15.06.06 10:57 Uhr
 5.739
 

Blizzard: Neues Onlinerollenspiel für über 50 Millionen Dollar in Produktion

Wie ein Sprecher von Vivendi bestätigte, wird die Spieleschmiede Blizzard in den nächsten drei Jahren ein neues Onlinerollenspiel entwickeln, welches mit einem Budget von mehr als 50 Millionen US-Dollar ausgestattet sein wird.

Die Ankündigung beruht auf der Tatsache, dass sich das Onlinerollenspiel "World of Warcraft" zu einem weltweiten Hit mit bisher über 5 Millionen verkauften Einheiten gemausert hat.

Schon jetzt spekuliert die Fachpresse über eine mögliche Spielwelt für das angekündigte Spiel. Dabei sind schon Namen wie "World of Starcraft" oder "World of Diablo" gefallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, Million, Dollar, Produkt, Produktion, Blizzard
Quelle: www.cinescape.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2006 09:39 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich, wenn den Machern von WoW solch ein Budget zur Verfügung steht könnte Blizzard ein bisher nie dagewesenes Spiel produzieren. Aber wie immer sollte man erst einmal abwarten und tief stapeln...
Kommentar ansehen
15.06.2006 11:18 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffe: sie sind so schlau und stecken das geld in die story und nicht in übertriebene spezialeffekte... bin eingefleischter blizzard games zocker aber die chance ein game zu verhunzen ist immer gegeben ^^
Kommentar ansehen
15.06.2006 11:30 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ gucky: Der Pate von EA hatte ~45Mio € Budget und war, spielerisch gesehen, ein Reinfall.

Aber egal, mal sehen was Blizzard daraus macht.
Kommentar ansehen
15.06.2006 11:43 Uhr von Nirty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Großes Budget ist kein Garant für einen Erfolg: Final Fantasy XI hatte auch ein Budget von über 20 Millionen Dollar und herausgekommen ist dort auch nur ein MMOG mit mittelmäßiger Motivationsdauer.

Ich fürchte der Markt wird in den nächsten Jahren nach einem starken Wachstum dermaßen übersättigt sein das Blizzard Probleme kriegen könnte solch ein Budget wieder hereinzubekommen.
Wenn ich richtig informiert bin sollen bis zum 1.Quartal 2007 in verschiedenen Ländern noch bis zu 70 MMOGs starten. Wer soll das alles spielen? Der Tag hat doch nur 24 Stunden und jedes Spiel ist so angelegt den Spieler möglichst lange zu beschäftigen damit sie längere Abonnements kaufen. Die können schon deswegen nicht alle Erfolgreich sein.
Kommentar ansehen
15.06.2006 11:52 Uhr von Zuckerfrei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kommt doch eh frühestens in 5 Jahren ;-) Ich meine, wir kennen doch alle Blizzard. Da ist das Spiel fertig, wenns fertig ist und was war auch bisher immer gut so. Hab mittlerweile mein WoW gekündigt, da es mich zu viel Zeit gekostet hat, die ich lieber mit meinen Kumpels verbringe. Aber ein "World of Starcraft" könnte wohl selbst mich nochmal zum Kauf bewegen...
Kommentar ansehen
15.06.2006 11:58 Uhr von WooMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
World of Diablo für mich nichts Ich hoffe Blizzard bringt, wenn es ein Game wird, welches das Diablo-Universum vetritt, kein reines Onlinegame draus gemacht wird. Diablo 2 ist beinahe das einzige Actionrollenspiel das einen sehr guten Einzelspieler und Multiplayermodus hat. Ich persönlich könnte nie ein Game über Monate zocken. Deshalb wird für mich ein kostenpflichtiges Onlinerollenspiel nie in Frage kommen. Blizzard soll lieber ein Diablo 3 herausbringen das das gleiche Preis-Leistungsverhältnis hat wie Diablo 2.
Kommentar ansehen
15.06.2006 13:03 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ja nur besser werden. Obwohl ich das auch gedacht habe als ich von EQ zu WoW gewechselt habe. lol

Ich finde es interessant wie viele sich immer noch von Blizzard so verarschen lassen.

Blizzard, Valve und EA (in der Reihenfolge) sind die grössen Drecksäue im Gamesbusiness.

Schade um Blizzard. Ist erst so seitdem die alten Blizzardleute abgehauen sind...
Kommentar ansehen
15.06.2006 13:17 Uhr von Inf_23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
World of Diablo? World of Diablo? D.h. die nehmen WoW und verändern die Spielermodelle. Das wars dann auch schon, denn WoW ist nichts anderes als Diablo 3.

Ich hoffe die bauen endlich echtes PvP ein (PvP wo man etwas verliert wenn man stirbt) und lassen das ewig monotone farmen/grinden weg. Wird aber wohl eher ein Traum bleiben.

