12.06.06 20:31 Uhr
 5.861
 

Berlin: Französin hatte Ausweis vergessen - BVG-Kontrolleure riefen Polizei

Weil eine Pariserin, die wegen der WM für vier Tage "zu Gast bei Freunden" sein wollte, versehentlich eine bereits ungültige Tageskarte bei sich hatte, verlangten die Kontrolleure der BVG von der jungen Frau den Ausweis.

Doch auch diesen hatte die Französin nicht dabei, er lag bei ihrem deutschen Freund. Trotz des Angebots, ein neues Ticket zu kaufen, riefen die Kontrolleure wegen des Vorfalls, der sich am Samstagnachmittag ereignete, die Polizei.

Die Fahrt mit dem Peterwagen endete mit einer Rechnung über 50 Euro von der Polizei, dazu kommen noch einmal 40 Euro erhöhtes Beförderungsentgeld, das die BVG verlangt. Allerdings wird die Vorgehensweise der BVG-Bediensteten noch untersucht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: The_Nothing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Kontrolle, Franzose, Ausweis, BVG, Kontrolleur
Quelle: www.berlinonline.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2006 20:23 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Welt zu Gast bei Freunden? Naja!

Irgendwie scheint Unfreundlichkeit bei Fahrkartenkontrolleuren eine Berufskrankheit zu sein!
Kommentar ansehen
12.06.2006 20:36 Uhr von cheshire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
normal: entschuldigung aber das ist normale vorgehensweise wenn jemand kontrolliert wird und weder gültiges ticket noch ausweis bei sich hat...
nur weil es diesmal eine französim getroffen hat die zu gast zur WM ist heißt das nicht daß es ungewöhnlich oder bösartig wäre...
Kommentar ansehen
12.06.2006 20:47 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Die Kontfolleure haben völlig richtig gehandelt - in Deutschland gilt erstens Ausweispflicht (kann 30 Euro kosten, wenn man den nicht dabei hat) und das die BVG ihr Fahrgeld haben will (und somit ne Anschrift brauch) ist wohl auch mehr als zurecht. Ohne Schwarzfahrer, würden die Kontrolleure alle arbeitslos sein.
Kommentar ansehen
12.06.2006 20:55 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die BVG-Rüpel unterwegs !! Man kann ja mal nachlesen, welche Typen und Schläger-Organisationen die BVG in unserer tollen Hauptstadt gegen ihre Kunden beschäftigt. Das ist weder der erste noch der einzige Fall von Übergriffen mit Gewalt gegen Fahrgäste. Was für einen Eindruck muß diese Frau von Deutschland haben. Da könnten ja fast alte Erinnerungen wach werden.
In anderen Städten (natürlich nicht in unserer "Hauptstadt") üben, teilweise zumindest, angestellte Kontrolleure (keine Schlägerfirmen) gegenüber Ortsfremden angemessene Nachsicht bei Ortsunkenntnis.
Kommentar ansehen
12.06.2006 20:55 Uhr von kmk2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Deutschen ! Da zeigen sie sich ja mal wieder von der richtigen Seite!
WM - Ja doch Gastfreundlichkeit ? Was ist das denn?
Kommentar ansehen
12.06.2006 20:58 Uhr von Mooki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: "In Deutschland existiert aufgrund § 1 des Gesetzes über Personalausweise eine Ausweispflicht, eine Mitführpflicht ist per Gesetz in Deutschland nicht vorgesehen."

Soll heißen das du einen Ausweis besitzen MUSST.
Erst informieren, dann schreiben.
Kommentar ansehen
12.06.2006 21:00 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner sorry, aber immer diese Obrigkeitshörigkeit, alles streng nach Vorschrift.

Es kann sowohl passieren, dass man versehentlich das falsche Ticket einstecken hat als auch, dass man seinen Ausweis nicht dabei hat, insbesondere, wenn man über die Ausweispflicht vielleicht nicht Bescheid weiß (ich weiß jetzt nicht, wie das in Frankreich aussieht).

Wenn man in so einem Fall (man ist schließlich auch nur Mensch) sofort ohne Ausrede bereit ist, ein neues Ticket zu kaufen, sollte man von der schwarz/weiß-Seherei mal absehen. Ich find die Reaktion übertrieben, hab selbst schon erlebt, dass Kontrolleure richtige Schweine sein können:

Wollte von Hamburg nach Elmshorn in einem Zug der Nord-Ostsee-Bahn fahren, hab aber am Automaten den Zielort "Elmshorn" nicht finden können (erfuhr erst später, warum nicht).

Gut, denke ich, kaufst das Ticket direkt im Zug, weil keine Zeit war, zum Infoschalter zu gehen, auch wenns dann etwas teurer ist. Ich also direkt vor der Abfahrt zum Schaffner und hab im gesagt, dass ich noch einen Fahrschein brauche. Muss dazu sagen, dass ich stark erkältet war und kaum ein Wort rausgebracht habe. Schaffner: "Kein Problem!"

