostituierten bspw. in einem Cafè in Deinem Umfeld zu nem Tässchen Kaffee zu treffen? Einfach nur so? Ohne sexuelle (gewerbliche) Absichten?

Ich beantworte die Frage:
Ja. Vorstellen kann sich das jeder.
Machen tuts aber niemand (Oh Gott, mei Fraa, die Nochborn... Mei Scheff!!!! Hilfe...)

Sorry, Leut, bin heut wieder mal bissle "angefressen", "garstig" oder wie auch immer.

Hasta Luego
Kommentar ansehen
16.06.2006 19:06 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sklave ist auch ein sehr alter Beruf: Niemand möchte Sex mit jemandem, den er weder attraktiv findet, noch liebt.
Sicher will auch niemad am Hochofen arbeiten, oder Mülltonnen leeren.
Aber diese Jobs berühren nichts Privates.
Prostitution ist sexuelle Nötigung.

Prostituierte haben häufig in der Kindheit bereits sexuellen Missbrauch erlebt. ihr Selbstwertgefühl wurde vernichtet. ihre Beziehung zur Sexualität ist nicht mehr emotionaler oder erotischer.

Auch Männer verkaufen ihre Körper und sterben mit 50 an Staublunge. Um diese Schändung zu kompensieren braucht es jemanden, der unter einem steht.
Gewalt gegen Frauen (und genau das ist prostitution) ist ein Ventil.
Die Emazipation der Frau ist in der Mittelschicht stecken geblieben.
Kommentar ansehen
16.06.2006 19:11 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Artemis500: ich denke, dass tobo recht hat. Allerdings ist das ein Armutszeugnis für die betreffenden Männer.
Kommentar ansehen
16.06.2006 19:57 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bibi66: ich meine ja auch nicht die stammtischmaulhelden, sondern ich meine damit männer, die bei frauen im gespräch sind weil sie einfach viele frauen haben und eben einfach erfolgreich sind. ein wahrer "schürzenjäger" wie ich ihn meine, posaunt nichts herum, er ist ein mann der schweigt und geniesst. auf geschwätz muss man nichts geben. aber wenn man eine frau mit ein paar fetzen papier zwingen will einen zu befriedigen, das ist doch scheisse. sex ist das persönlichste und sagen wir "netteste" was es zwischen menschen gibt, das privateste überhaupt, deshalb ist vergewaltigung (für mich) ein schlimmeres vergehen als mord, weil die intimität nur für den ist, der geliebt wird. für niemand andren.

aber manche kapieren das vieleicht nicht, ich habe verständnis!
Kommentar ansehen
17.06.2006 01:52 Uhr von Alexander Cain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Macht erkaufen? Ich denke schon, dass es vorrangig um die Befriedigung sexueller Bedürnisse geht. Dabei wird auch Alkohol öfters eine Rolle spielen, der enthemmt. Macht für ein paar Minuten für zig Euro? Nein, glaube ich nicht. Zudem ist hier sicher nicht nur von Absteigen die Rede, sondern insbesondere auch von Edel-Bordellen.

Zur Macht fällt mir noch ein: Viele brauchen die Erniedrigung. Nicht die Macht. Und einige brauchen einfach das, was sie zu Hause nicht oder zu wenig bekommen. Denkt doch nicht immer gleich an das Schlimmste... ;-)
Kommentar ansehen
17.06.2006 08:09 Uhr von Vogelblume
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Puff überfüllt?????????????? @Bibbi66

also ich möchte das nicht als Ein-Euro Jobberin angeboten haben,wie Du schreibst

Die das machen, machen das freiwillig,ist ja ok das es das gibt
LG Vogelblume
Kommentar ansehen
17.06.2006 10:03 Uhr von tmbbotw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ prostituiertenflüsterer/ innen: ich find es interessant wie gut ihr euch da auskennt.
männer kaufen frauen um macht zu haben (ähm vielleicht sind sie auch nur geil und wollen genau an dem tag mal mit einer blondine spaß?)
männer sind arme idioten wenn sie es nur schaffen mit ner frau ins bett zu gehen für geld (ähm schaut euch doch mal um, die ganzen balzrituale, essen einladen, kino gehen usw, ist im endeffekt nix anderes, aber von euch halt angesehener)
und zu guterletzt sex ohne liebe is nix (ähm sex und liebe sind total verschiedene dinge, sex basiert auf lust und das hat mit liebe mal nix zu tun. des weiteren solltet ihr mal schauen wie lange es die liebe als höchstes gut gibt, ich glaub in der romantik began man sie als höchstes gut aufzubauen. also für euch romantiker gut und schön, ihr müsst ja nich in puffs gehen sonder könnt ja das balzritual durchführen, aber wenn menschen das nich wolllen, die dann zu verachten is ne arrogante und nunja nich besonders schlaue einstellung)

achja blazebalg, argumente wie, das muss man nich beweisen das ist so, sind wirklich überzeugend *lach*

ps: nein ich war noch nie im puff, aber trotzdem kann ich aus eigener erfahrung sagen das sex ohne liebe problemlos geht und vielleicht sogar besser ist, da man sich nimmt was man brauch (ps an alle frauen werden unterdrück leute, die frauen machen das genauso!)

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?