15.06.06 15:25 Uhr
 1.463
 

Michigan/USA: Nackter Galan rannte nach Heiratsantrag durch Nachbarschaft

Ein Mann wollte seiner Freundin am Mittwoch einen Heiratsantrag machen und um sie zu beeindrucken, rannte er deswegen nackt durch die Nachbarschaft. Statt das Ja-Wort der Geliebten zu erhalten, wurde er beschossen.

Das Paar sprach über die Ehe und die Angebetene gab dabei an, sie wisse noch nicht, ob sie zu diesem Schritt bereit wäre oder nicht. Der Mann wollte ihr zeigen, dass Risiken zum Leben gehören und sprang darauf nackt aus einem Fenster im Erdgeschoß.

Auf seiner Tour durch die Nachbarschaft versteckte er sich vor Fußgängern im Gebüsch - er wurde dort entdeckt und durch einen bewaffneten Mann in Schach gehalten. Der nackte Galan ergriff die Flucht, worauf der Bewaffnete einen Schuss abfeuerte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, nackt, Nachbar, Heirat, Heiratsantrag, Nachbarschaft
Quelle: edition.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Eltern ärgert Spielzeug - Mini-Armbrüste, die Zahnstocher verschießen
Irrsinn: Obst teurer als Fleisch
Thüringen: Affenbaby läuft Pfleger hinterher und wird von Tür erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2006 15:22 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm, wenn ich die Quelle durchforste, kann ich nicht erkennen, ob die Tante ihn nun das Ja-Wort doch noch gegeben hat oder nicht. *kicher* Übrigens: der Schütze hat nicht getroffen.
Kommentar ansehen
15.06.2006 15:40 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kranke USA: Warum müssen die immer direkt schießen?
Kommentar ansehen
15.06.2006 15:59 Uhr von rohu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kranke USA: Warum müssen die immer sofort schießen, ODER NACKT DURCH DIE NACHBARSCHAFT LAUFEN? ÓO
Stimme meinem Vorredner zu.
Kommentar ansehen
15.06.2006 16:48 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz gefährlich: Diese blöden amis. Denken ihnen gehört die ganze Welt. Und wenn die Nachbarskinder auf einem fremden Grundstück spielen werden diese eben einfach erschossen. Man hat ja immerhin ne Waffe im Schrank und darf diese auch benutzen wenn man sich bedroht fühlt.
Wenn ich solche Meldungen lese könnte ich kotzen.
Kommentar ansehen
15.06.2006 16:52 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Enny: Wieso kotzen? Der Schönling hat nur versucht seiner Freundin davon zu überzeugen, daß sie ihn heiraten soll.
Kommentar ansehen
15.06.2006 17:53 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ich würde so nen Spinner nicht heiraten. Aber vielleicht findets seine Freundin ja toll.


Warum man allerdings auf jemanden schießen muss der nur nackt rumläuft und sogar noch den Anstand besitzt sich hinter ein Gebüsch zu verkriechen wenn wer vorbeikommt...Amis halt.
Kommentar ansehen
15.06.2006 21:34 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hilfe ! Was für ein irrer kranker Kerl.
Nein ich meine nicht den Nackten sondern der Typ der versucht hatte den Mann anzuschiessen. (vielleicht sogar zu erschiessen?)
Kommentar ansehen
16.06.2006 20:10 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Galan =: galanter Mann, Gentleman. Aber hier mal nackt, und das im prüden Amerika! Gott, zu Hülfe!

</Ironie off>
Kommentar ansehen
18.06.2006 19:00 Uhr von Goleo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tz, tz, tz: Dass Männer immer denken, sie könnten Frauen durch sinnlose Mutproben und Macho-Gehabe rumkriegen...
Kommentar ansehen
22.06.2006 01:13 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alleine: für die aktion hätte er ein ja wort verdient. armer kerl, und dann noch nackend...ts ts ts
Kommentar ansehen
22.06.2006 11:21 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Schuss auf einen unbewaffneten Nackten? Da war dieser gesetztestreue Bürger aber besonders mutig wie er ihn da in Schach gehalten hat...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten
Acht arabische Prinzessinnen wegen moderner Sklaverei schuldig gesprochen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?