15.06.06 11:22 Uhr
 6.344
 

Düsseldorf/Berlin: Autofahren mit Burka in Deutschland verboten

Wer als Muslima in Deutschland ein Auto fährt, muss dabei auf das Tragen einer Burka verzichten, so das Bundesverkehrsministerium in Berlin am gestrigen Mittwoch.

Ein Bürger hatte sich zuvor bei der Landesregierung Nordrhein-Westfalen gemeldet und ein Fahrverbot mit Tschador oder Burka verlangt. Die Burka verhüllt den ganzen Körper und im Bereich der Augen ist ein Schleier oder Gitter angebracht.

Hinter dem Lenkrad würden die freie Sicht und das Gehör durch das Tragen der Burka behindert und die Polizei müsse in dem Fall der Frau die Fahrt verbieten.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Berlin, Düsseldorf, Burka
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McLaren Senna - ein Rennwagen für die Straße
Der Porsche 901 ist der älteste Elfer
Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2006 11:24 Uhr von rohu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut so!! weiser beschluss
Kommentar ansehen
15.06.2006 11:27 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre ja noch schöner, wenn die jetzt auch noch den Straßenverkehr mit derlei Unsinn gefährden dürften.

Toleranz muss ihre Grenzen haben.
Kommentar ansehen
15.06.2006 11:38 Uhr von evil1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weiter so: man darf beim fahren ja auch keine maske tragen
Kommentar ansehen
15.06.2006 11:50 Uhr von suek77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Populismus pur! Wenn dafür wirklich ein eigenständiges Gesetz bzw. Verordnung erlassen wurde, in der explizit die Burka erwähnt wird frage ich mich ob die Leute in der Politik nicht ausgelastet sind.
Ich würde mal schätzen die Zahl der Burka Trägerinnnen bewegt sich im sehr niedrigen Promille bereich....
Ausserdem habe ich mal gelernt dass es in Dtld kein Case-Law gibt, aber die Zeiten scheinen sich zu ändern.
Kommentar ansehen
15.06.2006 12:06 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
suek77: dazu braucht es nichtmal ein eigenes Gesetz, denn als Autofahrer ist man soweiso schon verpflichtet, alles zu tun, um eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr zu gewährleisten - dazu gehört auch, daß man z.B. keine Maske trägt, ne Sonnenbrille auf der Nase hat mit komisch getönten Gläsern usw. Darunter fällt die Burka dann ganz automatisch.
Kommentar ansehen
15.06.2006 12:12 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra was meinst du mit komisch getönte brillengläser???

