11.06.06 09:09 Uhr
 3.067
 

Kuba: Castro bezeichnet Bombardierung von Sarkawis Versteck als "barbarisch"

Die USA hätten, als sie mit der gezielten Bombardierung des Verstecks des Terroristenführes Abu Mussab al-Sarkawi diesen töteten, das Recht eines Angeklagten auf einen Prozess ausgeschlossen. So urteilt Fidel Castro über den Luftangriff der USA.

Der Präsident Kubas ist der Ansicht, dass Angeklagte nicht einfach eliminiert werden könnten. Für ihn ist dies eine barbarische Vorgehensweise.

Inzwischen haben die USA die Autopsie von Sarkawi durchgeführt und abgeschlossen. Das Ergebnis soll am Montag der Öffentlichkeit mitgeteilt werden.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kuba, Versteck, Bombardierung
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Erdogan fordert nun die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

48 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2006 00:29 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Am Montag wird dann vielleicht klar, ob Sarkawi noch etwas bezeugen konnte, bevor er starb. Irgendwie finde ich es merkwürdig, dass die USA diesen Anführer eliminieren konnte. Wurde er von der al-Kaida verraten?
Kommentar ansehen
11.06.2006 09:19 Uhr von sternthaler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
el Sarkawi: wurde von seinen eigenen Leuten verraten.

http://www.handelsblatt.com/...!200013,200051,1091201/SH/0/depot/0/sarkawi-wurde-verraten.html
Kommentar ansehen
11.06.2006 09:59 Uhr von BigFunny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verräter veraten nun einmal: Erst haben diese Irren ihr Land verraten nun ihre Anführer.
Da Castro ansich keinen deut besser als diese Terroristen ist, ist es schon recht lächerlich, das solche Aussagen überhaupt der Öffentlichkeit unterbreitet werden - wer will schon wissen was so ein "Insel-Diktator" meint.
Sicherlich ist es nicht das tollste, Verdächtige erst abzuknallen und dann zu Verhören *fg - aber - wievielen Soldaten und Sicherheitskräften hat dieser harte Einsatz das Leben gerettet ?
Kommentar ansehen
11.06.2006 10:39 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles Fake Also wenn sich seine Frauen und sein Kind bei ihm aufgehalten haben, klingt das nicht nach einem Terroristen
im Kampfeinsatz.
Und wenn zwei 500Pfundbomben auf ein Lehmhaus fallen, zieht man keine Leichen am Stück mehr heraus, macht Fotos vom Gesicht mit Rahmen.
Naja, jedenfalls müssen die Amis jetzt einen neuen Teufel
präsentieren um ihre Besatzung weiter zurechtfertigen.
Bestimmt wieder kein Iraker als Chef des Widerstands, sondern ein ausländischer Terrorist.
Kommentar ansehen
11.06.2006 10:55 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
usambara: <<<Und wenn zwei 500Pfundbomben auf ein Lehmhaus fallen, zieht man keine Leichen am Stück mehr heraus, macht Fotos vom Gesicht mit Rahmen.>>>

Gut, war zwar ein Betonhaus aber das hat mich auch schon gewundert. Überhaupt ... das Haus ist zusammengefallen wie bei einem Erdbeben... einfach eingestürzt und niemals explodiert! Die Trümmer lagen immer noch da aber die Leiche hat man bereits herausgezogen!?
Kommentar ansehen
11.06.2006 10:57 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausgerechnet Castro: Ein Guerilla-Diktator der moralische Bedenken äußert ... sehr weltpolitisch... lächerlich aber immer Diplomat.

Will garnicht wissen wie man in Kuba mit politisch andersdenkenden ganz zu schweigen Spionen/Verrätern/Terroristen umspringt...
Kommentar ansehen
11.06.2006 11:21 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@usambara: Die Bomben müssen doch nicht direkt auf das Haus gefallen sein! Die verwandeln auch noch in einem ziemlich großen Radius alles in Schutt und Asche!
Kommentar ansehen
11.06.2006 11:31 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann ja über Fidel Castro denken was man will, aber in der Sache gebe ich ihm Recht.

Lasst mich mal für euch aus Winston S. Churchill´s Werk "Der Zweite Weltkrieg" zitieren.

