15.06.06 12:25 Uhr
 22.676
 

USA: Ex-SS-Offizier baut Gedenkstätte für Adolf Hitler

Der 87-jährige Landwirt Ted Junker besitzt eine Farm im Südosten Wisconsins. Er trat 1940 der SS bei und kämpfte in Russland. Den Holocaust leugnet er. Auf seiner Farm errichtete er nun eine 200.000 US-Dollar teure Gedenkstätte für den "Führer".

Behörden und Bürger sind gleichermaßen entsetzt. Junker will die Gedenkstätte, untergebracht in einem 135 qm großen, bunkerartigen Gebäude, für Besucher öffnen. Ein Gerichtsbeschluss soll dies verhindern.

Junker hält Hitler für einen "beeindruckenden Führer" der "nur missverstanden" wurde. Dies teilte er örtlichen Medien mit. Junker lebt seit 1955 in den USA.


WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Adolf Hitler, Gedenk, SS, Offizier, Gedenkstätte
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indonesien: Keine Selfies mehr mit Adolf Hitler - Museum entfernt Wachsfigur
Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

112 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2006 11:28 Uhr von sluebbers
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
amerika, das land der unbegrenzten dämlichkeiten? hier handelt es sich aber offensichtlich um einen "einzeltäter" der auf wenig unterstützung hoffen darf. hoffentlich wird diese "gedenkstätte" verboten.
Kommentar ansehen
15.06.2006 12:43 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso nicht ? Wenn man bedenkt das es in Japan einen Tempel für die zum Tode verurteilten Kriegsverbrecher gibt. In deren Augen Märtyrer. Ist dieses Vorhaben nur Recht und billig !
Kommentar ansehen
15.06.2006 13:01 Uhr von quiupu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Festnehmen und Abschieben! So würde ich das regeln.
Kommentar ansehen
15.06.2006 13:11 Uhr von ~.~
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: in den usa ist sowas nichts ungewöhnliches. immer nach den motto frei meinungsäußerung.

es gab mal eine doku über ein dorf in den usa, wo nur nazis leben und auch die kinder im sandkasten schon heil hitler rufen. das is kein scherz

komisch nur, dass junker in russland gekämpft hat und nicht nach sibirien verschleppt wurde. glück gehabt
Kommentar ansehen
15.06.2006 13:22 Uhr von Snüffelstück
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohgott! Meinungsfreiheit! Erschreckend nicht wahr? nt
Kommentar ansehen
15.06.2006 13:30 Uhr von POMMES_1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krass: der kerl scheint an eine sache zu glauben.
der lässt sich auch nicht vom rechten weg abbringen ;)
naja also an so einem langanhaltenden ruf müssen unsere Politiker noch arbeiten ;)
Kommentar ansehen
15.06.2006 13:35 Uhr von Andreas_S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn er meint: dass es für ihn von Bedeutung ist?

Es muss ja keiner gut heißen, doch lasst diesen Kerl doch irgendwas bauen. So nebenbei WAS baut er denn?
Eine Hitler-Statue aus Popeln?
Oder ein Hakenkreuz aus Kuhscheiße?

Jungs regt euch doch nicht über alles gleich so auf...
Kommentar ansehen
15.06.2006 13:38 Uhr von das dingens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich interpretiere das jetzt mal so:
ein deutscher, lebt in den usa und will eine gedenkstätte errichten.
da bleibt nur>ausweisen>für staatenlos erklären (denn wir deutsche wollen den auch nicht)> abschieben (nur, wohin)....nach russland.
Kommentar ansehen
15.06.2006 13:43 Uhr von Elementarteilchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sofort abschieben: den sollte man abschieben, wo er hier die gerechte strafe bekommt.
Kommentar ansehen
15.06.2006 13:46 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schlaumeier (abschieben????) der alte idiot lebt seid 1955 in den usa und ist landwirt.das heisst er ist amerikanischer staatsbuerger und man kann ihn nicht abschieben.
warum auch???ist nun wirklich nix zum gross aufregen....
Kommentar ansehen
15.06.2006 13:49 Uhr von SoldierBoy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mann...was für ein Aufschrei geht da gerade durch ssn und den Rest Deutschlands. Ein emmigrierter Ex-SSler baut Hitler eine Gedenkstätte.

Na und?

Churchill war ein Kriegsverbrecher. Er hat Statuen und Museen.

Lenin war ein Verbrecher. Er hat Statuen, Museen und wird au ewig aufgebart.

Bomber Harris war ein Kriegsverbrecher. Er hat Statuen und wird von Deutschen (aka. "Anti"fas) sogar gebeten, den Völkermord von Dresden zu wiederholen.

Ernesto Che Guevara war ein Verbrecher. Hierzulande trägt man Hemden und Buttons mit seinem Gesicht.

