12.06.06 19:39 Uhr
 10.051
 

Fußball-WM geht vor: Download von Windows Vista lässt Microsoft-Server einbrechen

Das hohe Datenaufkommen, welches durch den Download der zweiten Betaversion des neuen MS-Betriebssystems Windows Vista entstanden ist, hat kurzzeitig die entsprechenden Server von Microsoft lahm gelegt.

Wie ein Sprecher von Microsoft bestätigte, wurde darauf verzichtet die Bandbreite für den Download zu erhöhen, da ansonsten der ganze Internetverkehr hätte verlangsamt werden können.

Gerade während der Fußball-WM wollte Microsoft das Risiko eines reduzierten Datenflusses des Internets nicht in Kauf nehmen. Bereits für Mitte August ist eine weitere Betaversion des kommenden Betriebssystems angekündigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Fußball, WM, Microsoft, Windows, Download, Server, Vista, Windows Vista
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab nun ist Windows Vista eine Gefahr für jeden PC
Windows Vista ist am Ende angekommen
Windows Vista wird zu Grabe getragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2006 19:37 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Witzig, aus Gründen der Fußball-WM will Microsoft das Internet nicht lahm legen. Hat den Micosoft so viele wichtige Backbones? Naja, da kenne ich mich wohl nicht so aus...
Kommentar ansehen
12.06.2006 19:54 Uhr von SevenofNine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab´s mir runtergeladen Ich habe es mir angetan und die ca. 3 GB runtergeladen.
Habe es auf der 2 FP installiert,und finde es gut.
Läuft bei mir Stabil und alle Spiele bzw. Programme laufen einwandfrei.

Mal schaun was die nächste Version bringt.
Kommentar ansehen
12.06.2006 20:00 Uhr von lord_clauDius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison: "Herr Gates" hat da schon lange nix mehr zu sagen xD
Kommentar ansehen
12.06.2006 20:23 Uhr von torias
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gucky: MS verteilt (fast) alle Downloads über die Akamai Serverfarmen und wenn Akamai alle Kapazitäten bereitstellen würde, ginge im Internet garnichts mehr. Das hat nichts mit Netzen oder Servern von MS selbst zu tun, sondern schlicht damit, dass Akamai mehr Bandbreite bereitstellen kann, als durch die Backbones geht.
Kommentar ansehen
12.06.2006 20:56 Uhr von g33k23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zum Glück gibts Möglichkeiten schneller zu saugen auch wenn der DL Speed pro Connection begrenzt is, M$ hat wohl was vergessen. ; )
Bin gerade dabei VIsta auf einer Virtual Machine zu installieren, mal sehen wie das so is *G*
Kommentar ansehen
12.06.2006 21:42 Uhr von Pitbullowner576
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: wette 20€ drauf das jetzt die ganzen Linuxkasper kommen und allen wieder vorlabern wie toll der schwule pinguin doch ist...
Kommentar ansehen
12.06.2006 21:44 Uhr von name_thief
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@urinstein: Du hast scheinbar überlesen dass es sich um eine beta version handelt,in denen normalerweise noch nicht alles perfekt läuft.ausserdem scheinst du dich nicht allzugut auszukennen,denn vista bringt schon ein paar mehr neuerungen als "naturbilder."
Ich habe fertig!
Kommentar ansehen
12.06.2006 21:47 Uhr von g33k23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, ich wills mir auch nur mal ansehen, damit ich sagen kann ich habs "live" gesehen, lol ; P
und vielmehr aus Interesse...
Zum arbeiten kann man das eh noch nich benutzen. Da
A) BETA
B) Treiber?! Gibts noch nich wirklich welche, zumindest keine gescheiten, GraKa usw.
C) einfach nich notwendig, ausser man will seinen Rechner unnötig überlasten ( gut, meiner WS würds nich jucken ; ) )
Kommentar ansehen
12.06.2006 22:02 Uhr von HisWeedness
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pitbullowner576: Fürchte das, was du nicht kennst und erst recht nicht beherrschst!

