10.06.06 14:22 Uhr
 3.092
 

Chinesische Behörden verbannen "Da Vinci Code" aus den Kinos

Nun haben auch die chinesischen Behörden "Da Vinci Code", die Verfilmung des umstrittenen Romans von Dan Brown, aus den Kinos verbannt. Zuvor wurde der Film unter anderem in Pakistan (SSN berichtete) verboten.

Allerdings nahm die zuständige chinesische Behörde keinen Anstoß am Inhalt des Films, sondern an seinem Erfolg. Er lockte einfach zu viele Besucher in die Kinos. Bei Einnahmen von zehn Millionen Euro in China ist nun Schluss.

"Da Vinci Code" muss weichen um einheimische Produktionen zu schützen. Dieser Schutz von einheimischen Produktionen führte unter anderem auch dazu, dass "Mission Impossible 3" bisher in den chinesischen Kinos noch gar nicht gestartet ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kazushi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Behörde, Code
Quelle: www.filmstarts.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2006 11:42 Uhr von Kazushi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich empfehle übrigens einen Klick auf die Quelle, da man dort über einen weiteren Klick noch zu der interessanten News über den Nicht-Start von MI3 kommt.
Kommentar ansehen
10.06.2006 14:32 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist denn bitte los? Wieso schreiben denn heute etliche Leute die News in "Gedicht-Form" Was soll denn das??? Bei der Form gehören die eher in die Freizone ^^
Kommentar ansehen
10.06.2006 14:59 Uhr von Kazushi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gedichtform? Ja, die Anzeige ist irgendwie sehr komisch, aber ich habe die News nicht bewusst in Gedichtform geschrieben, sondern genauso eingetippt und abgegeben wie immer, ohne irgendwelche Zeilenwechsel o.ä.
Kommentar ansehen
10.06.2006 15:42 Uhr von xorsystem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Produktionen: "....muss weichen um
einheimische Produktionen zu
schützen..."

das sollte man bei uns auch einführen!!! Es werden einfach zuviele Importe aus China getätigt
Kommentar ansehen
10.06.2006 15:54 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist los die Checkerin überträgt die News in ihren Editor, prüft sie und kopiert sie wieder zurück, wobei lauter Zeilenumbrüche eingefügt werden.

So stelle ich mir das vor.

Wenn man sie anschreibt und darauf hinweist ... Reaktion null ;.(((
Kommentar ansehen
10.06.2006 20:58 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xorsystem: abgesehen davon dass ich das vorgehen nicht für besonders klug und sinnvoll halte, ist es nichts ungewöhnliches. schonmal in frankreich radio gehört?
Kommentar ansehen
10.06.2006 23:33 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
chinesische waren verbieten: aber das würden die Kapitalisten niemals tun, zumal sie die Chinesien billg missbrauchen können und die Produkte dort herstellen können und hier wieder teuer zu verkaufen.

Das Handeln der Chinesen ist vorbildlich.
Kommentar ansehen
11.06.2006 00:29 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zum lachen: um ihre produktionen zu schützen? wie lächerlich ist das denn bitte?? wie würden die denn schauen wenn wir ab sofort alles was aus china kommt ab 10 Millionen Euro umsatz verbieten?
sorry china, aber dieses jahr schon 50 tonnen textilien...das reicht, mit dem rest könnt ihr nächstes jahr noch mal kommen...
grad die dummen chinesen die alles 3mal fälschen und uns dadurch schaden zufügen.
und wieso zu viele kinobesucher? haben die im volkskongress angst, dass denen die arbeiter und das potentiell schon erschossene volk zu wenig produziert durch zuviel freizeit oder was?
Kommentar ansehen
11.06.2006 07:27 Uhr von Silverhair
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave: Mal einen Blick hierauf werfen .. oder googlen

http://www.zeit.de/...

Die Import/Exportquoten mit China sind schon seit Jahren auf allen Gebieten bestandteil eines Handelskrieges, und nicht nur mit Europa, auch mit den USA.
Kommentar ansehen
11.06.2006 09:09 Uhr von scuba1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da Vinci Code: Den Film aus den Kinos verbannen um die eigenen Produktionen zu schützen ? Einfach lachhaft und ein Eigentor der Chinesen.Sollen die lieber daran denken die Produktionen und Ideen anderer Staaten zu schützen und nicht alles zu kopieren was ihnen in die Finger kommt.( siehe NEC Brenner ) Aber auch hier geht der Krug solange zu Wasser bis er bricht eines Tages werden sie auf ihrer billigen Sch.....ße sitzen bleiben.
Kommentar ansehen
11.06.2006 15:08 Uhr von lordofthunder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwas ist doch da unlogisch: Mal vorrausgesetzt das die Chinesen normale Menschen und keine notorischen Kinogänger sind (also frei nach dem Motto ich muss ins Kino schei*egal was da läuft), dann gehen die doch in Filme die sie interessieren. Wenn da jetzt nur Müll läuft weil z.B. DaVinci Code verboten wurde, dann gehen sie halt nit ins Kino.
Wo liegt da der Sinn drinn?

ciao Lord
Kommentar ansehen
11.06.2006 21:39 Uhr von styxxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Garnicht so doof die Gewinne der FI einzuschränken :P

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?