11.06.06 10:47 Uhr
 12.189
 

Damon Hill: "Michael Schumacher hat den Bezug zur Wirklichkeit verloren"

Der frühere Formel-1-Weltmeister Damon Hill übt starke Kritik an Michael Schumacher: "Ich glaube wirklich, dass Michael in einer Seifenblase lebt. Er hat den Bezug zur Wirklichkeit verloren", sagte der Brite vor dem Silverstone-Rennen.

Ebenso hat der 45-Jährige Verständis für die große Welle der Kritik. "Ich teile die Einstellung, dass man ein Verbrechen solange begehen darf, bis man nicht erwischt wird, überhaupt nicht", versichert der frühere Konkurrent von Schumacher.

Hill meint damit das umstrittene Rennmanöver, bei dem Schumacher in Monte Carlo kurzzeitig die Strecke blockierte.


WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Michael Schumacher, Wirklichkeit, Damon Hill
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Michael Schumacher: Familie will weiter schweigen
Bilder von Schumi für eine Million angeboten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2006 10:38 Uhr von Kashyyk online
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habs zwar nicht gesehen aber so sollte man sich einfach nicht verhalten.
Da ist jede Art von Kritik gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
11.06.2006 10:57 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hill?? was will der kasper????war der nicht mal vor 10 jahren konkurent von schumacher und hat nie gewonnen.......
ausserdem ist er englaender.......hat der nicht sogar mal den schumacher mit absicht von der strecke gerammt???
der soll sein maul halten!!!!

@wenn man net gesehen hat,kann man sich auch kein urteil erlauben.........

mfg aus der sonne
Kommentar ansehen
11.06.2006 10:59 Uhr von mazome
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
matze85halle: Das ist der größte Unsinn! Man kann doch niemanden beschuldigen, absichtlich einen Fahrfehler begangen zu haben! Niemand steckt da drin, niemand außer Schumacher selbst saß in dem Auto! Deshalb hat auch niemand das Recht zu bestimmen, ob Absicht oder Fehler! Schumacher ist auch nur Mensch, und ihm Absicht zu unterstellen, währenddessen er versichert, dass es keins war, ist eine bodenlose Frechheit!
Damon Hills Kommentar "Bezug zur Wirklichkeit verloren" ist auch völliger Schwachsinn!
Kommentar ansehen
11.06.2006 11:17 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maz: Wer die Bilder gesehen hat , der wird sehr schnell erkennen das es pure Absicht war und nicht ein Fahrfehler oder etwas ähnliches. Er hat nichtmal den Versuch unternommen nach rechts zu lenken sondern ist bewusst weiter vorwärts gerollt damit es so erscheint das er die Kurve nicht merh kriegen kann. Und für die Rennfahrer war das auch eindeutig und die Daten haben dies auch bestätigt ansonsten hätte Ferrari dagegen 100% Protest eingelegt. Sie wollten halt bescheissen lebt damit. Natürlich will es kein Fan wahr haben aber das ja auch was typisches das man es als Fan nihct wahr haben will das der eigenen Held besheissen will. Wie gesagt jeder der was von der Formel 1 , den Bremspunkten usw.. versteht hat es eindeutig als Vörsätzlich erkannt und die Daten im Wagen sprachen auch dafür. Ausserdem wäre es nicht die erste unsportliche Aktion die wir von Schumacher in der Formel 1 gesehen haben.
Kommentar ansehen
11.06.2006 11:22 Uhr von realfortran
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
endlich: endlich sagt mal jemand die wahrheit über diesen clown....
der kerl ist so arrogant und abgehoben, daß er wirklich davon überzeugt alles tun zu können. und dabei tut er nichts anderes als mit`m auto im kreis zu fahren.....
jeder stahlwerker und bauarbeiter hat mehr respekt verdient als diese überflüssige pflaume....
Kommentar ansehen
11.06.2006 11:24 Uhr von realfortran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sry sry, einmal "ist" vergessen...
Kommentar ansehen
11.06.2006 11:44 Uhr von Flopper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hill hat schon recht, aber muß jetzt jeder seinen Senf zu der Sache abgeben. Er wurde bestraft und gut ist.
Kommentar ansehen
11.06.2006 11:51 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@falke ok....hab da wohl was vertauscht.......peinlich peinlich.....

trotzdem ist er englaender.........hehehe



ueber monaco und ob es jetzt absicht war oder nicht ...ist schon genug geredet worden.
schumacher wurde bestraft und gut ist.