" Die Hinrichtung der Führer einer im Kriege unterlegenen Nation durch die Sieger scheint ein moralischer Grundsatz unserer modernen Zivilisation geworden zu sein. Das wird die Verantwortlichen lediglich anstacheln, in künftigen Kriegen bis zum bitteren Ende auszuhalten..."
Kommentar ansehen
11.06.2006 11:31 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ usambra: Wir machen folgendes:
Du sagst mir die Koordinaten von deinem Haus, ich besorg die Bomben und dann gucken wir, ob man dich an einem Stück rauszieht.
Wenn nicht, gebe ich danach zu, dass du gewonnen hast.
Kommentar ansehen
11.06.2006 11:43 Uhr von Big Rolly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@usambara: Kann dir da nur Zustimmen.Wenn man bedenkt was nur so eine kleine Rucksackbombe sonst für Verwüstungen herbei führt ( sieht man ja ständig in den TV News) hätte es auf dem Grundstück aussehen müssen als wäre ein riesen Komet eingeschlagen.
Kommentar ansehen
11.06.2006 11:59 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Fragestellung ist ja erstmal nicht falsch: "Darf man die politischen Führer einer feindlichen Kriegsfraktion gezielt töten, ohne ihnen einen prozess zu machen?"
Die Antwort ist "Ja"
Das ist das Wesen von Krieg. Mann macht den feindlichen Soldaten keinen Prozess, man tötet sie.

Sicher ist es aber legitim gegen das prinzip krieg ansich zu sein. Dann kann man die Frage auch mit "Nein" beantworten.

Aber ein Mann, der selbst durch Krieg an die Macht gekommen ist, kann das wohl sicher nicht.
Hätte Castro die Koordinaten von Battistas Haus und eine Rakete gehabt, hätte er genau dasselbe getan.
(Und zwar völlig zu recht)
Kommentar ansehen
11.06.2006 12:01 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
<<<Will garnicht wissen wie man in Kuba mit politisch andersdenkenden ganz zu schweigen Spionen/Verrätern/Terroristen umspringt...>>>

Klar.. das ist mit Ignoranten so... die wollen nix wissen und glauben was sie wollen.
Kommentar ansehen
11.06.2006 12:09 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jimyp: <<<Die Bomben müssen doch nicht direkt auf das Haus gefallen sein! >>>

Stimmt.. müssen sie nicht... sind sie aber laut dem Video der Amis!

Ich habs gesehen... du nicht?

Selbst auf dem schlechten schwarz-weiss Video war zu deutlich zu erkennen dass die Trümmer hunderte von Metern geflogen sind.
Kommentar ansehen
11.06.2006 12:11 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@johagle: Über die historische Legitimation der cubanischen Revolution gibt es nichts zu streiten.
Aber über ihre derzeitige schon. Kuba ist eine Diktatur und es gibt politische Verfolgung von menschen, bei denen es sich keineswegs um die Verbrecher handelt, die Castro seinerzeit zurecht vertrieben hat.
Kommentar ansehen
11.06.2006 12:17 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Das Castro sich mit Barbarei bestens auskennt, glaube ich sofort!

Das ist die traurige Wahrheit!
Kommentar ansehen
11.06.2006 12:32 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cenor_de: <<<Aber über ihre derzeitige schon. Kuba ist eine Diktatur und es gibt politische Verfolgung von menschen, bei denen es sich keineswegs um die Verbrecher handelt, die Castro seinerzeit zurecht vertrieben hat.>>>

Und? Sehen wir wieder nur den Dorn im Auge des Feindes?

Wer hat wohl mehr politische Gefangene in Kuba? Castro oder Bush? Wer lässt mehr Menschen verschwinden?

Ich habs schon mal geschrieben... Castro läuft durch sein Volk und schüttelt jedem die Hand und Bush fährt mit Panzerlimousinen durch seine „Fans“! Allein das sollte einem zu denken geben wessen Opposition militanter ist! Castro lebt nach 45 Jahren immer noch, obwohl man zwischenzeitlich (mehr oder weniger erfolgreich) versucht hat ein paar amerikanische Präsidenten zu beseitigen.