@woomaker:
naja, man spielt mmorpgs um zusammen mit anderen leuten etwas zu unternehmen. Das Spiel selbst ist dabei eher zweitrangig (aber nicht unwichtig!).
Kommentar ansehen
15.06.2006 13:31 Uhr von Oberscht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
50 Mille? Wozu braucht man das?
Für die Grafik bestimmt nicht, hoffe ich jedenfalls. Denn wenn der PC zu arg mit Grafik beschäftigt ist, hat er kb mehr, sich mit der Verbindung zu beschäftigen -> Derbe Lags. Kenn ich jedenfalls von Battlefield 2 so...
Kommentar ansehen
15.06.2006 13:41 Uhr von Sart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wobei: Blizzard eigtl für Spiele mit entsprechendem Suchtfaktor bekannt ist! Diablo, Diablo2, Diablo2:LoD, Warcraft2, Warcraft3, Warcraft3:TFT, WoW, Starcraft, Starcraft:BW, usw... Ich setz da volles Vertrauen in Blizzard, dass da ein klasse Spiel mit hochwertigem Suchtfaktor veröffentlicht wird! Und bei einem Budget von 50 Mio wird Blizzard uns bestimmt ncht entäuschen!

MfG
Kommentar ansehen
15.06.2006 14:30 Uhr von phoenix79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
60 Mio Budget bei WoW: Meines Wissens hat Blizzard schon 60 Mio bei WoW ausgegeben. Nur haben sie einen Weg gefunden das kosteneffizienter zu machen.
Kommentar ansehen
15.06.2006 16:04 Uhr von Croatia2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finger weg von MMORPG - Ich will StarCraft 2!!! Was bringt mir so n Drecksspiel wie WoW???

Ich zahl doch nicht monatlich, um im Internet mit anderen spielen zu können...ich glaub es einfach nicht wieviele Gamer das mit sich machen lassen.

Ein MMORPG bringt mir persönlich nix, vielleicht ja vielen anderen aber bevor Blizzard ein weiteres Game à la WoW rausbringt, sollen die erstmal StarCraft 2 für die SC-Fans machen und Diablo 3 für die Diablo-Fans.

Meiner Meinung nach ist Blizzards Aufenthalt in der WarCraft-Welt schon viel zu lang...
Kommentar ansehen
15.06.2006 16:05 Uhr von sukulumu88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
the World: ich währe für eine simulation der wirklichkeit in form eines mmorpg. und las basis für die map benutzt man googleearth :)
Kommentar ansehen
15.06.2006 16:11 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WoW fand ich langweilig und war nach 2 Monaten wieder weg. Hauptsächlich wegen Lags, Server Conncetion Problemen, ständige Wartungsarbeiten, Monatskosten, schlechte Grafik.

Guild Wars hat mich ca. 1,1 Jahre beschäftigt und als Gilde/Allianz waren wir die Zweitbeste weltweit was die Eroberung anging.

Aber auch das hat jetzt seinen Reiz verloren. Das nächste auf das ich warte ist Hellgate London. :) Aber jetzt genieße ich erstmal den Sommer..
Kommentar ansehen
15.06.2006 16:58 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erstklassiges Konzept: WoW ist ein großartiges Online Spiel mit einem erstklassigen Konzept.
Auf sowas muß man erstmal kommen.
Aber sowas ist schwer zu toppen. Und Gut Ding braucht bekanntlich Weile.
Kommentar ansehen
15.06.2006 20:18 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: hat world of warcraft in der entwicklung 65 millionen dollar verschlungen. also sind 50 millionen einiges billiger als die entwicklung von wow. außerdem hieß es, dass alle blizzard-titel online-spiele werden sollen. sie allerdings world of diablo zu nennen wäre sehr einfallslos, glaube also nicht daran. in ca. drei jahren könnte das spiel rauskommen.
Kommentar ansehen
15.06.2006 21:22 Uhr von Maku28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tjaaa: das Spiel wird WoW 2 heissen :P

ne mal im Ernst...starcraft online hätte wohl nicht das Zeug obwohl das Universum an sich echt super ist.
Daher wirds warscheinlich Diablo 3 sein , dass dann ähnlich wie FFXI nur online läuft.
Da verwette ich meinen A drauf.
Kommentar ansehen
15.06.2006 23:33 Uhr von Ov3ron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GEIL! Also wenn die nochmehr von dem Zeugs rausbringen muss ich zum Suchtberater ;-)
Nein, Scherz beiseite. Aber man muss Blizzard einfach lassen, dass sie die besten Spiele machen. Zudem haben die durch ihren Onlinesupport via Battle.net einfach auch die beste Möglichkeit die eh schon viel zu guten Spiele auch noch im Multiplayer zu spielen.
Kommentar ansehen
16.06.2006 16:46 Uhr von Inf_23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WoW: @ov3ron:

naja ist Ansichtssache ^^ WoW wird schnell langweilig,
WC3 wird auch schnell eintönig und Diablo ist sowieso nur ein monotones Gefarme.

Was Blizzard perfekt beherrscht ist es die Monotonie sehr gut zu verstecken. Die meisten sehen es nicht einmal und freuen sich auf die nächste Instant bzw. das Addon (um noch mehr als je zuvor das gleiche zu machen, am besten ohne Nachdenken zu müssen).

Wenn man pro Tod in WoW ein Gegenstand verlieren würde....ein Traum.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?