10.06.06 16:59 Uhr
 542
 

Gardelegen: Nach Abschlussfeier randalierten die Schüler in einer anderen Schule

Die Abschlussfeier einer Realschule in Gardelegen (Sachsen-Anhalt) war zu Ende, im Anschluss sind 130 Schüler in ein benachbartes Gymnasium eingedrungen und haben Lehrer und Schüler attackiert. Die 16- bis 17-Jährigen waren betrunken.

Die Türen hatte der Direktor aber schon verschlossen, die Angreifer hätten Zäune heruntergerissen und sind danach auf das Schulgelände gelaufen. Danach zerstörten sie Lampen und beschimpften die Lehrer.

Ein Gymnasiast erlitt einen Nasenbeinbruch. Die Realschule ist als Problemschule bekannt, im September soll hier eine Ganztagsschule entstehen. Hierzu werden auch Sozialarbeiter eingestellt.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Schule, Abschluss, Garde
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2006 20:14 Uhr von grimpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da sag ich nur wie´s im wald hinein schallt so schallts zurück......
also wenn sich lehrer für schüler einsetzen und n gutes verhältnis haben, dann passiert sowas net.
Kommentar ansehen
11.06.2006 09:52 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da sag ich nur es überrascht mich nicht das dieser Vorfall in Ostdeutschland stattgefunden hat. Gemessen an den rund 15% Bevölkerungsanteil fällt die Ostzone ziemlich oft mit Nachrichten über Gewalt und Fremdenfeindlichkeit auf.

Das bei den "Jagdszenen in München" ausgerechnet Thüringer gewaltätig wurden, hat mich auch nicht mehr überrascht.

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
13.06.2006 10:01 Uhr von Sinthflow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da sag ich nur der fokus liegt imom einfach in Ostdeutschland, im Westen hätte sowas genauso passieren können. Aber gleich mim finger draufzeigen, wa buster ?!

Solche idioten gibts überall, frag mich nur wo die Polizei da war. Wieder was besseres zu tun gehabt, die herrn in grün.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?