12.06.06 15:42 Uhr
 631
 

Salzburg: Polizei blitzt bei 238 km/h griechische Raser

Eine Gruppe von Griechen wurde während eines illegalen Wettrennens auf der Tauernautobahn in Salzburg gestoppt.

Durch einen Hinweis gewarnt, konnte die Polizei mit Hubschraubern dem Treiben ein Ende machen, an dem sich die Griechen mit Automarken à la Ferrari, Porsche und Lamborghini beteiligten.

Der schnellste Fahrer wurde mit 238 km/h geblitzt, insgesamt wurden acht Führerscheine eingezogen und "entsprechend hohe Sicherheitsleistungen" einkassiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Esperanzo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Salzburg, Raser
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger
Massenprozess gegen mutmaßliche Putschisten in Türkei: Todesstrafe gefordert
München: Europaweit agierende Einbrecherbande gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2006 22:00 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht hatten die Griechen: noch nicht gemerkt, daß sie nicht mehr in Bayern waren (könnte ja sein, bei den Geschwindigkeiten...)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel-Besuch: Donald Trump als erster amtierender US-Präsident an Klagemauer
Nordkorea: Kim Jong Un kündigt eine Massenproduktion von Raketen an
USA: Frau alarmiert Polizei aus Angst vor explosivem Sperma


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?