mfg
Kommentar ansehen
15.06.2006 12:16 Uhr von ciaoextra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
langa207: gelb, blau und rosa sind zum beispiel farben, die die sicht verfälschen können und sind zwar nicht extra verboten, werden aber stark kritisiert, sollte man solche sonnenbrillen während der fahrt tragen. wird normalerweise in jeder theoriestunde erklärt, daß man die nicht tragen soll. auch gläser mit eingelassene motive und steinchen usw. können die sicht behindern - ebenso wie die neumodischen kontaktlinsen in div. farben und mit versch. muster.
Kommentar ansehen
15.06.2006 12:43 Uhr von gierin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Paradox? In den Ländern wo Frauen die Burka tragen müssen, dürfen sie doch auch nicht Auto fahren (soviel ich weiss)??
Kommentar ansehen
15.06.2006 12:51 Uhr von mercator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verlange, dass auch das Mopedfahren in Ritterrüstung verboten wird und dass Bankräuber vor und nach dem Überfall ihre Maske abnehmen müssen, wenn sie mit dem Auto zum Überfall kommen; gleichfalls muss umgehend ein Gesetz erlassen werden, das das Saxophonspielen während der Fahrt verbietet...
Glückliches Land, das Zeit für solche Gesetze hat!
Kommentar ansehen
15.06.2006 12:58 Uhr von ladym.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr richtig, weil ich selber kam eines Abends mit einem Abendkleid von einem Ball, das ähnlich geschnitten war wie eine Burka (allerdings mehr sexy) und wollte mit dem Auto fahren, ging nicht.die Bewegungsfreiheit ist einfach zu sehr eingeschränkt und dadurch eine Gefahr für den Straßenverkehr.
Kommentar ansehen
15.06.2006 13:24 Uhr von fissy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut! da geht sicherheit eindeutig vor Religion.
Kommentar ansehen
15.06.2006 13:33 Uhr von ceset2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich würde mal deine sexy burka sehen ladym: Dass Burka die Sicht verhindert könnte stimmen, aber das Gehör??? Was kommt dann noch? Dann dürfen ja bald auch Kopftuchtragende Frauen kein Auto fahren, es sei denn sie müssen sie ablegen. Also ich habe im meinem ganzen Leben (und ich weiß wovon ich rede) keine mit Burka gesehen, die Auto fahren. Es ist wieder mal so etwas, dass sagen will: Ihr seid anders, das dürft ihr nicht.Ihr müsst wie wir sein, sonst gibt es Strafe. Langsam kommen wir dahin. Aber nackt durch die Strassen darf man rumtänzeln.
Dass auch noch ein Bürger zur Landesregierung geht und er angehört wird ist ja ein Zeichen, dass die "Demokratie" funktioniert. Wieso hören sie aber nicht die Arbeitslosen in diesem Land, die mehr als "eins" ist.
Dazu auch noch eine Nachricht daraus machen. Bei jeder Kleinigkeit werden die Muslime auseinander genommen. Kein Wunder, dass sich die Gesellschaften spalten. Weil es keine Toleranz mehr in diesem Land gibt, dass nur so gezeigt wird als ob es dies gäbe.
Kein Wunder ladym, dass du keine Bewegungsfreiheit hattest, wenn alles eng und sexy ist?
Kommentar ansehen
15.06.2006 13:38 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra thanx fuer die info.

mfg
Kommentar ansehen
15.06.2006 14:06 Uhr von seehoppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ceset2000: du irrst dich: nackt auf der straße rumlaufen ist erregung öffentlichen ärgernisses. das wird auch bestraft. und dass man halt beim auto fahren keine burka trägt, versteht sich von selbst.
auch wenn das gehör nicht eingeschränkt wird, so ist doch das sehfeld eingeschränkt und die erkennbarkeit der autofahrer überhaupt nicht mehr gewährleistet.
stell dir mal vor, die werden geblitzt: "nein, das auf dem bild bin ich nicht!"
aus diesem grund darfst du beim autofahren auch keine maske tragen...
Kommentar ansehen
15.06.2006 14:40 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ seehoppel: Die Erkennbarkeit ist, zumindest was das "Blitzen" angeht mehr oder minder uninteressant.
Nicht der Fahrer des Kfz steht da in der Bütt, sondern der Fahrzeughalter. Einfach ausgedrückt: mein Kumpel Egon wird mit meinem Fahrzeug geblitzt. Bekomme ich die Strafe. Ausser ich verpfeif meinen Kumpel Egon. Nun kann ich mich auch ganz dumm stellen und sagen, hoppla, den Typ kenn ich nicht. Hab keine Ahnung wie der in mein Auto gekommen ist... Dann wurde das Auto wohl geklaut.. und ich hab vergessen den Diebstahl zu melden. Und am nächsten Tag wars ja eh wieder da.... Dann gäbe es noch die Möglichket, das sich jemand widerrechtlich meines Autos bediente... Wobei ich da dann wohl selber schuld war, weil ich das Auto ungesichert und mit Schlüssel unbeaufsichtigt habe rumstehen lassen. Folglich bin ich als Halter auch wieder in der Bütt.

Kurz und gut... zuerst gehts immer an den/die Fahrzeughalter/in, egal ob mit oder ohne Burka. Und dann an den/die Fahrer/in.

