14.06.06 17:01 Uhr
 19.083
 

WM-Berichterstattung von RTL: Günther Jauchs Spruch sorgt für Aufregung

In der RTL-Sendung "Fußball-WM 2006", moderiert von Günther Jauch, befanden sich am Sonntag unter den Zuschauern zwei Fußballfans, die die Flaggen von Portugal und Angola hochhielten.

"Die Fahne hoch - und die Reihen nicht ganz so fest geschlossen", kommentierte der 49-jährige Star-Moderator. Dieser Satz, der für Wirbel sorgt, stammt aus dem "Horst-Wessel-Lied", das als Kampflied von Hitlers SA benutzt wurde.

Er habe sich über das Lied lustig gemacht, indem er es "verballhornte", verteidigte sich Günther Jauch selbst. Es sei nur ironisch gemeint gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NEWSCREATOR
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: WM, RTL, Bericht, Aufregung, Günther Jauch, Spruch, Berichterstattung
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Kuriose Panne bei "Wer wird Millionär?": Mitarbeiter rufen Günther Jauch an
Günther Jauch schimpft in "Wer wird Millionär" über Diddl-Mäuse: "Ich hasse sie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2006 16:58 Uhr von NEWSCREATOR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte ich diesen Satz gehört, hät ich mir erstma keine Gedanken gemacht, weil ich den sowieso nicht verstanden hätte. Und so aufregend ist das nun auch wieder nicht.
Kommentar ansehen
14.06.2006 17:08 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachdem das Bundesverfassungsgericht: beschloss "Die Strasse frei den braunen Batallionen" und auch für die Zukunft jede erfolgreiche Ermittlung zum Verbot dieser Partei ausschloss, indem sie sowohl Informanten als auch V-leute aus beiweise ausschloss und zudem das Abhöhren von Wohnungen für illegal erklärte, sollten sie den konsequenten nächsten schritt gehen und die NSDAP mit allen ihren Symbolen wieder erlauben.

Dann lernen die Kinder endlich wieder das Horst-Wessel-Leid und Volksfeste in der EX-SBZ werden noch gemütlicher.
Kommentar ansehen
14.06.2006 17:33 Uhr von IhmSeiner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Holla die Waldfee: Solche Dinger kann man nicht vor Millionen von Zuschauern bringen. Das dauert noch ein paar Jahre.

Herr Jauch müsste das eigentlich wissen. Selbst wenn er etwas "verballhornen" will, gibt es genug, die ihm einen Strick daraus drehen.

Beim nächsten Mal den Struch für den Stammtisch merken.
Kommentar ansehen
14.06.2006 17:35 Uhr von Rpnya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Gott: da soll man sich doch nicht so drüber aufregen...
selbst wenn ich das Lied ge/erkannt hätte (also, den Titel schon, den Text nicht) hätte ich das nicht ernst genommen...
Jauch ist ein intelligenter Mann... selbst WENN er ein Anhänger dieser Denkensweise wäre, was ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, wäre er dann klug genug, ein solches Lied nicht vor laufender Kamera zu zitieren.
Abgesehen davon waren es AUSLÄNDISCHE Flaggen die die Gäste mithatten, heißt, ein "echter" Nazi hätte das sowieso nicht gesagt.
Kommentar ansehen
14.06.2006 17:37 Uhr von Starlett
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
argh: natürlich war das ironisch gemeint, dass sieht doch jeder! alles andere wär doch schwachsinn! wenn jauch echt nazi wär, dann würde er sich garantiert nicht in so einer sendung outen! blödsinn... ausgerechnet jauch... der macht doch immer solche witze!
Kommentar ansehen
14.06.2006 17:49 Uhr von lospirit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alex: Also, Liedzeilen, die ich nicht mag, kann ich auch nicht aus dem Kopf aufsagen. Dazu höre ich mir solche Lieder zu selten an.

Hmmmm.... Vielleicht ist Günters Gehirn ja in der Lage, alles - selbst nur einmal gehörtes - so abzuspeichern, dass es jederzeit abrufbar ist....

Oder kann er das Lied etwa auswendig, und wenn ja, wieso??? Um sich drüber lustig zu machen etwa??

Fragen über Fragen....
Kommentar ansehen
14.06.2006 17:59 Uhr von schneekoenig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ironisch darf der doch sein: ich hab das nun nicht gesehen, aber eine ironsich bemerkung darf der jauch duruchaus machen.
Kommentar ansehen
14.06.2006 18:00 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh man: Armer Jauch .. da hat er sich was eingebrockt.
Ist jemand durch seinen Witz getötet worden oder gestorben? Ich glaube nicht...
Kommentar ansehen
14.06.2006 18:00 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder ganz Kluge! Du meine Güte! Er hat es nicht zitiert, sondern persifliert und zwar im Zusammenhang mit einem sportlichen Wettkampf, der eben durchaus auch tenori von Kampf haben kann. Ich glaube fest daran, daß es um ein phoinetisch passendes Wortspiel ging und keine eklatanten Historien.
Kommentar ansehen
14.06.2006 18:02 Uhr von Ophiuchus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erbsenzähler: Na wenn die Leute sonst keine Probleme haben geht´s ja noch! Wie furchtbar.. er hat - ohne es wirklich zu wissen - eine Zeile aus einem 70(?!)-Jahre alten Lied zitiert! Geht´s noch kleinlicher? Wahrscheinlich schon! Kein Wunder, dass sich ausgerechnet "BILD" darauf stürzt!
Kommentar ansehen
14.06.2006 18:15 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aufregung: veranstaltet doch nur die Bild-Zeitung darüber.
Kommentar ansehen
14.06.2006 18:20 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: man kann auch wegen jedem kleinen zitat, das angeblich nazistisch ist sich aufregen! ;)
mir wäre da auch nichts aufgefallen, weil ich das "wessel lied" oder wie auch immer *g* nicht kenne.......
Kommentar ansehen
14.06.2006 18:29 Uhr von LordOfThunder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lospirit: vielleicht weil der gute Mann ne gute Allgemeintbildung hat. Nur weil er den Text kennt, lassen sich daraus keine Rückschlüsse auf seine politische Gesinnung machen.