Fünf min später kommt er dann, ich sage, dass ich bis Elsmhorn fahren möchte, er pissig: "Das geht nicht, ist HVV-Tarif [deshalb nicht am DB-Automaten], verkaufen wir nicht!". Erstens, woher soll ich das als selten-Zugfahrer wissen, ist auch nirgendwo gut sichtbar notiert gewesen! Naja, ich mit meiner angeschlagenen Stimme nicht in der Lage, mich sinnvoll zu verteidigen, Ergebnis: 40 Euro Bußgeld.

Naja, haben sie aber bis heute (2 Jahre später) nicht bekommen, hab die Mahnung einmal mit "unbekannt verzogen" zurückgeschickt, seitdem nix mehr gehört ;-) Abzocker-Verein!
Kommentar ansehen
12.06.2006 21:01 Uhr von cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
trotzdem korrekt: klingt zwar hart, aber die Kontrolleure habe in meiner Sicht sich trotz allem korrekt verhalten. Was würdet ihr machen, wenn ihr in einem fremden Land wärd und keine Fahrkarte und keinen Ausweis dabei hättet? denken, "naja, ich bin ja Ausländer, da werden die schon mal ein Auge zudrücken"? was hätten die Kontrolleure machen sollen? der Französin erlauben, ein neues Ticket zu kaufen, und dem Deutschen daneben mitnehmen, weil er weder Ausweis noch Ticket dabei hat? da gilt leider gleiches Recht für alle. Und wenn man sich in einem fremden Land aufhält, muss man eben auch darauf achten, sich deren Gesetzen anzupassen, in Paris kann ich als Deutsche auch nicht ohne Fahrkarte und Ausweis Metro fahren und hoffen, daß die mich gehen lassen..
Kommentar ansehen
12.06.2006 21:10 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: weiss auch nicht was ihr habt, ist doch normal. ist das nu ne news wert oder....
Kommentar ansehen
12.06.2006 21:28 Uhr von wyatt.cx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausweispflicht und richtiges Vorgehen: Also wie Mooki schon sagte, heisst Ausweispflicht das jeder bürger ab 16 Jahren einen Perso oder Pass besitzen muss und ihn auf Verlangen einer zur Prüfung berechtigten Behörde !! vorlegen muss. dh. sacht einer (polizist zb.) du musst dich ausweisen heisst das du musst mit pass oder perso zum Präsidium kommen.
Hat man keinen fahrschein und keinen perso, rufen die kontrolleure in aller regel auf ihrer station an und die fragen nach ob die angaben stimmen könnten (bei personen mit wohnsitz in deutschland) bei ausländern wird normalerweise sofort kassiert oder dann die polizei gerufen also wenn die französin keine 40 euro zahlen wollte war das schon das richtige vorgehen
Kommentar ansehen
12.06.2006 21:29 Uhr von wyatt.cx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: wer hat dir denn den bären mit den 30 euro aufgebunden ?? ;-)
Kommentar ansehen
12.06.2006 21:31 Uhr von Ho.B
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon unfair, aber ich finde nicht, dass das Ticketsystem der BVG so schwer ist. Außerdem sind die Automaten der BVG auf dem neuesten technischen Stand und die Fahrscheine sind gut verständlich in mehreren Sprachen übersetzt, sodass dort niemand schwarzfahren muss.

Ich Hamburg dagegen bei der HVV hatte ich auch schon so meine Schwierigkeiten... :D
Kommentar ansehen
12.06.2006 21:35 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wyatt.cx: Das Ordnungsamt - ist mir selber schon passiert.
Kommentar ansehen
12.06.2006 21:43 Uhr von ab_the_diablo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zum Thema Mitführpflicht: http://de.wikipedia.org/...

sollte wohl die Fragen beantworten

Ausweiß besitzen: ja
Mitführen: nein
Kommentar ansehen
12.06.2006 21:44 Uhr von wyatt.cx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: hmm passt aber irgentwie nicht zum bestehenden gesetz ..
http://bundesrecht.juris.de/...
Kommentar ansehen
12.06.2006 22:41 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wyatt.cx: Da gibt es bestimmt auch weiterführende Regeln über die Auslegung des Gesetzes. Man muss sich ausweisen können, muss aber keinen Ausweis dabei haben. Ausweisen kann man sich aber nur mit einem Ausweis und den muss man auf Verlangen vorzeigen.
Soweit, so gut. Was aber, wenn zB. ein Kölner sich in Hamburg ausweisen soll, seinen Ausweis aber in seiner Wohnung in Köln im Schrank hat?
Da kann man ja nicht mal so ebend hinfahren um den Ausweis zu prüfen.

zum Thema:
Die Kontrolleure haben genau nach Vorschrift gehandelt und hätten auch bei einem Deutschen so agiert. Es gibt keinen Grund für eine weitere Untersuchung. Wenn jetzt für jeden ausländischen Schwarzfahrer eine News erstellt werden soll bräuchte man ein neues Forum oder wenigstens eine neue Rubrik.
Kommentar ansehen
12.06.2006 22:51 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@All: Das sind die Worte der Sprecherin aus der Quelle: BVG-Sprecherin Petra Reetz wird den Vorfall heute überprüfen. "Sollte alles so passiert sein, haben die Kontrolleure überzogen reagiert. Das ist nicht in unserem Sinne."

