10.06.06 16:17 Uhr
 3.314
 

Familienvater verursachte schweren Grill-Unfall: Frau und Kind in Lebensgefahr

Eine Familie aus Rheda-Wiedenbrück musste gestern mit schwersten Verbrennungen per Hubschrauber in Spezialkliniken gebracht werden. Schuld daran war ein Grill-Unfall.

Der Vater hatte eine ganze Flasche Spiritus über die - seiner Meinung nach erloschene - Asche geschüttet. Der Spiritus löste eine Explosion aus, die Familie konnte sich nicht mehr in Sicherheit bringen.

Die 36-jährige Frau und das eineinhalbjährige Kind befinden sich in einem kritischen Zustand, der 45-jährige Vater schwebt nicht in Lebensgefahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: black cybercat
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Kind, Unfall, Leben, Familie, Lebensgefahr, Grill
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"
Texas/USA: Acht mutmaßlich illegale Einwanderer tot in Lastwagen entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2006 16:14 Uhr von black cybercat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oje... in der Haut des Vaters möchte ich nicht stecken, da macht man sich bis an sein Lebensende Vorwürfe... vor allem, weil sein Kind wahrscheinlich durch die Verbrennungen entstellt sein und eine ziemlich schwere Kindheit durchmachen wird.
Und das schlimmste: die Selbstvorwüfe sind berechtigt, den es ist schon ziemlich dumm, Spiritus in die Glut zu kippen :-(
Kommentar ansehen
10.06.2006 16:59 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da stellt sich die Frage: Wieso kippt so einer eine Flasche Spiritus in die Asche???
Kommentar ansehen
10.06.2006 17:05 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Hahahahahaha,

da sieht man mal wieder: DUMMHEIT BESTRAFT!

Es ist immer wieder schön zu hören, wenn Menschen für ihre Fehler die Quittung kassieren!

Selten blöde, der Typ :-D
Kommentar ansehen
10.06.2006 17:22 Uhr von m4rius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ necesite: Zum lachen is das nich mehr...
Kommentar ansehen
10.06.2006 18:00 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@necesite: Schadenfreude passt da wohl nicht ganz. Immerhin sind durch seine Schuld seine Frau und sein Kind zu Schaden gekommen, es betrifft nicht mehr nur ihn allein.
Kommentar ansehen
10.06.2006 18:37 Uhr von hawk74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir ist das selbe passiert !! Vor 15 Jahren hat ein freund mit Spiritus "nachgeholfen".

Tja ... ich stand leider "im Weg" (ca. 6 Meter entfernt).

1 Monate Intensivstation (+ 4 Wochen "normale" Station)
3 Hauttransplantationen (beide Hände & hals).
5 Monate Nachbehandlung

Die Leute glauben eben, das es nur den anderen passiert. Man selber ist ja clever ... "ich passe ja auf".

Also .... BITTE ..... Grillen und Spiritus (egal welche Form) .. VERGESST ES EINFACH !!

Danke und Viel Spaß ...
HAWK
Kommentar ansehen
10.06.2006 18:45 Uhr von ManuelDoninger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man kann es nicht oft genug sagen: Ich als Mitglied bei zwei Feuerwehren kann nur sagen: Nie mit Spiritus arbeiten beim Grillen. Da schau ich bei uns daheim auch drauf.
Man unterschätzt es vielmals. Da denkt man das Feuer ist aus (so wie es hier auch war), aber zum Teil reicht es schon, wenn die Asche noch heiß ist, dass sich der Spiritus entzündet.
Was man auch oft erwähnen muss:
Sollte mal in einer Küche Fett anfangen zu brennen (z.B. in der Fritteuse oder in einer Pfanne): NIE NIE NIE mit Wasser drangehen. Sucht einfach mal in der Google-Bildersuche nach "Fettbrand". Dann passiert sowas. Da kann man genauso schwerste Verbrennungen erleiden. Am besten das Behältnis ins Freie bringen oder einen Deckel draufmachen. Es gibt auch schon spezielle Feuerlöscher (Brandklasse F) oder Löschdecken.
Kommentar ansehen
10.06.2006 19:10 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wird auch nicht der Letzte bleiben. Finde ich ohne hin seltsam. In Deutschland ist alles geregelt. Aber jeder Vollidiot darf hier mit besoffenen Kopf eine Feuergrube entfachen um damit die ganze Gegend zu verpesten um stinkige Fleischabfallprodukte in verkohlte Überreste zu verwandeln. Holzkohlengrillen sollte sowieso verboten werden. Ich muss hier auch sämtliche Fenster zuhalten weil irgendwelche Trottel ein seltsames Vergnügen drin finden Stundenlang Fett in die Glut tropfen zu lassen. Aber wehe ich will Gartenabfälle verbrennen. Sollen gefälligst einen Elektro oder Gasgrill nehmen. Schmeckt nebenbei gesagt auch besser.
Kommentar ansehen
10.06.2006 20:04 Uhr von h0pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: wenn die familie dieses trottels nicht verletzt geworden wäre würd ich sagen darwin award-.-
Kommentar ansehen
10.06.2006 21:16 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grillunfall? sowas ist kein grillunfall, das ist abgrundtiefe dummheit!
abgesehen davon dass man keine brennbaren flüssigkeiten über asche schüttet und dabei erwartet dass nichts passiert, ist für die die es trotzdem nicht lassen können der flüssige grillanzünder erfunden worden - mit dem neumodischen zeug versengen sich die unverbesserlichen dann wenigstens nur noch selbst die haare und sorgen nebenbei für ein wenig unterhaltung vor dem essen.
Kommentar ansehen
10.06.2006 22:05 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An necesite´s Aussage kann man eindeutig: erkennen das er ein gefühloses kaltherziges Wesen ist.
Aber das war uns ja längst bekannt.

