15.06.06 12:04 Uhr
 3.584
 

USA: Zehn Jahre Gefängnis nach tödlichem Schuss auf einen Polizeihund

Ein Mann, der bei einem Einbruch einen Polizeihund erschossen hatte, ist zu einer Gefängnisstrafe von zehn Jahren verurteilt worden. Das Strafmaß beinhaltet auch die Strafe für einen Verstoß gegen das Waffengesetz.

Der Einbrecher wurde bei dem Zwischenfall von einem Polizisten angeschossen und ist seitdem gelähmt. Vor Gericht sagte er, dass er damit schon genug gestraft worden sei und seine Einstellung sich geändert habe.

Sein Anwalt will nun Berufung einlegen. Der Polizeihundführer gab an, dass der Tod des Hundes sein Leben verändert hat. Seine Kinder hätten sogar eine Therapie machen müssen.


WebReporter: HolyLord99
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Polizei, Tod, Jahr, Gefängnis, Schuss, Polizeihund
Quelle: www.local6.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2006 12:07 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falls einer meine Katze erschiesst: dann mach ich dem auch die Hölle heiss.
Finde daher das Urteil vollkommen ok.
Kommentar ansehen
15.06.2006 12:44 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@denksport: Wie gut das solche Typen wie Du keine Gesetze machen.
Ein Tier ist und bleibt immer noch ein Tier. Diese Vermenschlichung der Viecher nimmt bei einigen Leuten groteske Ausmaße an.
Nicht falsch verstehen, ich mag Tiere und finde Tierquälerei abscheulich.
Aber dennoch darf das töten eines Tieres NUR weil es sich hierbei um ein Schosstier handelt nicht derart hart bestraft werden.
Kommentar ansehen
15.06.2006 12:47 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Amerika: Sollte der nicht besser nach Guantanamo?
Kommentar ansehen
15.06.2006 13:28 Uhr von Supertreffer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Strafe muss sein: denn der Hund wurde in Ausübung des Dienstes getötet.
Ok über die Höhe kann man sich zwar streiten. Das er selber nun gelähmt ist hat er sich selber zuzu schreiben. Er hätte ja nicht einbrechen müssen.
Kommentar ansehen
15.06.2006 13:53 Uhr von Shimmek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
5 Jahre Strafe: Für die Tötung des Hundes gab es (laut Quelle) nur 5 Jahre Haft ...
Kommentar ansehen
15.06.2006 13:59 Uhr von h0pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fanatiker: du bist das beste beispiel für die grenzenlose arroganz der menschen....

ich mein wie zum teufel kommen wir auf die idee zu denken das wir die intelligentesten wesen auf der erde sind? weil wir uns selber zerstören können? verstehe ich nich.
und noch schwachsinniger ist die idee das tiere weniger wert sind als menschen!

ja, ich esse fleisch falls ihr euch das gefragt habt
Kommentar ansehen
15.06.2006 14:24 Uhr von Hunni89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ fanatiker gut dass du keine gesetze machst... tiere sind genauso wichtige lebenwesen wie menschen. sie kennen die begriffe "rache", "gier", etc. nicht in solch einem ausmaß, wie die menschen, was sie zu etwas besserem als menschen macht...

würde jemand meinen hunden etwas antun, wäre ich nicht mehr aufzuhalten...

