11.06.06 14:16 Uhr
 4.834
 

Loipersbach: Frau zog sich beim Staubsaugen schwere Verletzungen zu

Loipersbach (Burgenland) - Eine Frau im Alter von 45 Jahren zog sich beim Staubsaugen schwere Verletzungen zu. Die als Reinigungskraft tätige Frau stolperte beim Saugen eines Teppichs nach vorn und stieß mit dem Kopf gegen einen Metallschrank.

Sie war trotzdem noch in der Lage, ihren Sohn telefonisch zu erreichen, der dann die Rettungskräfte herbeiholte. Aufgrund der schweren Verletzungen wurde die 45-Jährige mit einem Rettungshubschrauber in das Spital Eisenstadt geflogen.


WebReporter: MajoB.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Verletzung, Staub
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2006 11:30 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sag einfach mal nur "Autsch"... Das ist natürlich krass, dass es ausgerechnet ner Reinigungskraft passiert.
Kommentar ansehen
11.06.2006 14:30 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und?
Kommentar ansehen
11.06.2006 14:42 Uhr von tiimmi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na ja: wie muss die Frau da wohl Angestellt haben? Beim Staubsauben nach vorne gestolpert ? Also entweder hat die Frau zwei linke Füsse oder da war Alkohol im Spiel.
Kommentar ansehen
11.06.2006 14:53 Uhr von seehoppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tjo, gehört meiner meinung nach in die "sack reis"-sparte...
Kommentar ansehen
11.06.2006 14:55 Uhr von Designkey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke mal: so etwas passiert (leider) tagtäglich und shortnews wäre voll mit solchen News, würde jeder Unfall veröffentlich werden!

Die meisten Unfälle passieren statistisch im Haushalt..
Kommentar ansehen
11.06.2006 15:20 Uhr von enymisc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doofe Überschrift die verleitet nämlich dazu, zu denken, der Staubsauger wäre Schuld an ihrem Unfall, das war er aber wohl nur indirekt, wenn überhaupt.


In diesem Sinne => Sack Reis!
Kommentar ansehen
11.06.2006 15:21 Uhr von KonstruktiveKritik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gratulation! Ich gratuliere dem Autor zu diesem Meisterwerk!
Die Brisanz dieses faszinierenden und erschütternden Vorfalls so sachlich und prägnant auf den Punkt zu bringen und der Welt damit ihr vielleicht erstes wahres Meisterwerk an journalistischer Weltliteratur zu schenken, dafür danke ich MajoB.!
Persönlich bin ich erschüttert, dass es in unserer heutigen Zeit noch zu solchen Vorfällen kommen kann - und dann nicht einmal die BILD darüber berichtet!!! Als Grund hierfür muss wohl eine großangelegte Verschleierungskampagne aller Regierungen/Geheimdienste/Mafiasyndikate/Discounter sein...
Sorry, aber der Sack Reis wäre eine echte Innovation gegen DAS hier.
Kommentar ansehen
11.06.2006 15:31 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jiamusi: Sack Reis beim Umfüllen kritisch gestürzt: Jiamusi (Heilongjiang) - Eine Frau im Alter von 45 Jahren, mit dunkelrotem Zopf und einen kleinen Hauskater als einzigen Lebensbegleiter veranlasste beim Umfüllen eines Sacks Reis in ein Reisgefäß schwere Schäden am Reisbeutel durch heftige Ruckbewegen. Als der Sack durch diese Penetration schließlich riss, fiel der Dame der gesamte Sack Reis auf das mit kunstvollen Porzellan verzierte Reisgefäß. Die Frau fügte sich zwar keine Verletzungen zu, der Henkel des Porzellangefässes brach jedoch ab. "Porzellangefäße eignen sich sonderlich schlecht zur Reisaufbewahrung" äußerte sich Jun Liu, Provinzvorsprecher, nach diesem Vorfall. Gerade durch untarierte Reiseinsackungsmethoden muss man immer wieder mit plötzlichen Schäden an den Säcken rechnen, die im Ernstfall Schädigungen der Umwelt, sowie Verletzungen verursachen könnten. "Besser sind amerikanische Aufbewahrungscontainer nach Tupper-Art!" gab er als generelle Empfehlung aus.
Kommentar ansehen
11.06.2006 15:55 Uhr von Dessi_Dess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soll man jetzt alle staubsauger abschaffen?
Kommentar ansehen
11.06.2006 16:52 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich geb´auf jedenfall George Bush die Schuld!!11! one! Verdammte Imperialisten und Kriegstreiber.
Kommentar ansehen
11.06.2006 17:37 Uhr von ProLamer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ MajoB. es wäre schlimmer gewesen, wenn es der Bundeskanzlerin passiert wäre (falls sie überhaupt staubsaugt, wovon ich zwar nicht ausgehe, aber damit habe ich zumindest die lächerlichkeit des Kommentars dargestellt).
lächerlich ist ebenso die News. lacherlich aber nicht zum lachen, von daher: sack reis
Kommentar ansehen
11.06.2006 17:39 Uhr von Peter_Sielje
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo bleiben die Lichterketten??? Habe ich schon immer gesagt: Frauen und Technik passen nicht zusammen.