Die Exilkubaner sind genau die Menschen die man durch „historische Legitimation“ beseitigt hat... und heute sollen sie Opfer sein?
Kommentar ansehen
11.06.2006 13:05 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch: wenn er ein diktator ist, 2 + 2 bleibt 4 egal wer das sagt.
Kommentar ansehen
11.06.2006 13:11 Uhr von TGSaK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Passt auf: Das ist ein Komonist
Komonisten sind was ganz phözes die fressen eure Kinder !! Echt jetzt o.O
Und anfassen dürft ihr die auch nicht die übertragen Krankheiten
Also lauft ganz schnell weck^^

Finde det immer Lustig wen man sieht wie die Propaganda des Kapitalismus auf die kleinen Leutchen wirkt.
Kommentar ansehen
11.06.2006 13:18 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, so eine Gemeinheit auch , den Versteck von Sarkawi einfach zu bombardieren. Man hätte doch genauso gut alles umstellen und ihn dazu auffordern können, mit erhobenen Händen rauszukommen; der hätte das doch sicherlich getan...............

@johagle >>Wer hat wohl mehr politische Gefangene in Kuba? Castro oder Bush? Wer lässt mehr Menschen verschwinden? <<

Ach, wenn Bush da mehr verbrochen hat, sind die Verbrechen von Castro nicht so schlimm? Oder wie soll man das jetzt verstehen??
Kommentar ansehen
11.06.2006 13:48 Uhr von LiquidSnake111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier noch das Video: für alle nichtgläubigen ^^

http://www.compfused.com/...
Kommentar ansehen
11.06.2006 14:00 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stellung69: <<<<Ach, wenn Bush da mehr verbrochen hat, sind die Verbrechen von Castro nicht so schlimm? Oder wie soll man das jetzt verstehen??>>>>


Den Rest meines Beitrags auch gelesen?

Dann erklär mir mal warum Bush sich viiiiel mehr vor seinen Feinden schützen muss!? ... wenn beide doch die gleichen Verbrecher sind!? Warum hat Bush mehr Angst?
Kommentar ansehen
11.06.2006 14:10 Uhr von Sub-Optimal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@johagle: <Dann erklär mir mal warum Bush sich viiiiel mehr vor seinen Feinden schützen muss!? ... wenn beide doch die gleichen Verbrecher sind!? Warum hat Bush mehr Angst?>

Weil Bush zufällig der Präsident der Vereinigten Staaten ist..und allein deswegen ein beliebtes Ziel für Terroristen aber auch nur für simple Wahnsinnige ohne politishen Hintergedanken.

Und zum Thema: Ich steh da voll hinter das die ihn getötet haben..wie ist mir völlig egal. Denn Sarkawi hat nichts anderes verdient. Ich finds sogar gut das es Bomben waren..so hat er bekommen was er sovielen gegeben hat ^^
Kommentar ansehen
11.06.2006 14:18 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@johagle: Welches kommunistische Propagandablättchen liest du eigentlich so, dass du glaubst Fidel Castro würde jedem Kubaner die Hand schütteln, und ganz normal auf der Strasse zwischen Hinz und Kunz rumlaufen?

Erzähl doch bitte keine Märchen - das hört sich echt albern an...

Und das ist die traurige Wahrheit!
Kommentar ansehen
11.06.2006 14:37 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo er Recht hat, hat er recht: da beisst die maus keinen Faden ab.

die Selbstjustiz, die Israel und USA praktizieren
hat mit den Demokratie und Menschenrechten nichts am Hut. Der Tod von unbeteiligten wird dabei billigend in Kauf genommen. So etwas ist höchst fragwürdig.

Und die braunen Trolle tummeln sich hier auch schon wieder zuhauf...
Kommentar ansehen
11.06.2006 14:56 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
necesite: <<<<Welches kommunistische Propagandablättchen liest du eigentlich so, dass du glaubst Fidel Castro würde jedem Kubaner die Hand schütteln, und ganz normal auf der Strasse zwischen Hinz und Kunz rumlaufen?>>>

Warum kopierst du nicht meine Textpassage und antwortest darauf? Weil man sie dann nicht mit billiger Polemik beliebig verfremden kann?

Stell dich nicht so dumm, du weisst was ich damit sagen wollte!

http://images.theglobeandmail.com/...

Refresh |<-- <-   1-25/48   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen
Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Mann überfällt Polizist in Zivil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?