Kommentar ansehen
11.06.2006 12:11 Uhr von schwarzermännchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab zwar überhaubt: keine ahnung davon aber wenn ich das mal so richtig mitbekomme 95% der hier anwesenden user auch nicht.

meine güte man kann sich aber auch den kopp wegen solchen krams zermatern

wer kennt schumi von euch persönlich? wer kann sich denn wirklich ein urteil erlauben? wenn ich sowas lese wie ja der is total arrogant bla bla bla dann frage ich mich wie man einen menschen anhand ein paar zeitungsartikel und bildern im fehrnsehn einschätzen kann

schumi hat eine auf den sack bekommen das sollte aussreichen
Kommentar ansehen
11.06.2006 12:19 Uhr von Assrocket
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine: solange er noch relativ weit vorne mitfährt is es doch egal ob der Schumi möglicherweise den bezug zur realität verloren hat oder nicht.Meiner meinug nach war es auch kein "fahrfehler" aber deswegen gleich von einem Verbrechen zu reden??
Kommentar ansehen
11.06.2006 12:55 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@K-rad Rofl: Wer die Bilder gsehen? Du anscheinend nicht. Schau dir nochmal die Cockpit Cam an und dann kannst du gerne nochmal wiederkommen... von nix, ne Ahnung, aber hauptsache gut gebrüllt.
Kommentar ansehen
11.06.2006 13:20 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@All: Ich war nie Schumi Fan und ich find ihn auch nicht sehr sympathisch. Aber solange merke ich, wie ich immer mehr Partei für Schumacher ergreife. Nicht aus Liebe, sondern aus Sachlichkeit. Der größte Teil hier, die Anti-Schumi Fraktion, läßt einen Schwachsinn, Unsinn von sich, das es nichtmehr schön ist. Der größte Teil davon ist unbegründet und unsachlich.

Nur weil man jemanden nicht sehr leiden kann, muss man nicht so dermaßend ausrasten und Schumacher gegenüber beleidigend werden. Fakt ist nunmal, er ist einer der größten Rennfahrer, er hält enorm viele Rekorde und er hat enorm viel erreicht. Das sind die nüchternden Fakten, die man bei seiner Betrachtung nunmal anerkennen muss. Nach euren Betrachtungen hätter er das überhaupt alles nicht erreichen können. Somit gesehen sind eure Einwendungen nicht wirklich der Rede wert beachtet zu werden.

Hinzu kommt noch die ständige einseite Betrachtung. Schumi soll dieses und jenes getan haben. Schön, mag viel davon stimmen. Dabei vergesst ihr aber die anderen Fahrer. Viele, die sich jetzt massiv gegen Schumacher aussprachen sind doch selbst nicht besser oder besser gewesen, allen voran Damon Hill oder Herr Rosberg Sen.. Alle haben ihre Fehler gemacht, haben ihre Macken und können stellenweise nicht fahren. Aber darüber beeiert sich niemand, weil der größte Teil hier einseitig sein will und seinen Hass in die Welt tragen will. Dass das nicht wirklich intelligent ist, muss ich euch ja nicht sagen.