ciao Lord
Kommentar ansehen
14.06.2006 18:31 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke schon das Jauch wusste, was er da sagte - zumindest im Nachhinein. Aber man kann jede Kritik wirklich übertreiben. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß Jauch dies im nationalverkorkstem Sinne gemeint hatte. (Auch wenn Jauch sich durchaus als Propagandaplattform der Wirtschaft betätigt)

Bei soviel political correctness darf man ja nicht mal mehr Sprüche bringen, wie:

- Jedem das Seine (gängiger Spruch), oder
- Sozial ist, was Arbeit schafft (Stiegler, CDU), äh, oder so...

...oder gar die Forderung nach dem (Reichs-)Arbeitsdienst?
Kommentar ansehen
14.06.2006 18:40 Uhr von lospirit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LordOfThunder: Hmm, der Text von Nazi-Liedern ist also der Bestandteil einer "guten Allgemeinbildung" ....

Immer nach dem Motto:
Nur wer seinen Feind gründlich studiert, der kann ihn bekämfen.

So könnte man es natürlich auch auslegen.

Wollen wir für Günther sehr hoffen, dass es so ist.
Kommentar ansehen
14.06.2006 18:50 Uhr von absolut_namenlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Bildkrieg: War da nicht was mit "wenn wir nicht Fotos von der Hochzeit machen dürfen dann kommt er 10 negative Berichte?" So macht es halt die Bild wer sich nicht beugt und das macht was sie sagen der bekommt negative Berichte. Ich glaube kaum dass sich irgendjemand anderes für den Satz interessiert hat. Ist doch immer das gleiche mit denen einfach nur zum k**zen.
Kommentar ansehen
14.06.2006 18:53 Uhr von WolfgangM.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
123: mein gott ist das wieder schlimm...
Kommentar ansehen
14.06.2006 19:01 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin ich blöd Wenn das Wissen von Nazi-Liedtexten zu einer guten Allgemeinbildung gehören sollte bin ich verdammt blöd,schade."Deutsche Panzer rollen in Afrika vor","Bomben über Eng(e)land" ja sogar das "Fallschirmspringerlied" sind mir textlich unbekannt...PISA hat doch recht,verdammt.
Und mal angenommen,Dirty Harry Schmid hätte zum Fahne hoch aufgerufen...
Kommentar ansehen
14.06.2006 19:17 Uhr von ernibert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
liedzeile zitiert?? "Die Fahne hoch - und die Reihen nicht ganz so fest geschlossen", kommentierte der 49-jährige Star-Moderator. Dieser Satz, der für Wirbel sorgt, stammt aus dem "Horst-Wessel-Lied", das als Kampflied von Hitlers SA benutzt wurde.


naja....ich glaube ihm,das es eine "verballhornung" ist,weil er diese liedzeile nicht im orginallen zitierte.....aber typisch deutsch wegen sowas sone welle zuschieben...
Kommentar ansehen
14.06.2006 19:24 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Na, ich kann mir schon denken, wer da wieder bei grünen Tee und Hülsenfrüchtekonsum an die Decke gegangen ist.

Irgendwelche emanzipierten Damen mit merkwürdigen Klamotten und filzigen Haaren, und Hornbrille tragende freischaffende Künstler, die gerne auch mit minderjährigen schlafen und ansonsten im Leben reine Versager sind...

Gutmenschen halt!

Das ist die traurige Wahrheit!
Kommentar ansehen
14.06.2006 19:28 Uhr von gnronline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: die politisch korrekten sind wieder am rumheulen....

lachhaft.... günther jauch wollte sicherlich nazipropaganda verbreiten ne?
Kommentar ansehen
14.06.2006 19:33 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein gott: wie fürchterlich. muss man jetzt jeden satz den man sagt erst mal nachschlagen ob er vorbelastet ist bevor man ihn sagt. so langsam wird es wirklich lächerlich. ehrlich.
Kommentar ansehen
14.06.2006 19:40 Uhr von maflodder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Macht euch keine Sorgen Der Mossad wird sich um Herr Jauch kümmern. ist schon unglaublich was er sich da geleistet hat, bestimmt wird Michel Friedmann ihn anzeigen.
Kommentar ansehen
14.06.2006 19:53 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pille Palle: Vieleicht hätte er die Zuschauer nach dem Spiel noch auffordern sollen dies mit "ruhig festem Schritt" zu tun !
Kommentar ansehen
14.06.2006 20:03 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Güte das war ein Witz, und mehr nicht! Die Sache ist 60 Jahre her und Geschichte!

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Kuriose Panne bei "Wer wird Millionär?": Mitarbeiter rufen Günther Jauch an
Günther Jauch schimpft in "Wer wird Millionär" über Diddl-Mäuse: "Ich hasse sie"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?