14.06.06 20:51 Uhr
 697
 

Italien: Behinderter wurde an Kreuz gebunden - Niemand half

Schauplatz der Tat, die von zwei Italienern begangen wurde, war der Ort Mondaino. Die beiden Täter hätten einem Zeitungsbericht zufolge den Behinderten Dienstagnacht gegen 0:00 Uhr in aller Öffentlichkeit vor einem Café an ein Kreuz gefesselt.

Anschließend hätten die Männer, die das Ganze als "Scherz" betrachteten, Fotos von ihrer Tat gemacht. Niemand habe sich dazu angehalten gefühlt, dem Behinderten zu Hilfe zu kommen, so der Bericht weiter. Die polizeilichen Ermittlungen laufen.

Nach Polizeiangaben wollten die Täter wohl mit den Fotos imponieren. Anwohner der Ortschaft taten ihre Empörung kund.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: The_Nothing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Kreuz, Behindert
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2006 20:47 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich, was so mancher sich aus Langeweile und Geltungssucht einfallen lässt. Leider wird nicht klar, an welcher Art Behinderung das Opfer leidet.
Kommentar ansehen
14.06.2006 21:49 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"taten ihre Empörung kund." aber trotzdem: hat dem behinderten niemand geholfen! .....
Kommentar ansehen
14.06.2006 22:12 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Reden tun sie alle, nur gesehen haben wills dann keiner. Ist bei uns doch genau dasselbe :-(
Kommentar ansehen
14.06.2006 23:30 Uhr von Freimut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Behinderter.. ja und? Wäre es weniger schlimmen wenn die einen Gesunden ans Kreuz gebracht hätten? Ich hoffe nicht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?