15.06.06 16:19 Uhr
 178
 

Indonesien: Rettungsversuch am Vulkan Merapi

Am Vulkan Merapi auf der indonesischen Insel Java wurden mindestens zwei Personen in einem unterirdischen Bunker verschüttet. Nach Angaben der Behörden wurde der Raum mit einer Schicht aus Gestein und Asche aus dem Vulkan bedeckt.

Die Schicht, die sich auf dem Schutzraum niedergelegt hat, soll über zwei Meter dick sein, so die Behörden weiter. Ein heißer Gesteinsbrocken blockiert zudem die Tür des Bunkers.

Das Militär versuchte sich mit Schaufeln zu den Verschütteten durchzuarbeiten, aber ihr Werkzeug schmolz in der heißen Lava. Auch ein Bagger wurde eingesetzt, aber dessen Räder schmolzen. Die Aktion wurde bis Freitag unterbrochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rettung, Indonesien, Vulkan
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
USA: Frau auf Krücken zieht gelähmte Tante aus brennendem Haus
China: Krimi-Autor wegen vierfachem Mord vor 22 Jahren umgebracht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2006 22:00 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krass: warum geht man in nem u.i. bunker, wenn ein vulkan auszubrechen droht... das ist ultra suicid like

und die bergungsaktion eriinert mich an filme wie "dantes peak" oder "vulcano" ^^

dann mal hoffen, das die eingeschlossenen kein besuch von der lava kriegen :/
Kommentar ansehen
16.06.2006 08:14 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sie sind inzwischen tot -: es dauerte insgesamt zwei tage bis der raum frei gelegt war.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?