Zweitens: Der letzte Vorfall in Monaco. Für mich ein einziger Lacher. Da regt man sich über einen simplen Fahrfehler auf, der im Grunde überhaupt nicht der Rede wert war. Kein einziger Fahrer hätte seine Platzierung dadurch verbessern können und von einer großen Behinderung war auch nicht auszugehen. Viel Gejammere um nichts. Besonders im Fahrerlager. Aber bestens um ein großes theatralisches Anti-Schumi-Manifest zu initieren. Von Fisichella spricht hier auch niemand. Er wurde auf Platz 10 zurückgestellt und Schumi bekam die volle Wucht.
Ob es Absicht war oder nicht, konnte niemand feststellen. Das hat auch FIA Boss M.M. festgestellt. Sollte es Absicht gewesen sein, würde ich Schumacher für den diesjährigen Oscar vorschlagen. Wer die Cockpit Kamera gesehen hat, kann klar einen Fahrfehler feststellen. Mit den Telemetrie Daten zusammen ergibt das Sinn. Aber scheinbar war man bei der Urteilsverkündung wieder mal sehr einseitig und hat nur die Daten verwendet.

Am Ende auch egal alles. M.S. wurde bestraft, Monaco ist vorbei und das nächste Rennen läuft heute.

Bei alledem ist noch zu sagen: Im Gegensatz zu seinen Kritikern, verhält sich Schumi überhaupt nicht arrogant oder Wortlüsternd. Oder ist er seinen Kritikern schon in der BILD oder einer anderen Posse begegnet? Er weiß, was er weiß und konzentriert sich auf sein nächstes Rennen. So, das mal meine Meinung.
Kommentar ansehen
11.06.2006 13:31 Uhr von Wahsinn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verbrechen solange begehen, bis man NICHT erwischt wird? Was macht das für einen Sinn? Ist das nicht da vielleicht fehl am Platze? In der Quelle steht es aber komischerweise auch.
Kommentar ansehen
11.06.2006 14:01 Uhr von madhouse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@krad - ich vermisse Ahnung bei Dir ähm...wenn Räder blockieren oder die Bremskraft nicht voll auf die Vorderräder kommt - ähm...dann steigt man voll auf die Bremse und hält das Lenkrad gerade. Nur mal nebenbei zur Info. Wirst Du auch bei jedem Fahrtraining erleben, wenn es darum geht, das Auto zum Stehen zu bringen. Mit ABS könnte man eher um ein Hindernis lenken - aber nicht in der Distanz und bestimmt nicht bei der Geschwindigkeit. Da würde unsereiner noch nicht mal schnell genug reagieren können. Nach rechts zu lenken hätte ihn DIREKT an die Wand gebracht...
Also lass verdammt nochmal diese schwachsinnige Verschwörungstheorienmüll sein. Jesus, kann nur noch mit Kopfschütteln reagieren.
Übrigens - bevor man mich abstempelt als ´Fanatiker´ der nur Schumi auf Teufel komm raus verteidigen will - ich mag Schumi sehr - aber auch andere Teams gefallen mir gut.
So, jetzt ist die Frust weg!!!
Kommentar ansehen
11.06.2006 14:25 Uhr von Thank_you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Hill: ist doch vom Rinderwahn befallen......


Seit wie vielen Jahren hat er als Hobby nur auf Schumacher rumzuhacken ??!!

Der Noob
Kommentar ansehen
11.06.2006 14:51 Uhr von Beutni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hill? Dämel Hill? Muahaha, also der letzte der sowas sagen dürfte ist Damon Hill. Von mir aus kann ja jeder vond em Fahrmanöver halten was er will, aber das gerade Damon Hill sagt da habe jemand den Bezug zur Realiät verloren ist der beste Witz den ich die letzten Tage gehört habe. Der weiß ja nichtmal was Realität ist. Hill war, neben Montoya, einer der bescheuertsten Gegener die Schumacher in seine karriere hatte.
(Bescheuert im Sinne von: Voreilig, dumm, sturrköpfig, hitzköpfig usw.)
Kommentar ansehen
11.06.2006 15:03 Uhr von dknrw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
den Bezug zur Wirklichkeit: Hoffentlich fährt Schumi eines Tages nicht mit über 300 Sachen auf die Mauer und findet sich im Krankenhaus wieder und merkt das Geld und Ruhm nicht alles im Leben ist ...Den Bezug zur Wirklichkeit hat er zwar wieder aber dann ist es wohl zu Spät.