Ein Linux-Kasper

PS: Noch haste deine Wette mit dir selbst nicht gewonnen ;)
Kommentar ansehen
12.06.2006 22:11 Uhr von edmcbraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@g33k23: habs mir auch gezogen, gleich am ersten Tag.....bei mir läuft es ebenfalls sehr stabil.
Muss allerdings zugeben ich hatte anfangs auch Probleme mit den Treibern aber nachdem ich die eingebaute Windows XP Kompatibilitätsfunktion entdeckte waren diese Probleme Geschichte. Ich konnte alles problemlos einrichten mit meinen "alten" Treibern.
Kommentar ansehen
12.06.2006 22:19 Uhr von bombel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HisWeedness: Ich kenne Linux. Ich kenne OS/2 Warp 3 und 4. Ich kenne Unix, Xenix, BeOS und DEC. Und ich arbeite mit: TATAAA, ja, mit Windows.

Würde ich mit Linux arbeiten, würde ich mir vorkommen, der bei einer Firma Siemens oder HP alleine vor dem Werkstor streiken würde. Sinnlos, gell?

Würd ich Linux in der Firma einsetzen, wäre ich sozusagen stolz, ein Spezialist zu sein. Und würde zuhause mit Windows weiterspielen. Ohne Witz. Und ich würde mich nicht dauernd damit profilieren, daß ich mit "was professionellem arbeite, jenseits von Abstürzen und M$-Logos".
Mal davon abgesehen, daß Linux ganz schön oft und heftig abstürzen kann, was ich so unter OS/2 nie erlebt hab.
Und das kann ich nach nach 20 Jahren EDV-Erfahrung locker von der Hand schreiben, und mir denken: "Eigentlich sollte ich ja besser wissen, daß da draussen so viele Spezies sind, die immernoch mit einer Riesentröte in die Welt brüllen müssen, wie toll doch deren Sachen sind".

Ich hab bis heute nur ein schönes, gut gemachtes Linux gesehen, und das kostet glaub stolze 70 Euro für Privatanwender. WinXP Pro OEM kostet inzwischen 79.- Euro. Und es gibt Software dafür. Das ist, was zählt.
Wenn mir mal richtig langweilig wird, wer weiß, dann verpaß ich meinem Webserver vielleicht doch noch die SUSE, die da hinten in der Ecke im Originalkarton verstaubt. Aber bis dahin kann noch viel Wasser den Bach runterlaufen. ;-)
Kommentar ansehen
12.06.2006 22:30 Uhr von edmcbraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bombel: bin genau deiner Meinung.....Ich kenne mich ebenfalls recht gut mit Linux aus, und habe es auch jahrelang parallel zu windows benutzt.
Egal welche neue Distribution ich probiere, ich komme doch immer wieder zu Windows zurück.

Diese Schreihälse, die immer von Abstürzen bei Windows reden haben wohl schon lange keine Ahnung mehr.
Es ist vielmehr wie du schon erwähnt hast so, dass sich der Spieß umgedreht hat.

Ich hatte noch keine Distribution, die nicht in regelmäßigen Abständen mit Programmabstürzen geglänzt hätte.
"linuxkasper" wacht auf, diese Probleme sind bei uns Windows Usern sehr selten geworden bzw. gar nicht mehr vorhanden, auch wenn ihrs nicht glauben wollt.
Kommentar ansehen
12.06.2006 23:23 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
urinsteinchen: Ehrlich, du tust mir leid, du scheinst keine Ahnung von technik zu haben, benutzt wahrscheinlich selber noch ein gecracktes xp (MS produkte sind ja scheisse, also sind sie gerade ma für umsonst ihr geld wert) und ms bashen ist ja grad in...

ums kurz zusammenzufassen: Heul dich bei jemandem aus dens interessiert.
Kommentar ansehen
13.06.2006 00:05 Uhr von Nico_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bombel: "Ich hab bis heute nur ein schönes, gut gemachtes Linux gesehen, und das kostet glaub stolze 70 Euro für Privatanwender."

Und das wäre?
Kommentar ansehen
13.06.2006 03:19 Uhr von fNORD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
IMHO wäre es nicht mal an der Zeit: das die EU ein eigenes Betriebsystem auf die Beine stellt? Eines das dann zudem frei von US-Backdoors ist, eines das anders ist und so den Virenfluss von vornehinein bremst?

Monokulturen sind nie gut, das sieht man ja auch bei den Wäldern, ein Schädling killt den ganzen Bestand.....

