09.06.06 18:43 Uhr
 1.232
 

Schüler schlug Lehrerin - "Bild" startet Kampagne gegen Sozialalarbeiterin

Wie bereits bei ssn berichtet, wurde in Berlin eine 62-jährige Lehrerin von einem Schüler geschlagen. Zu dem Delikt wurde die Pädagogin Fatma Celik von der "TAZ" interviewt, sie leitet einen Jugendtreff, in dem der Täter sich öfter aufhält.

In dem Gespräch zitierte sie die Aussagen einiger Jugendlicher, wie "endlich wehrt sich mal ein Kind". "Bild" verfasste eine eigene News, in der es so aussieht, als habe Celik dies selber gesagt. Auch andere Zitate wurden aus dem Zusammenhang gerissen.

Daraufhin erstattete die geschlagene Lehrerin eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Celik. Letztere gab an, empört über die Berichterstattung der "Bild"-Zeitung zu sein, sie wird rechtliche Schritte gegen den kompromittierenden Bericht einleiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bild, Schüler, Lehrer, Kampagne
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19 Menschen mit Spitzhacke ermordet: Chinese wird zu Tode verurteilt
Mexiko: Neun fast nackte und blutige Leichen vor Haus zur Schau gestellt
16-Jähriger bei Protesten in Venezuela durch Kopfschuss getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2006 18:41 Uhr von rudi2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Passt genau in das Schema der Bildzeitung- wenn ich keinen Aufreisser habe, dann mache ich mir eben einen- enttäuscht bin ich allerdings, dass der Tagesspiegel so etwas anscheinend auch nötig hat..
Kommentar ansehen
09.06.2006 19:42 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wem ich glaube? Der TAZ oder der Bild? "...Zudem hatte Celik in diesem Zusammenhang auf den Fall eines Jungen verwiesen, der von seinem Lehrer geschlagen worden sei..."

Das ist doch der übliche reißerische linke TAZ-Quatsch!
Kommentar ansehen
09.06.2006 20:07 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist daran neu? Bild fantsiert sich eine Story zusammen, wobei die TAZ das natürlich genauso macht. Hmmm, normalerweise hackt doch keine Krähe der anderen ein Auge aus, ist jetzt trotz der WM schon ein so tiefes Sommerloch, das die beiden Schmierfinken über sich selbst herziehen?
Kommentar ansehen
09.06.2006 20:09 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: TAZ klagt über Hetzkampagnen der Bild...

Ooooh, hat da jemand Pipi in den Augen?

Das pseudointelligente Blatt für Salonlinke Altsozialisten ist doch keinen Deut besser...
Kommentar ansehen
09.06.2006 20:34 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Absoluter Senf! Ein Schüler hat keine Lehrerin zu schlagen - Punkt, was auch immer diese beiden Zeitungen als Entschuldigung zu erfinden versuchen. Wenn Sozialpädagogen sich einmischen dürfen, dann werden ganz schnell Täter mit Opfer vertauscht, für alles gibt es Verständnis und am Ende wird der Täter entschädigt. Soviel Senf habe ich schon lange nicht mehr gelesen.
Kommentar ansehen
10.06.2006 07:52 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie immer jemand sagt etwas, die bild schreibt etwas völlig anderes, und anschließend interessiert niemanden was denn da eigentlich gesagt wurde, in der bild stand ja sowieso was ganz anderes...
auch hier wird wider besseres wissen erstmal munter drauflosgeseiert, was die grauen zellen so hergeben - oder eben gerade nicht...
der schulsenator hat nicht nur keine ahnung von gar nichts, kann nicht mal bis zur nächsten ecke denken und liest auch noch die falsche zeitung, er hat, so wie es aussieht, noch nicht mal einen pr berater, der ein wenig auf ihn aufpasst, und schadensbegrenzend verhindert dass er den mund aufmacht, wenn der denkapparat mal wieder nicht so will, wie er eigentlich sollte. manchmal fragt man sich wirklich, was solche leute in der politik verloren haben. oder in internetforen, wo wir schonmal dabei sind...

wie ich den letzten satz in der quelle verstehen darf, weiss ich auch nicht so genau. aber schönen gruß an den proofreader der taz. neuen kaffee aufsetzen, vielleicht? ;-)
Kommentar ansehen
12.06.2006 15:51 Uhr von ladym.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bild ist übel! die Bild-Zeitung ist ja nicht das erste Mal im Zusammenhang mit Lügen, Verleumdung, unseriöse Berichterstattung zu sehen. Die Bild-Zeitung ist eines der übelsten Dinge die in der BRD existieren. Mehr Schmutz und Dreck gibt es wohl kaum.
Kommentar ansehen
12.06.2006 16:03 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Böse dieser Welt? Enteignet Springer?
Denkt der Mob, was die Bild schreibt?
Oder schreibt die Bild, was der Mob denkt?

Ein bisschen von beidem. Jeder dritte Deutsche ist kaum in der Lage dem Inhalt der Tagesschau zu folgen. Hintergründe und Zusammenhänge verstehn nur die weingsten.
Die Öffentliche Meinung ist ein Sammelsurium an Vorurteilen, die sich gelassen in die Schubladden der Meinugsmonopolisten packen lassen.

Viele dieser vorgeferigten Block-Meinungen lesen wir auch hier pausenlos. Eine davon ist die Bild-Meinung.

Um die plakativen Inhalte ihrer Meinungsfraktionen zu verkaufen, fälschen die Medien Nachrichten, mehr oder weniger plump. Am offensichtlichsten tut das die Bild, weil sie sehr zurückgebliebene Menschen erreichen muss.
Niemanden stört dabei der Jammer über den Verfall der
Sitten über der semipominenten Plastiktitten-Maus und aufgeilend formulierter Vergewatigungs-Prosa.

Wer die Bild liest versteht, was der Grossteil seiner Mitbürger denkt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19 Menschen mit Spitzhacke ermordet: Chinese wird zu Tode verurteilt
Auch Bosch war in die geheimen Absprachen der deutschen Autobauer involviert
Urteil: Dieselautos drohen Fahrverbot in Stuttgart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?