11.06.06 09:58 Uhr
 365
 

Illegale Einwanderer in Malta: Rechtsextreme Parteien schüren Rassismus

Die Regierung in Malta sieht sich aufgrund des Zustroms illegaler Einwanderer aus Nordafrika zunehmend unter Druck gesetzt. Zum einen schüren rechtsextreme Parteien den Rassismus im eigenen Land.

Auf der anderen Seite ist die Aufnahmekapazität der nur 316 Quadratkilometer großen Insel fast erreicht. Etwa 1.800 Flüchtlinge, viele wollten eigentlich nach Italien, landeten vergangenes Jahr in Malta. Seit 2002 waren es insgesamt 6.000 Flüchtlinge.

Nun hat die Regierung in Malta die EU um Hilfe gebeten, um die Probleme lösen zu können. Zudem fordert Malta eine Änderung des Dublin-II-Vertrages. Dieser sieht vor, dass Flüchtlinge dort Asyl erhalten, wo sie angekommen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nessy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Recht, Partei, legal, Rassismus, Einwanderer
Quelle: www.wams.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Wettrüsten Nordkorea und USA: Kim ordnet Massenproduktion für Abwehrrakete an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2006 09:46 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist sicher hart für ein kleines Land wie Malta. Solche Dinge sind im Dublin-II-Vertrag sicher nicht vorgesehen worden. Aber Malta hat ein echtes Problem damit. Die Einwanderer in Lager zu stecken löst das Problem nicht. Da wird sich Grundsätzlich was ändern müssen. Das Problem liegt nicht in Malta, sondern in Afrika. Da muss die EU mit entsprechender Hilfestellung für die dortigen Regierungen ansetzten.
Kommentar ansehen
13.06.2006 23:37 Uhr von Freimut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Normal!!! Mehr Ausländer, mehr Rassisten Das kennen wir doch aus der BRD. Nicht nur werden die Eingeborenen rassistischer, sondern es reisen auch immer wieder eine Menge Rassisten ein. Der Anteil der Rassisten unter Türken ist höher als der unter Deutschen in Deutschland oder gilt es nicht als Rassismus, wenn ein Deutscher, weil er Deutsch ist die Zähne eingeschlagen bekommt? Oh, entschuldigung.. die Wahrheit. Bitte lass mich am leben BigBrother!!!
Kommentar ansehen
24.07.2006 14:54 Uhr von tobi-89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hart würd ich da wohnen, dann würd ich denk ich mal auch mich stark machen, damit die flüchtlinge wieder zurückkommen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?