leute wie "fanatiker" kotzen mich an...
Kommentar ansehen
15.06.2006 14:33 Uhr von Luzifers Hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fanatiker: Gehöhrst du etwa nicht zur Spezies Säugetier.
Ich finde das immer geil wenn sich der Homo Sapiens so als Krönung der Schöpfung sieht.
Manche Kommentare lassen mich oft daran zweifeln.
Aber danke für den vielen Fisch.*g*
Kommentar ansehen
15.06.2006 14:37 Uhr von Kriterium
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tierliebe? @fanatiker
Du magst Tiere? Schwer zu glauben. Vielleicht magst Du sie wie Dein Bankkonto oder etwaige Wertsachen, so wie man Besitz halt mag. Ansonsten drängt sich bei diesem Einwand der Verdacht auf, vorgeschoben zu sein. Verständnis für die Liebe von Menschen zu ihren Tieren (die sie schon unterscheiden können von der Liebe zu einem Menschen, wenn´s denn einen gibt, der sie verdient hat) kann man von Dir wohl nicht erwarten. Aber solange unsere Gesetzgebung von unseren Tieren als von einer Sache spricht, ist das ja erklärbar.
Das Strafmaß in der US-Justiz weicht doch ziemlich von dem in Deutschland ab, in allen Bereichen. Deswegen ist die Diskussion über diesen Einzelfall vollkommen daneben.
Kommentar ansehen
15.06.2006 14:55 Uhr von Un4given
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in den USA: kann der Einbrecher doch froh sein, daß er nicht wegen Mordes an einem Police Officer angeklagt wurde. So abwegig finde ich diese Vorstellung auch nicht.
Kommentar ansehen
15.06.2006 16:00 Uhr von CorLeonis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL @ Luzifers Hammer man bedenke das wir Mensche ja eh nur die dritt-intelligenteste Rasse auf dem "Planeten" Erde sind...^^
Kommentar ansehen
15.06.2006 16:19 Uhr von Rpnya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ h0pe: Genaugenommen sind Tiere noch wichtiger als der Mensch...
Ohne den Menschen würde die Natur auf der Erde wunderbar, und warscheinlich auch besser als jetzt, weiterexistieren... ohne Tiere würde das ganze Ökosystem zusammenbrechen... das hat natürlich auch damit zu tun, dass der Mensch nur ein Spezies ist und "Tiere" sehr viele verschiedene Arten umgreift, aber der Hauptgrund ist, dass sich der Mensch abgehoben hat und mittlerweile für die Natur schädlich geworden ist...

Abgesehen davon finde ich die Strafe auch zu hoch, aber bei den Amis ist das halt so...
besonders ist es ja so, wenn für einen Strafbestand schon einmal ein Urteil gefällt wurde, dann muss dieses Urteil bei dem gleichen Strafbestand angewendet werden... also, wer in Zukunft bei einem Einbruch einen Polizeihund erschießt, wird ohne Zweifel genau die gleiche Strafe wie unser Einbrecher hier bekommen... wobei ich ja nicht weiß, inwiefern mit einbezogen ist, dass er jetzt querschnittsgelähmt ist...
Kommentar ansehen
15.06.2006 16:41 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fuckin´ Freaks: hallo geht´s noch? Ok, es ist zwar nicht ok einen Hund abzuknallen. Aber der Kerl wurde durch einen Polizisten gelähmt- was sicher auch nicht angenehm ist.
Ich halte das Strafmaß doch für sehr übertrieben!
Kommentar ansehen
15.06.2006 17:09 Uhr von Us-Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@otto: Er ist doch selber schuld, wenn er einbricht. Da muss man sich nciht wundern wenn man mal den Kugel in den Kopf bekommt.
Kommentar ansehen
15.06.2006 17:11 Uhr von DocTrax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Supertreffer: Verbreite hier gefälligst nicht so dumme Vorurteile!
Kann schon dass er nicht hätte einbrechen müssen, aber wenn er es machen musste (was in Deutschland eigentlich nie der Fall ist) um ein menschenwürdiges Leben zu führen, dann kann schon mal ein Hund für die Fehler anderer büßen müssen und die Polizei und das Gericht sind dann auch nicht ernst zu nehmen.
Kommentar ansehen
15.06.2006 18:29 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so. Mord an emotional fühlenden und intelligenten Tieren sollte auf gleiche Stufe wie Mord an Menschen gestellt werden. (Katzen, Füchse, Hunde, Wölfe..)