Vielfalt ist gefragt!
Kommentar ansehen
13.06.2006 08:33 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fNORD: Gute Idee!
Kommentar ansehen
13.06.2006 09:01 Uhr von jokkmokk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: "Wenn mir mal richtig langweilig wird, wer weiß, dann verpaß ich meinem Webserver vielleicht doch noch die SUSE"

ja...genau...da sieht man wie viel ahnung du von linux hast...suse ist wohl der größte scheiß
Kommentar ansehen
13.06.2006 09:08 Uhr von DaAzrael
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man weis, dass
1. die Backbones im Moment (mit wenigen Ausnahmen) alle nicht voll ausgelastet sind (auch nicht zu Spitzenzeiten)
2. Insbesondere Zwischenknoten wie der DE-CIX noch Überkapazitäten ohne Ende haben (und sowohl die Backbones als auch die Netzknoten immer aufgerüstet werden bevor man auch nur ansatzweise ausgelastet ist).
3. Akamai seine Server bewusst so weit "verstreut" hat, damit man die Daten auf kürzestem Wege und über möglichst wenig Backbones zum Downloader ausliefern kann
4. Die Akamai Server ohnehin regelmäßig gut ausgelastet sind und das Internet komischerweise immer noch steht. ;)
5. Auch Akamai (jenseits des Marketings) nicht das Internet "flooden" könnte.
6. Die großen Carrier auf den Kontinentalen Verbindungen immer noch Überkapazitäten ohne Ende haben.

Dann wird einem schnell klar, dass es sich nur mal wieder um ne übliche MS Marketing Lüge handelt um den Medien und dem Fussvolk eine riesige Nachfrage nach der Windows Vista Beta zu verkaufen...

Gruss DaAzrael

Ps: Natürlich gibt es auch Provider die bei sowas Probleme bekommen könnten, aber die haben meist jetzt bereits in den Stoßzeiten Probleme.
Kommentar ansehen
13.06.2006 09:54 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Expertenschwemme: die, die am wenigsten Ahnung haben, schreien immer am lautesten...

Vista hat nur eingeschränkte Kompatibilität von Aero-Glass und OpenGL,
Der DRM Kram ist nach wie vor fester Bestandteil von Vista, er heisst nur nicht mehr Pallidium,
sondern Next-Generation Secure Computing Base
DRM könnte über TCB gefestigt ins System integriert werden.

NGSCB geradezu optimal geeignet um DRM in Windows fest zu integrieren.

Das könnte darauf hinauslaufen, das Vista nur mit speziellen Grafikenkarten läuft,
und diverse Formate (avi, divx, MP3 etc) einfach nicht mehr wiedergegeben werden.

An der Grafikkarte kommt beim Abspielen von DVD etc nur ein runtergerechnetes Signal raus.
Aber wer Interesse daran hat, sich ein kastriertes System zu installieren,
das den Benutzer einschränkt, bitte...

Übrigens: Mittlerweile hat die EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes
Microsoft mit einem Verkaufsstopp gedroht, falls weiterhin die Auflagen
der EU, Funktionen nicht im Betriebssystem zu verankern, nicht beachtet würden.

@Pitbull

wennn man es nicht schnallt und keine Argumente hat,
muss man es halt als "schwul" bezeichnen ....

das mit dem linux für 70 Tacken würd mich auch mal interessieren. Bei 25 Jahren EDV Erfahrung...
Kommentar ansehen
13.06.2006 10:24 Uhr von Ophiuchus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BILD-Zeitungsleser und Betriebssysteme: Konnte mir kaum vorstellen, dass es tatsächlich Leute gibt, die sich freiwillig diese Vista-Verarsche runterladen.. schade um die verbratene Bandbreite! Aber offensichtlich ist es hier wie bei den BILD-Zeitungslesern: bunte Bildchen gehen bei den Armen im Geiste eben vor Qualität. (That means you, schwuler Kampfhundehalter!) Bin stolz auf Euch.. spielt nur schön mit Euren MS-verseuchten Kisten, während wir andern uns von unseren Linux-Rechnern zurücklehnen und über Virenwarnmeldungen und Zwangsupdates lachen!
Kommentar ansehen
13.06.2006 11:00 Uhr von levo82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"EDV-Erfahrung...": Mal was zum Thema EDV-Erfahrung:
Nur wenn ich diverse Betriebssysteme über 20 Jahre hinweg als Anwender nutze, muss ich noch lange keine Ahnung von der Materie haben.
Ich will hier niemandem zu nahe treten, weil ich ja auch niemanden hier persönlich kenne, aber eventuell sollte man sich das mal durch den Kopf gehen lassen. :)

Im Endeffekt muss dann jeder wieder selbst entscheiden, welches OS zu ihm passt und dann entsprechend mit den Konsequenzen leben.
Ich würde mal sagen, es haben alle Systeme Vor- und Nachteile und sind auf ganz bestimmte Zielgruppen zugeschnitten.

