13.06.06 14:37 Uhr
 265
 

Erstes künstliches Hornhautimplantat bei britischem Säugling verpflanzt

Professor James Aquavella vom Rochester Eye Institute in New York pflanzte gestern dem sieben Wochen alten Aaron Rai aus Windsor eine künstliche Hornhaut ein. Nach Berichten der Ärzte verlief die Operation gut und der Junge durfte gestern schon wieder zu seinen Eltern.

Aaron wurde mit einem Defekt an der Hornhaut geboren, bei dem der eigentlich durchsichtige Teil der Hornhaut trüb und undurchsichtig ist. Durch die Transplantation soll Aaron wieder mit beiden Augen sehen können.

Ob die Operation hundertprozentig erfolgreich war, lässt sich erst in einigen Jahren sagen, wenn Aaron lesen lernt. Ideal ist eine solche Operation vor dem zweiten Lebensmonat, damit das Gehirn lernen kann, die Information des operierten Auges umzusetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Razia
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Säugling, Hornhaut
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2006 20:20 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm Bei sowas frag ich mich immer, wie man da sicher sein kann, daß diese OP notwendig war; immerhin wird das Kind wohl nichts über schlechtes Sehen gesagt haben...
Kommentar ansehen
15.06.2006 01:45 Uhr von B4rtleby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stellung69: das kind war gerade mal 7 wochen alt und wird wohl kaum sprechen koennen. Und ausserdem steht in der news dass das kind auf einem auge nicht sehen konnte, wegen eben dieser trueben hornhaut

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?