Wer wagt es da, sich über den Kuhschubser aufzuregen, weil er Hitler ein Denkmal setzt?

!!! Es sind doch alles die selben Typen !!!
Kommentar ansehen
15.06.2006 13:52 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nix abschieben: die sollen den alten spinner schön behalten, da wir in deutschland schon alt- und neonazis genug haben. die sollen den typen in der klappse einliefern und seinen geistigen zustand untersuchen lassen.
Kommentar ansehen
15.06.2006 14:16 Uhr von IhmSeiner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lasst ihn doch: Der ist 87. So lange er seine ganze Energie irgendwo auf dem Land, in einem fernen Land, zum Bau eines Bunkers aufbringt kann er wenigstens nichts anderes anstellen.

Schlimmer wäre es, wenn er Zeitungen drucken würde.

Ich bin nur froh, dass er so dumm war und das Ganze "Gedenkstätte" genannt hat. Hätte er es zu einem Museum über sein Leben im Krieg gemacht, hätte keiner etwas gesagt und die Leute dürften ganz offiziell rein.

An den denkt in zwei Tagen keiner mehr. Und was die Amis angeht, da ist er mit Abstand der Harmloseste.
Da drüber passieren viel schlimmere Sachen.

Denkt bitte nicht, ich unterstütze ihn, aber jetzt steht das Ding, wird nicht geöffnet und wahrscheinlich nach seinem Tod abgerissen. Bei dem Alter ist das nicht mehr so lang.
Kommentar ansehen
15.06.2006 14:21 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
abschieben: nach Israel.

ansonsten -

mein alter Busfahrer hat angeblich in einer Wirtshausschlägerei einem den Schädel eingeschlagen - der ist doch schlimmer als Hitler?

Neulich hat mich einer auf der Autobahn rechts überholt und ist obendrein zu schnell gefahren - der ist doch auch schlimmer als Hitler?

Das Wetter vor ein paar Wochen war auch so schlecht daß es schlimmer als Hitler war, und jetzt ist es schon wieder so warm daß es fast schon schlimmer als Hitler ist. Das Frühstücksei heute morgen - ich sags euch - schlimmer als Hitler! Und die Tankstelle war so voll - schlimmer als Hitler!

Eigentlich war Hitler doch ganz okay, Hand aufs Herz, wenn ich so sehe was und wer alles schlimm wie oder schlimmer als Hitler war.

Verstehe ich doch richtig oder?
Kommentar ansehen
15.06.2006 14:39 Uhr von ******
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut so! Ich finde es gut, da es viel zu viele vergleichbare Staatsoberhäupter gab, die auch verehrt werden, ohne dass es jemanden interessiert, nur bei Hitler wird wieder so ein Tumult darum gemacht, als könnte es eine zweite NS-Zeit geben! Also sollte es Gleichermaßen gehandhabt werden, dass heißt, entweder für alle oder für gar keinen eine Gedenkstätte zu errichten!!! (Egal wo auf diesem Planeten!)
Kommentar ansehen
15.06.2006 14:51 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SoldierBoy: Deine Vergleiche zeugen von wenig Geschichtswissen.

Ich betrachte solch genannte historische Personen immer einzeln für sich und das ist auch notwendig, um den Kontext zu verstehen.

Und was der Mann hier verehrt ist rein verabscheuungswürdig. Wie bei vielen anderen Personen. Das unterscheidet uns. Während du das Denkmal mit anderen Verbrechern rechtfertigst, rechtfertige ich meinen Protest einzeln mit den Verbrechen dieses Mannes aus Österreich. Dabei interessiert mich herzlich wenig, was andere getan. Eine wesentlich objektivere Sichtweise als deine.

Und wenn du Che auf T-Shirts siehst, verkörpert sein Gesicht die Idee, für die er kämpfte, nicht für seine Verbrechen. Sicherlich alles sehr kritikwürdig, deswegen trage ich ihn auch nicht. Aber was steht hinter Hitler? Rein Nichts Gutes. Das ist der Unterschied. Aber schon wieder ein Vergleich, den ich ja eigentlich ablehne und mich nun doch hingegeben habe.

Zu Che empfehle ich übrigens "Die Reise des jungen Che", ein sehr schöner niveauvoller Film. Das mal am Rande des Themas ;)
Kommentar ansehen
15.06.2006 14:58 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
>>nur bei Hitler wird wieder so ein Tumult darum gemacht<<

Nicht auch verständlich, angesichts des Beginns des 2.Weltkriegs und dem größten Massengenozids hinter/neben Stalin?
Kommentar ansehen
15.06.2006 15:00 Uhr von Apollyon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum nicht Also ich verstehe jetzt nicht das problem, es gibt überall denkmäler die an bekannten Personen erinnern.

Und Adolf Hitler ist eine der bekanntesten Personen der Welt, zwar eine durch sein größenwahn Verhasste, aber durchaus bekannt.

