14.06.06 18:42 Uhr
 158
 

Arbeitgeber können Fußball-Liveübertragungen während der Arbeitszeit verbieten

Der Deutsche Anwaltsverein (DAV) informiert, dass Live-Übertragungen jeglicher Art, speziell auch Fußballübertragungen vom Arbeitgeber verboten werden können.

Anders als beim normalen Radioprogramm kann bei Berichterstattungen, die live übertragen werden, keine konzentrierte Arbeitsausübung gewährleistet werden.

Allerdings besteht die Möglichkeit gemeinsam mit dem Arbeitgeber Gespräche zu führen, um eine Berichterstattung auch während der Dienstzeit zu gewährleisten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alexolaf
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fußball, Arbeit, Live, Arbeitgeber, Arbeitszeit
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale
Forscher analysieren Turiner Grabtuch: Mensch darauf erlitt massive Gewalt
Studie: Kinderkriegen schädigt das Klima am meisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2006 19:32 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in der Schweiz und: also auch bei uns...:)

http://shortnews.stern.de/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?