12.06.06 13:17 Uhr
 1.438
 

Sachsens Ministerpräsident: Ahmadinedschad wäre zur WM willkommen

Sachsens Ministerpräsident Milbradt fordert, Politiker unabhängig von ihrer Meinung als Gäste in Deutschland zu empfangen.

Die WM 2006 sei ein internationales Ereignis, man dürfe zwischen den Gästen nicht unterscheiden.

Aus Teheran ließ man mitteilen, dass es wahrscheinlich nicht zu einem Besuch des Präsidenten in Deutschland kommen wird. Das Erreichen des Achtelfinales sei nicht unbedingt ein Grund für einen Besuch.


WebReporter: Esperanzo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: WM, Sachsen, Minister, Ministerpräsident, Mahmud Ahmadinedschad
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2006 13:26 Uhr von cantstophiphop
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der ansicht bin ich auch

muss doch nich sein fußball als mittel der politik zu instrumentalisieren...
klar is das mies was der typ so von sich abgibt ("lass ma israel vernichten"), aber jetz hier so rumeiern, gucken wie mans schafft daß der typ nich vorbeikommt etc....
einfach nur lächerlich
der lacht sich doch schlapp da drüben im iran
-.-
Kommentar ansehen
12.06.2006 14:03 Uhr von gen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die WM ist ein Weltereignis und hat rein gar nix mit Politik am Hut, da sollte jeder willkommen sein, der sich dafür interessiert. Fände es persönlich besser wenn er gastfreundlich empfangen wird, vielleicht trägt es ja ein wenig dazu bei die Fronten abzubauen.
Kommentar ansehen
12.06.2006 14:45 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mike: so vollgestopft mit Ehre wie sich Hardcorerightwingpopulist Günther "Sarkozy" Beckstein gibt wird er sofort das Land verlassen wenn Ahm++ nach D kommt

Um später zu sagen er war nicht dabei.

Oh Gott ich danke Dir daß Beckstein nicht Ministerpräsident in Bayern geworden ist...

Die letzten selbstgerechten Saubermänner von eigenen Gnaden waren Kanther und Schily - und wie lächerlich sie mittlerweilen wirken mitsamt ihrem unerträglichen Pathos sieht man heute.

Auch bei Stammtischgünther wird die Maske noch fallen.
Kommentar ansehen
12.06.2006 14:53 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Typ ist eine Ratte: keine Frage, aber die iranische Mannschaft anders zu behandeln als andere ist unfair.
Das sind alles Sportler, die haben keinem was getan.
Wie bei Olympia, soll das Sportfest ja dem Frieden und der Verständigung dienen.
Es macht auch keinen Sinn solch eine symbolische Konfrontation zu suchen. Das bringt nur das iranische Volk auf, die das nicht verstehen.

Solche massnamen sind nur selbstbeweihräucherung, wenn man was tun will muss man gezeilt den iranischen Widerstand unterstützen und nicht Präsis ausladen.
Kommentar ansehen
12.06.2006 14:58 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mikebison aber dann hoffentlich voll auf die Eier. Und zwar so, dass die Dinger futsch sind.
Dann vermehrt sich so ein Knallkopf nicht mehr.
Welch ein Segen für die Menschheit
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
12.06.2006 14:59 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausserdem hat man in Sachsen ja scheinbar eh´ kein Problem mit rechten Ansichten, wie die letzten Wahlen so gezeigt haben. Vielleicht darf das neue "Hitler"-Jugend-Idol Ahmadinedschad da sogar eine Rede halten vor unseren stramm nationalistischen Jungs. :P
Kommentar ansehen
12.06.2006 15:21 Uhr von H0taru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer ist besser? Bush oder Ahmadinedschad: Diesem Schwätzer von Herrn Ahmadinedschad verweigern wir die Gastfreundschaft. Der tönt eh nur rum und will eher von innenpolitischen problemen ablenken. Aber Herrn Bush der Mord, Terror und Folter in die Welt hinaus trägt ist unserer Gastfreundschaft würdig? Die Deutschen Politiker sind schwätzer und heuchler wie der Iranische Präsident.
Kommentar ansehen
12.06.2006 15:23 Uhr von grimpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso nicht fußball <> politik

man soll sowas nicht miteinander vermischen.
Kommentar ansehen
12.06.2006 15:26 Uhr von grimpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ali_Mente: man ey wie bist n du drauf.... kannst netmal meinungen andrer akzeptieren *grrr*

de kirchen sind fast genauso schlimm wie früher de nazis..

sag nur früher Nazis-> judenverfolgung/ermordung
rüher kirchen -> andersdenkende (schwule,...) verfolgung ermordung !!! auf scheiterhaufen..

aba gegen de kirche sagt hier neimand was....man was für ne scheinheilige gesellschaft......kommt einen echt is kotzen.....

man soll doch jeden so akzeptieren wie er is.....(p.s. sofern er andren nix antut)
Kommentar ansehen
12.06.2006 15:31 Uhr von 0_o
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na bush: wäre wohl herzlich willkommen........
Kommentar ansehen
12.06.2006 15:46 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ali_Mente: Na, warste eben bei Deinen Stammtischbrüdern?
Kommentar ansehen
12.06.2006 15:56 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir scheint wir Deutschen können gut: sportliche Ereignisse für politische Zwecke mißbrauchen.

