14.06.06 18:07 Uhr
 629
 

Kongo: Ausbruch von Lungenpest und Beulenpest - Schon mehr als 100 Todesopfer

Nach einer Meldung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Mittwoch sind im Osten der Demokratischen Republik Kongo in Südafrika mehr als 100 Personen der Pest erlegen. 19 der Todesopfer sollen aus dem Bezirk Ituri stammen.

Der Bezirk Ituri meldet jährlich 1.000 Infizierungen mit der Pest und gilt als eine der am stärksten befallenen Regionen der Welt. Mitarbeiter der WHO, Ärzte ohne Grenzen und des kongolesischen Ministeriums für Gesundheit sind in der Region eingetroffen.

Inzwischen hat man bei 100 Personen eine Lungenpest diagnostiziert - eine nicht näher bekannte Anzahl Patienten leidet an der Beulenpest.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: 100, Todesopfer, Ausbruch, Lunge, Kongo, Beule
Quelle: news.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2006 01:51 Uhr von B4rtleby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lacht bitte nicht aber ich dachte bisher lungenpest ist ausgestorben. Fuer mich gehoerte das immer ins mittelalter. So leicht kann man sich irren.
Kommentar ansehen
15.06.2006 18:37 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tschieb, tschieb, da erledigt sich unser jüngster und umstrittener Bundeswehreinsatz wahrscheinlich ganz von selbst...,
Kommentar ansehen
27.06.2006 17:43 Uhr von elvira11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das wollen wir doch dan hoffen das die Jungs zuhause bleiben .
Ich dachte auch das die Pest ausgesorben wäre , mann lernt nie aus

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?