Also nix mit nach Vorschrift und Berechtigt. Ich kenne die Pappenheimer. Meist schlecht gelaunt und glauben, sie wären die Vollstrecker Gottes. Im Grunde haben sie selbst einen ärmlichen Job.

Natürlich hätten sie ein Auge zu drücken können. Warum auch nicht!?
Kommentar ansehen
12.06.2006 23:06 Uhr von dracula89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gerechtfertigt: sie ist nunmal schwarz gefahren. ok wohl unabsichtlich aber dass kann jedem passieren (ist mir auch schon passiert). und wenn sie sich dann nciht ausweisen kann, ist das nunmal der rechtsweg. pech für die frau--aber gerecht ist es.

mfg
ich
Kommentar ansehen
12.06.2006 23:45 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat denn keiner die Original News gelesen. Na ja, auch wenn das vielleicht eine süße kleine Französin war, ist sie doch schuldig keinen Fahrschein gehabt zu haben.

Denn, denn zweiten, ungestempelten hat sie weggeschmissen und hatte ihn nicht entwertet, weil sie ihn ja nicht mehr hatte, wäre aber auch egal gewesen, denn er wäre ja nicht entwertet gewesen, wenn sie ihn vorgezeigt hätte.

Ja kompliziert, aber es wäre so oder so, fahren ohne gültigen Fahrschein gewesen.
Kommentar ansehen
12.06.2006 23:45 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
total überzogen Typisch deutsch ...

Nach Paragraf so und so ... Ausweis ... bla blub
Das war ´ne Touristin ... Bei Touristen kann man immer mal ein Auge zudrücken... Vor allem jetzt zur WM ...
Sie hat ihren Ausweis vergessen und dann rufen die Typen die Bullen ...
Bei deutschen ist ja sowas nicht nötig, da kann man die Adresse gleich abfragen, aber bei ausländischen Touristen muss man die Polizei rufen :-)!
Das heißt ein Tourist der Ticket und Ausweis nicht dabei hat (Ausweis haben viele nicht dabei aus Angst vor Taschendiebstahl im Ausland)..... muss IMMER 50 € mehr bezahlen, weil IMMER die Polizei gerufen wird, und sich wie ein Schwerverbrecher noch mit der Polizei auseinander setzen :-)!
Das heißt ein deutscher der mit Absicht schwarz fährt muss 40€ bezahlen, weil die Adresse festgestellt werden kann und ein ausländischer Tourist, muss in dem Fall immer 90€ zahlen, weil die Polizei gerufen werden muss... :-)!
Na danke Touristenfreunde, dass ihr sowas noch verteidigt. :-)
Kommentar ansehen
12.06.2006 23:51 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland, lebe hoch! Wenn ich die Diskussion hier so verfolge, wird mir fast schlecht:

Diese ganzen Kommentare von wegen "richtig so", Gesetz, Vorschrift, blablabla!

Typisch deutsch halt, deshalb wird auch keiner was gegen die Missstände in Politik und Wirtschaft unternehmen, preußische Obrigkeitshörigkeit, lebe hoch!

Vorschrift ist alles, Menschlichkeit ist nichts, aber auch bei anderen Themen (Hass-Hartz und Co.) zu finden, leider! Manchmal hasse ich dieses Land und seine Einwohner (zumindest manche)!
Kommentar ansehen
12.06.2006 23:55 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so: was sollen die ganzen rufe nach einer ausnahme?! es ist nicht einzusehen, dass die leute, die immer einen fahrschein kaufen, am ende die dummen sind!
Kommentar ansehen
13.06.2006 00:19 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: Ausweispflicht: ja
Mitnahmepflicht: nein

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal....etc....

nfc

Wenn Du Dir zudem so einen Schwachsinn vom Ordnungsamt erzählen lässt, selber schuld.
Kommentar ansehen
13.06.2006 00:20 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol - Die soll sich mal nicht so aufregen. Würde jedem in der Metro von Paris genauso gehen.

Ausserdem möchte ich nicht wissen was für Lügenmärchen sich die Kontrolleure alles anhören müssen von den ertappten Schwarzfahrern und als Germanistikstudentin kann sie sich wohl auch kaum rausreden, sie hätte z. B. die Beförderungsrichtlinien nicht verstanden.

Kommentar ansehen
13.06.2006 00:38 Uhr von HHAG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wenn ich in Paris Tja... Wenn ich in Paris in der Metro ein ungültiges Ticket verwende und mich zudem nicht ausweisen kann, wird man wohl nicht viel zimperlicher mit mir umgehen. Oder?

So ist das nun mal.

Was heutzutage alles eine Meldung wert ist..... :-o

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Band "Belle and Sebastian" vergisst Schlagzeuger im Schlafanzug in Supermarkt
Sigmar Gabriel: Wir haben kein Linksterrorismus-Problem in Deutschland
Australien: Junge deutsche Auswanderin wird vermisst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?