Wenn das früher ein Mann mit kleinem Schnauzer und Linksscheitel schon konnte, warum sollten unsere heutigen Politiker das nicht können.
Alle waren sie im Glauben es für eine gute Sache zu machen, aber darin waren wir Deutsche noch nie gut.
Kommentar ansehen
12.06.2006 16:10 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ H0taru: Ahmadinedschad ist einwandfrei der bösere!
Warum?
Er hat den Holocaust geleugnet.
Das wiegt mindestens 5 militärische Überfälle und 2 Mio Tote auf.
Bush dagegen hat keine eigene Meinung = lieb und brav.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
12.06.2006 16:56 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bibip: Wieso nehmen hier eigentlich alle an das Ahmadinedschad den Holocaust geleugnet haben soll, wenn im Westen so gut wie niemand diesen Menschen verstehen kann, weil keiner seine Sprache spricht und nur die Medien behaupten er habe geleugnet ?

Sind die Worte jener die Selbstmorde in ihren Gefängnissen als kriegerischen Akt auf ihren Staat und die Worte jener die Massenmord mit dem Recht auf Selbstverteidigung darstellen mehr Wert, als die Worte jener für ihre Brüder und Schwestern kämpfen ?!


(Welche Länder ich meine darf sich jeder selbst aussuchen)
Kommentar ansehen
12.06.2006 17:34 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse: schon mal was von Dolmetschern gehört? Das sind glaube ich so Aliens die das übersetzen um es für uns verständlich zu machen ...

Im freien Internetzeitalter kann man das nicht ins Reich der Märchen verbannen ;) Und nur weil es aktuell war, heisst es noch lange nicht das er und Nachbarländer es nicht schon öfters gesagt haben ... beschäftige Dich mal mit der Geschichte im Nahen Osten. Da gibts fast kein Land das Israel nicht gerne vernichten würde. Aber ist ja eh Trend Israel immer als Täter hinzustellen...
Kommentar ansehen
12.06.2006 17:49 Uhr von Dr.Avalanche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bibip: die persönliche Meinung eines Einzelnen , wiegt in Deinen Augen also mehr als 2 millionen tote...

ich wußte nicht daß man in der Klapse auch Internetzugang bekommt...

@summertime
ich kenne eine iranische Familie, die auch nichts von ihrem Präsidenten hält, die aber auch fassungslos, aufgrund der teilweise hahnebüchenen Übersetzungen, ist...vielleicht waren es ja wirklich aliens die da übersetzt haben...
Kommentar ansehen
12.06.2006 18:09 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cenor_de: <<<<Wie bei Olympia, soll das Sportfest ja dem Frieden und der Verständigung dienen.>>>>

Und so war es auch!

Ich war gestern live dabei und es war sooo geil!

Ein einziges riesiges, friedliches Fest … und das bin ich aus der Bundesliga eigentlich so nicht gewohnt. Schon auf den Blöcken sassen alle bunt durcheinander… und nach dem Spiel haben sich die iranischen und mexikanischen Fans verbrüdert und unter lautem Gejohle die Trikots getauscht… was will man noch mehr?

Und die Affen sollen erzählen was sie wollen!
Kommentar ansehen
12.06.2006 19:28 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Proteste! Wo bleiben denn hier die Proteste des DGB, der Deutsch-Israelischen Gesellschaft und der Israelitischen Kultusgemeinden? Vielleicht hätten sie lieber in Sachsen protestieren sollen, als in Nürnberg *lacht
Kommentar ansehen
12.06.2006 22:29 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: Es ist egal ob da ein Dolmetscher sitzt oder nicht, was unsere Presse und unsere Medien zeigen, muss noch lange nicht 100%ig der Wahrheit entsprechen oder glaubst du alles was die Bildzeitung schreibt ?

Darüber hinaus kommt es auf dasselbe hinaus wenn man den Medien traut oder einem Übersetzer der uns viel erzählen kann.

Desweiteren solltest eher du dich mit dem Nahen Osten befassen.
Da du offenbar noch nicht kapiert zu haben scheinst das es einen Unterschied zwischen Arabern und Persern gibt.

