15.06.06 11:18 Uhr
 1.309
 

Produktionsbeginn 2007: "Conan der Barbar" wird neu verfilmt

Der Filmriese Warner hat bestätigt, dass bereits zu Beginn des nächsten Jahres ein neuer Kinofilm über den Comic-Helden "Conan" entstehen wird. Als Drehbuchautor und wahrscheinlich auch als Regisseur wird Boaz Yakin in Erscheinung treten.

Boaz Yakin, der Autor und Regisseur von Filmen wie "Fresh" und "Remember the Titans", möchte sich dabei näher an den Originalstorys des "Conan"-Erfinders Robert E. Howard orientieren, was bei den alten Schwarzenegger-Verfilmungen eher weniger der Fall war.

Boaz Yakin bezeichnet sich selbst als Fan der "Conan"-Comics seit seiner Kindheit. Produziert wird der Streifen von Irving Azoff, Jon Jashni, Richard Alexander und Akiva Goldsman.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Produkt, Produktion
Quelle: www.comingsoon.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Comedian Niels Ruf postet geschmackloses Bild nach Attentat in Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2006 10:16 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse, endlich kommt mal Bewegung in das Franchise. Gut finde ich auch das ein Fan der Comics an dem Film arbeitet...
Kommentar ansehen
15.06.2006 12:00 Uhr von WooMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm Die Arniestreifen kamen mir immer ein wenig niveaulos vor. Mal schauen ob es diesmal besser wird. Vielleicht könnte man sich an Xena orientieren. ;)
Kommentar ansehen
15.06.2006 12:44 Uhr von HuhuMan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Film wird ein Flopp das weiß ich jetzt schon, wetten? ;-))
Kommentar ansehen
15.06.2006 13:16 Uhr von Irminsul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einfallslos Ich hab den 1. Conan der Barbar Film gesehen und fand ihn gar nicht so schlecht, war unterhaltsam.
Nun sieht es für mich doch so aus das die einfach keinerlei neue ideen haben und dann sowas wieder aufwärmen.
Ich denke auch das der film floppt, wird vermutlich mit special effekts vollgepumpt und sonst bleibts das selbe also kein grund sich das anzugucken..
Kommentar ansehen
21.06.2006 14:57 Uhr von unicornis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nix für Ungut aber direkt ohne Ahnung zu haben von "Einfallslos" und "Flop" zu schreiben, ist bestenfalls selber einfallslos. Habt Ihr eine Ahnung, von wann die Conangeschichten sind?

Die sind aus den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts, und damit bereits vor den Fantasy-"Klassikern" wie Herr der Ringe, Hobbit, Narnia, Taran oder veröffentlicht worden.

Schließt nicht von Schwarzenegger aufs Original. Die beiden haben ungefähr soviel miteinander zu tun wie der Film "Running Man" mit seiner Vorlage. Sprich: Titel und Name des Hauptcharakters.

Und wenn ich gläubig wäre, würde ich darum beten, daß nicht so ein hohler Stuss dabei rauskommt wie "Xena" oder "Herkules". Dafür sind die Geschichten viel zu schade.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?