Instabilität wie zu Win95-Zeiten gehört ja glücklicherweise der Vergangenheit an, also muss man nun wohl nach anderen Gesichtspunkten eine Wahl für "sein" OS treffen.
Eventuell sollte man sich dabei auch überlegen, dass hinter Windows ein großes Unternehmen und hinter den freien/offenen Betriebssystemen eine Community steckt. Die Unterschiede in den Absichten beider Parteien kann man sich ja denken...

Lustig übrigens auch, dass hier mal wieder Linux auf SuSE reduziert wird. ;)
Ich denke mal, um sich wirklich ein Bild von Linux schaffen zu können, sollte man sich entweder mal seine eigene Distribution gebastelt haben oder aber eine große Vielfalt an Distributionen durchprobiert haben...
Kommentar ansehen
13.06.2006 11:01 Uhr von g33k23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ophiuchus: es gibt Leute die interessieren sich dafür, wie ich, will mir ein Bild von der Software machen, schliesslich muss ich mich früher oder später damit befassen, aus beruflichen Gründen, wieso dann nicht schonmal etwas früher einen Blick darauf werfen. Wer die Beta als Hauptsystem benutzt ist dumm, sorry ; )
Ich benutze unter anderem auch Linux, Windows hilft mir nur dabei die Spiele zu starten, und ggf. andere Anwendungen dies unter Linux nich gibt ; )
Dein Kommentar is einfach nur fürn Anus.

@bombel
wenn dein Linux des öfteren heftig abgestürzt ist dann hast du was falsch gemacht, Linux stürzt ab wenn man ihm einen Grund dazu gibt, meistens Hardware/Treiber technischer Herkunft. Das Gentoo was auf meinem Laptop ist, lebt bereits seid fast 4 Jahren, das hat bei mir noch kein Windows geschafft, da gabs immer mal einen Grund neu zu installieren.
Wenn du wirklich Ahnung von Linux hättest dann würdest du anders reden.
Kommentar ansehen
13.06.2006 11:48 Uhr von schwarzermännchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sagt mal: wieso ist das eigentlich immer das selbe theater linux windows neues windows mac ox bla bla bla wird euch das nicht irgendwann mal langweilig?

es fehlt nur noch ein kreuzug juhu *schmunzel*

man jeder soll das nehmen womit er glücklich is und gut is solche dummen diskusionen sind doch unnötig

p.s. vista sieht nett aus was das system kann werden wir wohl erst noch kennenlernen werds mir aber trotzdem kaufen auch wenn ich personlich lieber mit slackware arbeite aber zum spielen is windows einfach besser


so hugh
Kommentar ansehen
13.06.2006 13:37 Uhr von hitzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@g33k23: "wenn dein Linux des öfteren heftig abgestürzt ist dann hast du was falsch gemacht, Linux stürzt ab wenn man ihm einen Grund dazu gibt, meistens Hardware/Treiber technischer Herkunft."

Ich würde jetzt fast behaupten, dass es auch unter Windows zum großen Teil nur ein Treiber/Hardwareproblem ist, was Abstürze verursacht.

Am Ende läuft´s bei beiden Systemen auf das gleiche heraus ;o)
Kommentar ansehen
13.06.2006 14:02 Uhr von g33k23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hitzi: bei WinXP mag das Größtenteils der Fall sein.
Bei Win9x wohl eher weniger, das is auch gern abgestürzt ohne einen besonderen Grund zu haben. Mit WinXP hatte ich wenige abstürze muss ich zugeben. Ich meine, WinXP ist ein stabiles System, vorallem im Vergleich zu den früheren Windows Versionen, da hatte sich schon sehr viel getan.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab nun ist Windows Vista eine Gefahr für jeden PC
Windows Vista ist am Ende angekommen
Windows Vista wird zu Grabe getragen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?