Gruß Dk
Kommentar ansehen
11.06.2006 15:15 Uhr von DarkRazer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so siehts eigentlich aus: @falke22
ich kann mich nicht wirklich erinnern, welche Probleme Schumi mit Hill hatte, aber das was du beschrieben hast war definitiv Villeneuve und nicht Hill.

@K-rad
Ferrari wollte protestieren, aber es war Teil des Urteils, dass sie nicht protestieren dürfen!



Außerdem hat die Aktion von Fissichella nur Montoya (?) eine schnelle Runde gekostet und nicht wie die von Schumi das gesamte Feld zwei Runden.
Ich bin auch kein Schumacher Fan. Ich war es bis vor ein paar Jahren, aber als er dann mit Ferrari zu überlegen wurde (und er bzw das Team trotz der Überlegenheit noch zu unfairen Mitteln gegriffen hat) wurde es mir einfach zu dumm. Respekt hat er und Ferrari aber wegen ihrer Leitungen trotzdem verdient, der wird jedoch durch immer mehr solcher unfairen Aktionen auch immer geringer.
Irgendwie find ichs Schade, dass Raikkonen zu Ferrari geht, sollte er es jedoch schaffen da mal sein wahres Potential ohne irgendwelche Defekte und Probleme auszuleben, solls mir recht sein.
Kommentar ansehen
11.06.2006 15:46 Uhr von RKO91
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schumis Fahrkünste: Wenn der "Fahrfehler" zum Teil absichtlich gemacht wurde, dann finde ich, dass Schumi der genialste Rennfahrer aller Zeiten ist: Es ist ja klar, dass er einen Verbremser vor der Schikane hatte (den machte er sicher nicht absichtlich). Somit war ihm klar, dass er seine schnellste Runde nicht toppen kann. Dann kann Schumacher diesen "Nachteil" innerhalb von einer Sekunde, in einen (zumindest vorerst) Vorteil umwandeln. Gleiches gilt beim letzten Rennen der Saison 94, wo er Hill die Türe so zumachte, dass dieser ihm ins Auto fahren musste und ebenfalls ausfiel...
Deshalb wird der gute alte Hill immer noch sauer auf Schumi sein....
Kommentar ansehen
11.06.2006 17:34 Uhr von wahrheit_tut-weh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hill
...ist ein spacko sonst nix. ist doch damals nur weltmeister geworden, weil schuhmacher zu ferrari übergesiedelt ist.
dasselbe gilt für den kanadischen clown villeneuve...

was habe die zwei denn geleistet? nix... eintagsfliegen.
Kommentar ansehen
11.06.2006 18:00 Uhr von Hugo_Simpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schumacher, Hill und Formel 1: Guten Tag,

also halte den Hill einfach nur für nen weiteren Inselaffen kann ich leider nicht anderst sagen der war schon früher dumm und wird es auch bleiben.

Der Fakt ist doch seit Schumacher und Ferrari die Formel 1 dominiert haben wie keiner zu vor wird das Team sowie Schumacher gehasst. Man muss sich nur mal das Regelwerk anschauen wo jeder gesehen hat das es nur gemacht wurde um Ferrari zu schwächen. Desweiteren nehme ich mal Indianapolis letztes Jahr der Regelvorteil wurde plötzlich durch Reifenprobleme zum Nachteil und was machen die Kohlköpfe "verlangen" von Ferrari ebenfalls nicht anzutreten weil es ja sonst ned Fair wäre. Es heißt das andere Team´s Abhörgeräte haben um die Teams abzuhören aber was solls, solange es ned Ferrari macht.
Meine Meinung ist das die anderen Teams sowie die FIA veruchen Ferrari zu schwächen und das es Ferrari verdient hat sich gegebenfalls auch unfair dagegen zu wehren.