Wenn es endlich Aufsitz-Staubsauger geben würde, so würde ich meiner Frau ja in diesem Bereich helfen.

So muss sie jeden Tag von Neuem das Risiko eingehen!

Ich kann´s nicht ändern!
Kommentar ansehen
11.06.2006 17:54 Uhr von aumirake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
euh Tut mir ja leid fuer die Frau aber besonders interessieren tuts mich auch nicht sorry
Kommentar ansehen
11.06.2006 18:54 Uhr von xxp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
+++Letzte Meldung+++: Mein Nachbar, Opa Heinrich, wurde mit Thoraxschmerzen in die Klinik eingeliefert. Schon seit langer Zeit litt Opa Heinrich an Brustschmerzen (ssn berichtete). Die diensthabende Ärztin Frau Dr. Meyer gab aber Entwarnung, es waren bloß Flatulenzen....


was für ne news?
Kommentar ansehen
11.06.2006 19:17 Uhr von genixan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Männerdomäne: Ja, wenn sich jetzt ein unverheirateter Mann schwere Verletzungen bei der Verwendung eines Staubsaugers zugezogen hätte ....
Kommentar ansehen
11.06.2006 21:22 Uhr von shorty0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwerkraft: ihre riesigen Brüste folgten der Schwerkraft nach unten und brachten sie zum straucheln !
Kommentar ansehen
11.06.2006 21:25 Uhr von Designkey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
+++ Wichtige Neuigkeit +++: Frankfurt (Hessen) - ein Mann im Alter von 33 Jahren zog sich beim Treppensteigen leichte Verletzungen zu. Der wegen eines Unfalls mit einem umgefallenen Sack Reis (ssn berichtete) angeschlagene Mann, rutschte beim Steigen auf einer Zeitung seines 12 jährigen Sohns aus.
"Hätte ich gewusst das es zu diesem Unglück kommt - ich hätte niemals die Zeitung dort liegen gelassen" erklärt dieser gegenüber der Polizei.
Kommentar ansehen
11.06.2006 21:38 Uhr von herman von hinten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
95% der unfälle passieren im haushalt, und die dürfen wir dann auch meist noch essen.

hoffe sie überlebt es. jeder job hat halt ein risiko, selbst putzfrauen haben ein berufsrisiko.
Kommentar ansehen
11.06.2006 22:20 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ffft: achtung, hab grad meine maustaste gedrückt... und zwar die linke *böööse*

weiss nicht ob die maus durchkommt ;)
Kommentar ansehen
11.06.2006 22:24 Uhr von ippich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwei Sachen habe ich durch diese News gelernt Loipersbach liegt im Burgenland und Eisenstadt hat ein Spital. Habe ich als Hamburger wieder was über Österreich gelernt.
Kommentar ansehen
11.06.2006 23:04 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die News: ist sowas von zusammengehudelt, daß ich jeden Volontär bereits am 1. Arbeitstag fristlos entlassen würde! Warum ist die Frau nach vorn gestürzt? Ist sie gestolpert? War der Staubsauger zu schnell? Meine Güte, schreibe bitte News, die Hand und Fuß haben und wenigstens annähernd nachvollziehbar sind!
Kommentar ansehen
11.06.2006 23:04 Uhr von Beutni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin ja eigentlich ein Gegner der Reissäcke und jener die das immer wieder hervorheben müssen (mein Motto: dann lests halt nciht) aber bei dieser News weiß ich auch nich wer da überhaupt was mit anfangen soll, dass is ja nun sowas von alltäglich...
Kommentar ansehen
11.06.2006 23:35 Uhr von nirvana4ever
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was soll das? was soll bitte diese news? solche unfälle passieren ständig überall in der welt!!!!!! *kopfschüttel*

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?