Hasta Luego
Kommentar ansehen
15.06.2006 14:48 Uhr von seehoppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bibi66: als fahrzeughalter kannst du dich aber auch auf dein recht berufen, die aussage zu verweigern. dann warst du es halt nicht, aber sagst nicht, wer denn wirklich gefahren ist.
folge: der halter zahlt eine verwaltungsgebühr von (meines wissens) irgendwas um die 20 euro und die sache ist gegessen.
in letzter zeit wird allerdings dazu übergegangen, in solchen fällen dem halter ein fahrtenbuch aufzuerlegen.
Kommentar ansehen
15.06.2006 15:01 Uhr von IhmSeiner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Völlig richtig so: Mir kann keiner erzählen, dass man mit einer Burka ein uneingeschränktes Blickfeld hat. Es kann nicht sein, dass diese Frauen nicht nur sich sondern auch andere gefährden. Bei den Massen an Fahrzeugen, den Geschwindigkeiten und der Aggressivität, die heute im Starßenverkehr herschen, ist das eine Gefährdung für alle.
Kommentar ansehen
15.06.2006 15:49 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@suek: Ich vermute mal da hat mal wieder eine Muslima für mehr Rechte geklagt, nachdem die Polizei sie angehalten hat. Aber verloren eben.... deswegen kommen solche Mistgesetze zustande.

Nicht weil die Politik nichts zu tun hat, sondern weil Leute klagen und sich die Gerichte deswegen damit beschäftigen müssen.

Stichwort Kopftuchverbote, Halbmond im Klassenzimmer usw.
Kommentar ansehen
15.06.2006 16:52 Uhr von schneekoenig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade eigen tlich: wieso da denn??? alles was spass macht wird verboten.

die formel1 piloten haben ja auch ein helm auf. die sehen mal alles und das bei 300.

vorurteile tztztz.
Kommentar ansehen
15.06.2006 16:55 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ladym. "...das ähnlich geschnitten war wie eine Burka (allerdings mehr sexy) und wollte mit dem Auto fahren, ging nicht"

Und dann? Bist nackt nach Hause gefahren? *fg*

Ich bin weg...
Kommentar ansehen
15.06.2006 17:07 Uhr von gpest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
burka: richtig so,damit die in der brd lebenden ausländer einmal
merken woher der wind weht.
ich kann auch nicht in islamischen ländern mit den schuhen
in einer mosche herumlaufen,mit hinweis darauf,daß ich in
kirchen ja auch mit den schuhen herumlaufen kann.
Kommentar ansehen
15.06.2006 17:45 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schneekoenig: Alles was Spaß macht?

Seit wann macht das tragen einer Burka Spaß?

Also, ich kann mir spaßigeres vorstellen.

Dass ein Helm der extra dazu gedacht ist etwas völlig anderes ist sollte klar sein, und auch dass Formel 1 Fahrer wegen mir fahren können wie sie wollen, solange sie keine öffentlichen Straßen benutzen.
Kommentar ansehen
15.06.2006 18:03 Uhr von aumirake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut: sicherheit geht eben vor. Deswegen finde ich das richtig so.
Kommentar ansehen
15.06.2006 20:50 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gierin: Mag sein, dass die Frauen in ihren Ländern gar nicht Auto fahren dürfen.
Aber hier in Deutschland dürfen sie es aber jetzt nicht mehr mit dem komischen Kopftuch!
Kommentar ansehen
15.06.2006 21:15 Uhr von IhmSeiner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@delauer: Durften sie noch nie. Damit hier in Deutschland gefahren werden darf, benötigt Mann oder Frau einen europäischen Führerschein. Und den erhält man nur mit Prüfung. Und während der Prüfung darf eine Burka wohl kaum getragen werden.
Entweder, sie hat sich nach der Prüfung erst eine Burka zugelegt, was unwahrscheinlich ist, oder sie hat für Deutschland keine gültige Fahrerlaubnis.

Und ihr werdet nicht glauben, wieviele Leute in Deutschland mit ungültigem nichteuropäischem Führerschein unterwegs sind.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?