Tiere sind sogar um einiges mehr wert als Menschen. Denn ihre Seele ist rein. Es kotzt mich an, dass Tiere heute immer noch als Sache gelten.
Kommentar ansehen
15.06.2006 18:53 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Ich finde das Urteil auch total überzogen! Egal ob Tierfreund oder nicht, 5 Jahre dafür nen Köter abgeknallt zu haben ist NICHT gerechtfertigt!
Kommentar ansehen
15.06.2006 19:03 Uhr von maflodder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hunter [Edit by Hoffensterchen]
Kommentar ansehen
15.06.2006 19:37 Uhr von Thomas88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Luzifers Hammer, @Hunni89, @ h0pe: Anscheinend seid ihr tierliebhaber und seid auch entsprechend eingestellt, dass die Tötung eines Tieres genauso gravierend ist wie die Tötung eines Menschen. Da fanatiker der ansicht ist, dass der Mensch wertvoller zu behandeln ist als ein Tier, lautet euer urteil "typisch menschliche arroganz". Aber ist es denn nicht genauso arrogant zu behaupten, Tiere, die euch nahe stehen wie Katzen, Hunde etc. als wertvoller zu bezeichen als "minderwertigeres Leben" (!) wie Kühe, Schweine, Insekten oder gar Bakterien und Pflanzen? So gesehen tötet ihr Leben in einem nicht wirklich vernachlässigbaren Ausmaß, wenn ihr Unkraut jähtet oder ein Arzt euch ein Medikamten gegen eure Grippe verschreibt, dass Milliarden von Bakterien in eurem Körper das Leben kosten wird.
also denke ich mal, dass ihr eure vorschnell gegebenen beiträge zurücknimmt, denn die jetzige Form, einen Mord an einem menschen höher zu Werten als ein Mord an einer anderen Lebensform, wird wohl ethisch einfacher zu beurtieln sein als eure version der Gleichberechtigung!
Kommentar ansehen
15.06.2006 19:40 Uhr von Shimmek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maflodder: Ich glaube, du meinst das sogar ernst, was du da schreibst ... Naja, aber zu so einer dämlichen Aussage will ich jetzt mal nichts sagen, und schreib daher einfach mal "Kein Kommentar".
Kommentar ansehen
15.06.2006 19:53 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann der es wagen, erst einzubrechen und dann auch noch einen verbeamteten Hund erschießen. Das ist Mord und muß mit dem Tod bestraft werden. Da hat er ja richtig Glück gehabt, wenn er mit 10 Jahren davongekommen ist. - Jetzt im Ernst: Tierliebe in Ehren, habe selbst einen Hund. Aber manchmal wird diese Liebe maßlos übertrieben. Ein Tier ist und bleibt nun mal ein Tier und sollte auch so behandelt werden. Was nicht heißt, daß es einfach so ohne Grund erschossen oder anders getötet werden darf. Da geht die Achtung des Lebens auf jeden Fall vor! In diesem Fall kann ich mir sogar einen Unfall durch unglückliche Umstände vorstellen, auch, wenn es die Richter anders gesehen haben.
Kommentar ansehen
15.06.2006 20:32 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@freaks: *lol*
Gehts noch?
Vermutlich Fleisch aus Massentierhaltung fr**** (Schnitzelfriedhof), Kosmetika und Medikamente aus Tierversuchen konsumieren, aber hier im anonymen Netz einen auf Moralapostel machen. Ein Tier ist ein lebendes fühlendes und atmendes Wesen.
Das habe ich auch nie bestritten.
Habe auch das schon PETA-Videos gesehen und konnte mir sie nicht zu Ende ansehen, weil sie derart barbarische Zustände zeigen.
Denoch ist es etwas anderes einen Menschen zu töten, als ein Tier. Warum? Ganz objektiv gesehen ist der gesellschaftliche und emotionale Schaden der entsteht wenn ein Mensch aus dem Leben gerissen wird grösser, als wenns ein Haustier trifft. Und wenn ihr eure Viecher genauso (oder mehr) liebt als eure Mitmenschen, dann kann ich da nur den Kopf schütteln und sagen: Macht euer Ding, aber erwartet nicht dieselben verquehren moralischen Ansichten von jedem anderen.
Kommentar ansehen
15.06.2006 21:38 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Armes Wauwi! Schnuff!
Kommentar ansehen
15.06.2006 22:42 Uhr von Hunni89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ richterX und @ thomas88 oder wie der freak heißt: spasten...

richterXXL, du bist ein asozialer wichser...

thomas88, ich habe nicht gesagt oder behauptet, dass ich kühe oder hühner als minderwertig(er) ansehe, als andere tiere wie z.b. hunde oder katzen.
allerdings sehe ich das mit menschen, die tiere essen, im sinne von "fressen und gefressen werden"! deswegen hat deine und fanatikers meinung nix mit unseren meinungen zu tun...

aber, ich sag nur fu, ist mir zu stupide hier...
Kommentar ansehen
15.06.2006 23:56 Uhr von fissy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: bei einem "normalen" Hund hätte der netmal 50cent bezahlen müssen, wetten?
und wenn so ein hässlicher pittbull auf einen zurennt um einen umzubringen würde ich ihn auch erschießen.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?