Ausserdem ist es sein freies Recht an etwas zu erinnern, egal auf welche Weise.

Kirchen stehen auch überall und das Christentum hat unter der Inquisition wohl mehr Völkermord begangen als jeder andere begehen könnte.
Kommentar ansehen
15.06.2006 15:02 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Katatonia: wie wär´s mit Mao? Plusminus 80 Millionen Chinesen hat der Mensch umgebracht.
Kommentar ansehen
15.06.2006 15:08 Uhr von schlupfloch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@katatonia: und schon stimmst du ihm zu, dass nur bei hitler son aufstand gemacht wird. neben7hinter stalin. denn da wird nur gesagt ja das war scheisse(sagen leider auch nicht viele) und das wars. nur bei hitler nicht. ich meine ok es ist ja richtig dass man nicht vergessen sollte was passiert ist. aber irgendwann ist echt genug. das ist bald 70 jahre her oder für klugscheisser halt ein bissel mehr als 60. mehr als ein halbes jahrhundert. es gibt wichtigere aktuellere themen. und wenn der eine gedenkstätte für alle diktatoren bauen will. lasst ihn doch. ist doch sein ding. und da herrscht doch meinungsfreiheit. warum hat man sich da so doof? und er leugnet den holocaust. ja und? lasst ihn doch ihr müsst ihm doch nicht glauben. und wenn er erzählt dass hühner keiner eier legen sondern die hähne. und? lasst ihn doch in seinem glauben. wenn es ihm gut geht und er keinen verletzt kann er doch tun und lassen was er will.
Kommentar ansehen
15.06.2006 15:08 Uhr von ******
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
möglicherweise hast du recht, dass mein geschichtswissen nicht unbedingt sehr ausgeprägt ist, ich sage auch nicht, dass ich es gut finde, was hitler tat und wenn man seine angestrebten ziele betrachtet, bestehen trotzdem nicht nur die ideale des Tyrannen, sondern, so hart es klingt, er hat eigentlich nur für das Wohl der deutschen gehandelt, da er stark davon ausging, was überhaupt nicht weit hergeholt ist, dass die Juden die Wirtschaft der deutschen Kaputt gemacht haben und zu dem "Untergang" des Deutschlands geführt hätte! Nur hat er die falschen Mittel benutzt, um das zu stoppen!
Kommentar ansehen
15.06.2006 15:20 Uhr von Blitzkrieg76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer das gleiche hier.... viel blablabla viel Klugscheisserei ... aber, zum Glück schaue ich nur selten in die Comments, da ich wichtigere Dinge zu tun habe, als hier dauernd meine Zeit zu verschwenden.

Aber, ich muss zugeben, ich finde es sogar manchmal sehr amüsant zu sehen, wie sich unsere Moralapostel immer wieder an den gleichen Themen hochziehen, aber im Endeffekt eh nichts daran ändern können.

und hier neuer Gesprächsstoff,

"über meinem Bett hängt die Deutschlandfahne" bin ich jetzt ein Nazi ?

ich bin gegen Multikulti
ich mag kein Döner
ich bin stolz drauf, ein Deutscher zu sein

so, denke das reicht erstmal , viel Spass ...
Kommentar ansehen
15.06.2006 15:23 Uhr von IhmSeiner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal "grau" denken: Mir ist es auch lieber, er wäre in Östereich geblieben und hätte Kühe gezüchtet. Dann wären die schlimmen Sachen nie passiert.
Aber mal dahinter gucken. Was hat dieser Mann nicht alles geschaffen? Klar sollte alles nur der Vernichtung von Menschen dienen, aber wo wären wir heute ohne seine Anstregungen beim Straßenbau, Raketenbau, Boots- und Schiffbau, Triebwerke und dechiffrieren?
So ist es aber schon immer gewesen, die genialsten Momente hatten die Menschen bei Katastrophen und Kriegen.

Nur deshalb finde ich es nicht gut, wenn jemand sagt:
Alles was mit Hitler zu tun hat ist scheiße.
Kommentar ansehen
15.06.2006 15:25 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
IhmSeiner: Alles was mit H* zu tun hat, ist nun mal Scheiße. Die Autobahn hätten wir auch ohne den braunen Vollidioten hingekriegt.
Kommentar ansehen
15.06.2006 15:30 Uhr von bravis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und: Hat Claudia Roth schon die Koffer gepackt, zusammen mit Beck, Friedman, Münte, Edathy und errichten einen Hungerstreik vorm Weißen Haus?

Also ich brauch meine Packung Nachrichten Hitler täglich. Ihr auch?

Blitzkrieg76
Nicht so laut. Einigen zuckt der Finger den Kay mal anzurufen.

Refresh |<-- <-   1-25/112   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indonesien: Keine Selfies mehr mit Adolf Hitler - Museum entfernt Wachsfigur
Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?