Und den Unterschied zwischen dem Glauben der Juden und der Bewegung der Zionisten scheint dir auch Fremd zu sein.

Würdest du FARSI sprechen und verstehen können, wüsstest du das Ahmadinedschad den Holocaust nicht geleugnet hat sondern ihn sogar als abscheulich gezeichnete.
Das man ihm anderes auslegt liegt lediglich daran, das er die Behandlung der Palästinenser in Israel nicht gut heißt und es in Verbindung mit dem Holocaust brachte.

Und wie wir alle wissen gibt es viele Menchen auf Erden die den Holocaust lediglich als Verfolgung der Juden ansehen und deshalb auf solche Vergleiche stets allergisch reagieren.

Nur der Holocaust war bedeutend mehr und schlimmer als sich mancher denken kann.

Es ist genau so wie mit dem "Antisemitismus".

Wenn irgendwer Israel kritisiert oder den Zentralrat der Juden kritisiert, ist man sofort ein Antisemit.

Es ist noch keiner auf die Idee gekommen, das man sie politisch kritisiert, das man ihre "zionistische" Bewegung kritisiert.
Es hat offenbar auch kaum einer Begriffen das ein Semit zu sein nicht gleichbedeutend damit ist auch Jude sein zu müssen.


Semiten sind all jene die eine semitische Sprache sprechen, bzw. von einem Volk abstammen das einst solch eine Sprache sprach.

Und die meisten Völker im arabischen Raum stammen davon ab und sind somit SEMITEN !

Nur weil Hitler diesen Begriff geprägt hat, heißt das nicht das es der Richtigkeit entspräche wenn man diesen Begriff immer auf Kritiker Israels anwendet.

Wenn Semiten Semiten töten sind sie auch Antisemiten, also wären auch die Israelis selbst Antisemiten wenn sie Palästinenser töten !


Also komme du mir nicht mit befasse dich mit dem Nahen Osten !




Ja es ist schlimm wenn jemand den Holocaust leugnet, ja es ist schlimm das es diesen Holocaust gab.
Aber das gibt niemandem das Recht Lügen zu verbreiten, Hass zu schüren egal gegen wen und auch nicht Frieden auf Kosten des Lebens anderer zu schaffen, so wie es dort derzeit praktiziert wird, egal von welcher Seite.
Weder die Israelis noch die Palästinenser sind einen Deut besser als die anderen !

Und ihr die ihr euch so wunderbar in die Mühlen der politischen Kriegsführung einreiht, habt offenbar schon lange die Fähigkeit die Dinge zu hinterfragen verloren.
Kommentar ansehen
13.06.2006 00:43 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich mal ein vernünftiger mensch: aber vieleicht währ es doch besser er bleibt weg . spinnen wir mal ne runde ,Ahmadinedschad kommt nach deutschland .die gelegenheit für cia und/oder mossad ihn zu killen weil sie hier ja leichter an ihn dran kommen und sie dann nicht das problem haben sondern 100% die deutschen "schuld sind" also gehen hier die bomben hoch damit hätte weder israel noch die usa das bomben problem und deutschland ist bestimmt beim nächstem kampf gegen "gegen den terror" mit dabei.
Kommentar ansehen
13.06.2006 23:38 Uhr von Freimut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bloß taktische Worte? Wann sind denn die nächsten Wahlen?
Kommentar ansehen
19.06.2006 14:04 Uhr von juri2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: Falsch.

1.Araber sind keine Semiten.
Der Größte Stamm der Semiten sind die Babilonier und die Juden.

2. Sind Palästinenser keine Semiten. Sonder frühere Pfelister und jetzige Araber.

3. Juden benutzen nur sehr ungern das wort Antisemit , mal davon abgesehen das es von einem Deutschen erfunden wurde wird es viel öfter von Rechten benutzt um sich in die Opferrolle zu bewegen. Ganz nach dem Motto egal was ich sage ich bin dann ein Antisemit

.Zitat : // Weder die Israelis noch die Palästinenser sind einen Deut besser als die anderen ! //

Shit genau ich habe ja vergessen das Israel versucht gezielt Kaffees und Schulbusse zu Sprengen...wie konnte ich nur.
Kommentar ansehen
19.06.2006 14:20 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin fest davon überzeugt, daß die Meinungsmache der Presse den Tatbestand der Volksverhetzung erfüllt. Inzwischen finden sich ja genug Leute, die auf die Hetze hereinfallen und gegen irgendjemanden demonstrieren.

So viel zum Thema Die Welt zu Gast bei Freunden und Gastfreundschaft.

Alle, die sich über den komischen Perser aufregen, sollten sich mal an den Begriff "Freiheit" bei Rosa Luxemburg ansehen.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?