Zur langen Disskusion kann ich nur sagen das sich die Teams ruhig mal ne Scheibe vom Schumi abschneiden können. Als Coulthard ihn damals im Regen auffahren lassen hat, hat sich Schumi zwar sehr aufgeregt aber das war nach ner Woche wieder vergessen und keiner sagte mehr was dazu.

Man kann die Formel 1 schon fast mit USA vor 40 Jahren vergleichen Schumi ist der Schwarze und die anderen Teams sind die Weißen. Das ist nur ein Beispiel falls jemand nicht peilt worauf ich hinaus möchte.

Ps: bin kein Schumi-Fan mir fällt nur auf was alles gemacht wird um Ihn zu bremsen.

Cya
Kommentar ansehen
11.06.2006 19:32 Uhr von katzenfrosch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn irgendein Kasperfahrer das gemacht hätte was Schumi gemacht hat, dann würde da überhaupt nix von geredet. Nur weil Schumi halt prominent is wird er jetzt durch den Kkao gezogen. Und Hill der sollte lieber ein Tretauto kaufen, damit hat er genug zu tun.
Kommentar ansehen
11.06.2006 20:53 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
steht in den regeln: das es verbozten ist mitten auf der strecke anzuhalten?
dann wäre ausbremsen doch auch irgendwo unsportlich. mit ausbremsen wird doch auch versucht den konkurenten absichtlich von der strecke fliegen zu lassen..

@ falke
seit wann können f1 wagen rückwärtsfahren?
und grade in der f1 sollte niemand über die aroganz des anderen reden. da is doch einer arroganter als der anderre grade in der vorderen hälfte des feldes...
Kommentar ansehen
11.06.2006 21:48 Uhr von Hugo_Simpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nester: Ja F1 Wagen haben nen Rückwärtsgang um genau zu sein ist das sogar Vorschrift :) Genau so wie das es min. 4 Gänge aber maximal 7 sein dürfen oder das jeder Gangwechsel vom Fahrer ausgelöst werden muss. :P

Cya
Kommentar ansehen
12.06.2006 00:40 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also, Falke pass mal auf: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten, echt.
Das, was du beschrieben hast, war eine Aktion gegen Villeneuve, wie das hier schon jemand sagte, da hatte Hill nix mehr mit Williams am Hut und war schon 1 Jahr aus dem Team.
Und 2. hatte Schumacher gesagt, dass er eben NICHT rückwärts fahren wollte um den anderen hinter ihm ins Auto zu fahren.
So, nachdem ich mich nun abgeregt hab, was zum Thema ;)
Ich finde, der Hill hat manchmal auch ziemlich unüberlegt reagiert, Ich sag nur Italien und England 95, da schoß er Schumacher in aussichtsloser Überholposition von der Strecke.
Außerdem hatten Hill und Villeneuve 1996 in Italien Reifen als Schikanenscheitelpunkte gefordert, wer fährt da als einer der ersten gegen und fällt aus??
Rischdisch: Damon Hill!
Ich bin Schumacher-Fan aber die Aktion in Monaco konnte ich nachvollziehen, aber er hat den Wagen geparkt, da kann keiner was anderes erzählen.
Hätte er die Lenkung nicht das 2. Mal grade gemacht, wäre er rumgekommen. Und vor allem: Er war dort 16 km/h schnell (Telemetriedaten), da is auch nix mehr mit rutschen.
Sorry, ist vielleicht etwas lang geworden, aber bei diesem ganzen Halbwissen werd ich grantig
Und alle reißen sie das Maul auf wie sonstwas, ich könnt mich ja aufregen....

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Michael Schumacher: Familie will weiter schweigen
Bilder von Schumi für eine Million angeboten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?