11.06.06 10:05 Uhr
 169
 

Britische Medien wollen sich auf dem US-Markt etablieren

Mit der "Times", BBC und dem "Guardian" wollen gleich drei der bedeutenden britischen Medien den US-Markt erobern. Die "Times" erscheint bereits seit Dienstag und wird von der "New York Post" gedruckt.

Allerdings sollen die Ausgaben für den Verkauf in den USA höher sein als die Einnahmen. Das behauptet zumindest der "Guardian", der bald ebenfalls in den USA erscheinen soll.

Auch der Fernsehsender BBC startet in den USA, allerdings in kleinerem Rahmen von nur zwei Millionen Kunden. In den USA ist man allerdings skeptisch über das Engagement der Briten. So sei das Vorhaben der "Times" "rätselhaft" und ein "Hirngespinst".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Markt, Medium
Quelle: news.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2006 10:01 Uhr von Kashyyk online
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Briten wollen wohl mehr Einfluss auf die Amerikaner.
Trotzdem ist mir rätselhaft warum das die "Times" trotz finanzieller Verluste durchzieht.
Kommentar ansehen
13.06.2006 11:40 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finds lustig Die einen wollen mehr Kohle machen und expandieren und die anderen bekommens mit der Angst ihnen wird das Gehirn gewaschen!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?