@dibbelabbes
Wem gegrilltes vom Elektrogrill besser schmecht, dem schmekct es besser, egal ob du das verstehst oder nicht.
Wenn dir ein Kohlengrill lieber ist, ist das deine Sache, aber nur weil du andersgegrilltes nicht magst, heißt es nicht das es nicht schmeckt.


Darüberhinaus wollen die einen eben Gesund grillen und die anderen Aroma durch Acrylamid haben.
Kommentar ansehen
11.06.2006 07:11 Uhr von Volksspeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unverantwortungsloser Familienvater! Das ist immer gefährlich, mit einer Flasche voll leicht brennbaren Stoffes jeder Art herum zu hantieren.

Warum hat der Irre keine sicheren Anzündsteine genommen?

In dem Alter sollte Mann eigentlich schon schlauer sein!
Kommentar ansehen
11.06.2006 08:40 Uhr von banditos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon ok so @hope
das es die familie erwischt hat iss schon ok so, laut darwin vererbt sich so eine dummheit ja weiter,sein sohn wäre also auch so ein idiot geworden,und da ihn seine frau von so einer bescheuerten aktion nicht abgehalten hat ist sie offenbar ebenso genetisch nicht stark genug um zu überleben. folglich haben alle ihre strafe erhalten...
Kommentar ansehen
11.06.2006 10:15 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Eingangsfrage, warum überhaupt Spiritus in die Asche gegossen wurde, ist mehr als berechtigt. Wenn das Grillen abgeschlossen ist und die Glut langsam verlischt, würde doch jeder normale Mensch Wasser benutzen, um ein mögliches Feuer zu verhindern. Ich habe das Gefühl, daß es sich hier um jemanden gehandelt hat, der ein wenig Alkohol zu viel intus hatte und das Ganze ein tragischer Unfall war. Es kann doch durchaus sein, daß die Spiritus- mit einer Wasserflasche verwechselt wurde. Aber gleich von einem Idioten zu sprechen, obwohl ihn keiner kennt und auch bei dem Unglück nicht anwesend war, halte ich für unverschämt und übertrieben!
Kommentar ansehen
11.06.2006 12:56 Uhr von ManuelDoninger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@webschreck: aber warum war da überhaupt eine spiritusflasche? wenn man zu blöd ist, ein feuer ohne spiritus anzumachen, sollte man es lassen. sprititus hat beim grillen überhaupt nichts zu suchen, ob man das feuer erst anmacht oder schon fertig ist.
Kommentar ansehen
12.06.2006 08:29 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unfall: Wohl eher körperverletzung
das ist doch mutwillig und mit nichts zu rechtfertigen.
Kommentar ansehen
12.06.2006 14:23 Uhr von oenekloen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja Männer und das Feuer so traurig es ist aber es werden doch immer wieder Wahrnungen verbreitet, lest oder hört ihr Männer den nicht? Jedes Jahr wieder, darum hat mein Mann einen Elektrogrill bekommen
Kommentar ansehen
17.06.2006 22:46 Uhr von kikiwest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bestraft genug: Ich kenne die Familie gut und weiß, dass der Vater kein "Idiot" oder so ist. Er ist ein sehr verantwortungsvoller Mensch. Keiner kann verstehen warum dieses passiert ist. Er hat einen Moment nicht nachgedacht...aber ist das nicht jedem schon mal passiert???? Einmal nicht nachdenken und schon ist es passiert oder man ist noch mal so davon gekommen...In solchen Situationen beginne ich an vielem zu zweifeln. Es ist einfach nicht fair! Der Vater wird nie wieder von seinen Schuldgefühlen loskommen, egal wie das ganze ausgehen wird. Er ist bestraft fürs Leben und man kann nur hoffen das er gute Freunde und Familie hat, die ihn nicht weiter in seine Schuldgefühle treiben sondern hinter ihm stehen. Ich bin kein Mensch der täglich in die Kirche rennt oder besonders oft betet, aber trotzdem frag ich mich in solchen Situationen: "Wenn es einen Gott gibt, warum läß er so etwas schreckliches zu?"
Ich werde ihn auf jedenfall nciht verurteilen und das sollte auch kein anderer tun. Und wenn sich jemand das Recgt herausnimmt diesen schrecklichen Unfall ins Lächerliche zu ziehen oder seine Schadenfreude darüber zeigt, den Menschen kann ich nur sagen: "Habt ihr überhaupt Gefühle oder ein Herz?"

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?