14.06.06 14:05 Uhr
 380
 

Washington/USA: Patrick Kennedy bekennt sich schuldig an Autounfall (Update)

Patrick Kennedy (38), der Sohn des US-Senator Edward Kennedy, hatte einen nächtlichen Autounfall vor dem Kongressgebäude in Washington Anfang Mai (ssn berichtete darüber) und hat sich am Dienstag vor Gericht dazu geäußert.

Kennedy gab zu, medikamentensüchtig zu sein und derzeit einen Entzug zu machen - er will die Behandlung fortsetzen. Er erzählte dem Gericht, dass er den Unfall wahrscheinlich verursacht hat, weil er durch die Einnahme von Medikamenten verwirrt war.

Das Geständnis von Kennedy wirkte sich positiv aus - die Staatsanwaltschaft verzichtete auf eine Anklage wegen rücksichtslosen Fahrens. Stattdessen muss Kennedy 50 Stunden gemeinnützige Arbeit ableisten und 350 Euro Strafe zahlen.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Update, Washington
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Axtangriff an Schule - Sechs Verletzte
Niedersachsen: 54 Menschen bekamen 2017 Haftentschädigung
FIFA geht gegen Viagogo vor und stoppt WM-Ticketverkauf über Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Axtangriff an Schule - Sechs Verletzte
"Shutdown": US-Haushaltssperre in Kraft
Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?