14.06.06 13:07 Uhr
 1.202
 

Bangladesch: Hunderte fliehen vor wütenden Elefanten auf Boote

Fast jede Nacht wird das Dorf Barkal, das nahe einem Wald liegt, von wildgewordenen Elefanten heimgesucht. Behördenangaben zufolge hätten die Dickhäuter, die sich nicht verjagen ließen, die Ernte vertilgt und würden in den Wohnräumen randalieren.

Die Dorfbewohner, etwa 300 an der Zahl, hatten sich auf Boote auf dem Rangamati-See in Sicherheit gebracht und wagten sich zwecks der Versorgung mit Nahrung nur im Laufe des Tages an Land.

In dem zu den am dichtesten besiedelten Ländern gehörenden Staat werden jedes Jahr wenigstens 15 Menschen Opfer von wütenden Elefanten. Als Ursache wird das immer tiefere Eindringen der Menschen in den Lebensraum der Dickhäuter angesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: The_Nothing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Elefant, Bangladesch
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2006 12:12 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier macht wohl jemand seiner schlechten Laune Luft. Und da behaupte noch einmal jemand, die Natur wüsste sich nicht zu wehren...
Kommentar ansehen
14.06.2006 15:21 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Biologisch abbaubares Abrisskommando: Muhahaha - find ich cool.

Besteht bestimmt auch den OECD Labortest =3
Kommentar ansehen
14.06.2006 16:35 Uhr von Reefer187
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenigstens? evtl. kenne ich die deutsche Sprache zu wenig, aber "wenigstens 15 Menschen Opfer von wütende Elefanten". Heisst für mich, schade verrecken nicht mehr pro Jahr.
Kommentar ansehen
14.06.2006 20:26 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Reefer: wenigstens = mindestens
Kommentar ansehen
14.06.2006 21:59 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bangladesch heisst Land des Hanfes. Wenn der Elefant die Ernte frisst, wunderts nicht
Kommentar ansehen
14.06.2006 22:54 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da kann: man nur sagen, die Natur schlägt zurück...
Kommentar ansehen
15.06.2006 08:01 Uhr von spackenkontrolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@usambara: Kann ned sein, dann würde es ja

BONGladesh

heissen,oder?
Kommentar ansehen
16.06.2006 14:47 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsch wiedergegeben! Aus der Quelle:

"Die Tiere seien in das am Rande eines Waldes gelegene Dorf Barkal eingedrungen und hätten Häuser verwüstet..."

Deine Formulierung:

"...hätten die Dickhäuter, die sich nicht verjagen ließen, die Ernte vertilgt und würden in den Wohnräumen randalieren."

Ich hatte mich nämlich gewundert, wie Elefanten in Wohnräume eindringen können, wenn diese nicht gerade mit Scheunentoren zugänglich gemacht sind. Hier hat Du die Antwort.

Bewertung wegen falscher Wiedergabe "1", aber nur hier, weil ich sonst wieder die dicken Krokodilstränen sehe. Und so langsam gehen mir die Taschentücher aus...
Kommentar ansehen
16.06.2006 14:56 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@webschreck: Du kannst mich nicht provozieren, zumal es Elefanten bei der Leichtbauweise der Häuser durchaus möglich ist, in die Wohnräume einzudringen, besonders, wenn die Häuser "verwüstet" worden sind.

Wünsche dir noch einen schönen Tag :-)
Kommentar ansehen
16.06.2006 22:16 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grrrrr: der böse Elefant vertreibt die armen Bewohner, die sich immer mehr breit machen, so was unerhörtes aber auch
Kommentar ansehen
16.06.2006 23:36 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ The_Nothing: Klar stehen die Elefanten irgendwann einmal im Wohnzimmer, aber dann ist das Haus auch verwüstet. Durch eine normale Tür jedenfalls passen sie nicht!

Dennoch: Die Quelle hast Du falsch wiedergegeben, und wegen Deines Postings erhöhe ich meine Wertung auf minus 10!

Wenn du Fehler nicht zugeben willst oder kannst, gehe in die Politik. Die reißen sich dort um Leute wie Dich, kannst Du mir glauben.

Vielleicht bist Du als Student ja auch noch lernfähig und denkst über Kritik ein wenig nach. Irgendwo ist da immer ein wenig Wahres dran - ich habe auch lange gebraucht, um das einzusehen!
Kommentar ansehen
22.06.2006 23:46 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stand: hat schon jemand den Endstand, ob die Rüsseltiere gewonnen haben?
Kommentar ansehen
23.06.2006 08:30 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte nicht auf die Elefanten treten! Gelten die Tiere als heilig in Bangladesch? Warum holt man nicht eine amerikanische Einheit, die die terroristischen Invasoren vertreiben?!?

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?